Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

NOR-Komponente in CMOS-Technologie
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Physik-Forum -> NOR-Komponente in CMOS-Technologie
 
Autor Nachricht
Vela
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 17.08.2005
Beiträge: 25

BeitragVerfasst am: 20 Sep 2005 - 18:33:03    Titel: NOR-Komponente in CMOS-Technologie

Hallo zusammen,

bei der Vorbereitung einer meiner elektrotechnischen Vordiplomsprüfungen bin ich momentan mit pMOS-, nMOS-Technologie, also der sog. CMOS-Technologie konfrontiert.
Damit hab ich leider ein paar Probleme.
Shocked

Zunächst ist mir nicht ganz klar, was nMOS- und pMOS-Technologien sind. Ich hab zwar mein Vorlesungsskript mit einigen netten Bildchen, kann aber das, worum es dabei geht, nicht in Worte fassen (und genau das sollte ich in der mündlichen Prüfung).
Darum meine Bitte: Kann mir jemand in Kürze und mit eigenen Worten erklären, worum es bei der CMOS-Technologie (also nMOS und pMOS) geht?

Ich habe in meinem Skript außerdem ein wunderbares Bild, wie man eine NOR-Komponente in CMOS-Technologie darstellt - wie dabei einerseits der nMOS-Teil und andererseits der pMOS-Teil aussieht. Confused
Wie steht das in Zusammenhang zu NOR?

Danke schonmal für eure Hilfe!
rakatöser
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 24.10.2005
Beiträge: 558

BeitragVerfasst am: 24 Okt 2005 - 03:21:37    Titel:

Also CMOS heist komplementärer metall oxid semiconductor. Das ist nix anderes wie ein symetrisch aufgebauter Transistor.
Der grosse Unterschied zum normalen transistor ist allerdings ,dass die ansteuerung stromlos erfolgt. D.h. die MOSFETs haben eine ziemlich geringe leistungsaufnahme.
Es gibt selbstsperrende und selbstleitende MOSFETs.
Die Funktionsweise ist folgende:
legst du eine spannung vom gate+ nach source- so werden beim selbstsperrenden nMOS transistor elektronen von unten an das gate herangezogen dies bewirkt dass unterm gate ein leitungskanal zwischen drain und source gebildet wird-->transistor schaltet durch.
Du kannst also mit einer verhältnismässig kleinen spannung ohne grössere verluste extrem hohe ströme steuern. Also n steht für n kanal und p für pkanal also elektronen/löcher.

Ein NOR Gatter lässt sich genau gleich wie mit konventionellen transistoren aufbauen.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Physik-Forum -> NOR-Komponente in CMOS-Technologie
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum