Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Beschleunigung
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Physik-Forum -> Beschleunigung
 
Autor Nachricht
Alessandro
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 22.02.2005
Beiträge: 5
Wohnort: Dachau

BeitragVerfasst am: 04 Okt 2005 - 18:01:03    Titel: Beschleunigung

Hallo!! Kann mir jemand helfen? Zwei Autos fahren zunächst mit der konstanten Geschwindigkeit von 80 Km/h in einigem Abstand hintereinenader. Als sich der Fahrer von Fahrzeug 2 zum Überholen entschließt, beschleunigt er sein Fahrzug in 3,0 s auf 100 km/h un dbehält anschließend seine Geschwindigkeit bei. Der Überholvorgang ist abgeschlossen, wenn Fahrzeug 2 insgesamt 50 m weiter fefahten ist als Fahrzeug 1 Berechnen sie die gesamte Überholstrecke des Fahrzeugs 2 und die Dauer des Überholvorgangs!!!!



wie rechne ich des?
Crocker
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 30.06.2005
Beiträge: 1127

BeitragVerfasst am: 04 Okt 2005 - 19:04:34    Titel:

Erst mal alles in m/s umrechnen.
klaush
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 24.05.2005
Beiträge: 665

BeitragVerfasst am: 05 Okt 2005 - 06:37:41    Titel:

Es dauert eine Weile und sie fahren dabei eine hübsche Strecke. Das kommt nämlich raus, wenn man in die Physikalischen Gleichungen einsetzt
"Fahren in einigem Abstand hintereinander". Wenn man nun s=einiger Abstand einsetzt, dann kommt als Zeit t=eine Weile heraus.

Wenn du's genauer weist, dann kannst du den Überholvorgang in zwei Teile Zerlegen: Beschlunigungsvorgang und Geschwindigkeit des zweiten konstant bei 100 km/h

s(h)=v2*t+a/2t(b)²+v0*t(b) wobei t(b) die Zeit zum Beschleunigen ist
der Andere legt dabei einen Weg von

s(ü)=v0*(t+t(b))+s0 zurück, wobei s0=einiger Abstand

wenn s(h)=s(ü)+50m+l2 ist, dann is er vorbei (l2 die Summe der Fahrzeuglängen (wenn s0 der Abstand der Stoßstandgen war, und er am Ende 50 Meter mit dem Heck vor der Front des überholten sein soll)

also

v2*t+a/2t(b)²+v0*t(b))=v0*(t+t(b))+s0+50+l2

alles in m/s umrechnen und nach t auflösen (der Rest ist gegeben).
Shivet
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 09.10.2007
Beiträge: 31
Wohnort: Bei Nürnberg

BeitragVerfasst am: 09 Okt 2007 - 20:35:32    Titel:

Hallo, ich habe diese Seite entdeckt und bin wirklich dankbar, dass es so eine Plattform gibt. Ich hab exakt die selbe Aufgabe wie oben nur so wirklich kann ich das alles nicht nachvollziehen. Ich denke auch das Physik wohl nicht zu meinen Stärken gehört. Vermutlich ist meine Eröffnung richtig aber im weiteren Verlauf verlier ich dann den Faden.

1. Beschleunigungsabschnitt

v: 100 kmh - 80 km/h = 20 km/h = 5,56 m/s
x: -
t(a): 3 Sekunden
a:

a= 5,56 m/s : 3s
a= 1,85 m/s²

Dann errechne ich daraus die Strecke mit der Formel:
v0*t entfällt ja in dem Fall.
s=a/2*t²+v0*t

s=1,85 m/s /2*3s²
s=8,325 m

Wenn ich gedanklich richtig liege, dann hat er in den 3 Sekunden in denen er von 80 km/h auf 100 km/h beschleunigt hat 8,325 Meter zurückgelegt. Somit würde jetzt nur noch der Weg fehlen den er mit 80 km/h in den 3 Sekunden zurückgelegt hat. 80 km/h = 22,22 m/s

v=s/t
s=v*t
s=22,22 m/s * 3s
s=66,66 m

Als Ergebnis habe ich dann den zurückgelegten Weg von 8,325 m + 66,66 m was 74,99 meter entspricht. Jetzt würde der zweite Teil kommen der bei mir so aussieht:

2. Überholvorgang

Slangsam = Sschnell
Sl = Ss

Sl = 22,22 m/s * t + 50m
Ss= 27,78 m/s * t

Wenn ich das nun gleichsetze dann sieht die Gleichung so aus:

Sl 22,22 m/s*t+50m = 27,78 m/s *t

Wobei hier mein gesunder Menschenverstand greift und mir sagt, dass da irgendwas falsch ist. Wenn ich die Strecke brauche dann kann ich unmöglich nach t auflösen. Zumal wie könnte ich auch t berechnen wenn mir die genaue Strecke fehlt. Ich habe auch mit dem Thread http://www.uni-protokolle.de/foren/viewtopic.php?t=37088&
keinen Weg gefunden den Rechenweg irgendwie nachzuvollziehen. Das Problem ist, dass mir die nötige abstrakte Vorstellung fehlt um die Formel

v2*t+a/2t(b)²+v0*t(b))=v0*(t+t(b))+s0+50+l2

meiner gedanklichen Skizze zuzuordnen und so langsam macht sich bei mir die Verzweiflung breit, da die Schulaufgabe auch immer näher rückt. Crying or Very sad
armchairastronaut
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 31.10.2005
Beiträge: 6744
Wohnort: Colonia Claudia Ara Agrippinensis

BeitragVerfasst am: 10 Okt 2007 - 11:50:35    Titel:

klaush hat folgendes geschrieben:
Wenn man nun s=einiger Abstand einsetzt, dann kommt als Zeit t=eine Weile heraus.


Das ist hübsch, aber die Aufgabenstellung besagt, man möge die Sache als abgeschlossen betrachten, wenn Fahrzeug 2 50 m mehr gefahren sei als Fahrzeug 1.
Spitzfindig könnte ich auch sagen, der Fahrer entschießt sich zum Überholen, wenn er noch 100m hinter dem anderen Fahrzeug hängt. Wenn er 50m mehr fährt als der zu Überholende, liegt er immer noch 50m zurück.

Aber egal, hier geht es ja nicht um Realitäten...

Beschleunigung a=(v2-v1)/t_a

wobei v2=100 : 3,6 [m/s]
v1=80 : 3,6 [m/s]
t_a = 3s

s_a=a/2*t_a² ist der Weg, den Fahrzeug 2 relativ zu Fahrzeug 1 zurücklegt, während es beschleunigt.

s_ü=50m - s_a ist der Weg, den das überholende Fahrzeug nach dem Beschleunigen noch mehr zurück legen muss als das überholte Fahrzeug.
Es tut dies mit der Geschwindigkeit v_ü=v2-v1.

t_ü=s_ü/v_ü ist die Zeit, die das überholende Fahrzeug noch mit v2 fährt, bis der Vorgang beendet ist.

Gesamtzeit: t=t_a+t_ü

Gesamtstrecke: s=50m + v_1*t
Shivet
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 09.10.2007
Beiträge: 31
Wohnort: Bei Nürnberg

BeitragVerfasst am: 11 Okt 2007 - 18:50:59    Titel:

Ah super danke, ich glaube ich habe den Rechenweg nun verstanden. Mal gucken ob ich auf die Lösung komme.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Physik-Forum -> Beschleunigung
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum