Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Mathematisches Problem in Mechanik - Zugkraft
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Mathe-Forum -> Mathematisches Problem in Mechanik - Zugkraft
 
Autor Nachricht
David-clp
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 21.09.2005
Beiträge: 101

BeitragVerfasst am: 09 Okt 2005 - 16:53:08    Titel: Mathematisches Problem in Mechanik - Zugkraft

Aloha,

ich sitze aktuell fast eine Stunde schon ander Aufgabe, komme aber nicht auf die Lösung.

Ich habe in einem Dreieck einen Winkel gegeben und eine Seite. Kein rechter Winkel vorhanden, wie soll ich da jetzt rechnen?

Auch die Aufteilung in rechte winkel bringt mich nicht weiter, dann habe ich halt Winkel, Winkel, Winkel gegeben. Irgendwo hapert es bei mir wohl.

Hmm, vielleicht kann da jemand einen Blick drauf werfen?

Simonomis
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 09.10.2005
Beiträge: 142
Wohnort: Norddeutschland

BeitragVerfasst am: 09 Okt 2005 - 17:00:30    Titel:

Sieht mir sehr nach Technische Mechanik aus.

Du stellst zwei Gleichungen auf.Eine für die Horizontalkräfte und eine für die Vertikalkräfte:

4800N = F1*cos(40°)+F2*cos(25°) in Zugrichtung

0 N = F1*sin(40°)+F2*sin(25°) in Längsrichtung Null
Simonomis
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 09.10.2005
Beiträge: 142
Wohnort: Norddeutschland

BeitragVerfasst am: 09 Okt 2005 - 17:01:52    Titel:

Ich gehe mal davon aus, das die Querkräfte Null werden sollen.

Wenn nicht, sage dieses, Shocked
David-clp
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 21.09.2005
Beiträge: 101

BeitragVerfasst am: 09 Okt 2005 - 17:05:13    Titel:

Oha,

danke für die schnelle Hilfe.

Allerdings ist mir schleierhaft, wie du auf die Gleichungen gekommen bist. Hast du einfach den normalen Cosinussatz auf nicht rechtwinklige Dreiecke angewendet und umgestellt, oder wie hab ich mir das vorzustellen?
aldebaran
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 30.09.2004
Beiträge: 1673

BeitragVerfasst am: 09 Okt 2005 - 17:06:01    Titel:

Hi,

damit die Resultierende von F_1 und F_2 in der Längsachse wirkt muss gelten: (Zerlegung in x- und y-Komponenten)

F_1*sin40° = F_2*sin25 (I)
F_1*cos40° + F_2*cos25°=F = 4,8kN (II)

aus (I): F_1 = (F_2*sin25)/sin40°

eingesetzt in (II) [(F_2*sin25)/sin40°]*cos40° + F_2*cos25°= 4,8kN

umgestellt:
F_2 = F/[(sin25/sin40°)*cos40° + cos25°] = 4,8/[(sin25/sin40°)*cos40° + cos25°]=3,4043kN

Nachtrag: etwas zu langsam !!
Simonomis
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 09.10.2005
Beiträge: 142
Wohnort: Norddeutschland

BeitragVerfasst am: 09 Okt 2005 - 17:36:14    Titel:

Noch mal zu meiner Antwort:
Razz
0 N = F1*sin(40°)-F2*sin(25°) in Querrichtung Null
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Mathe-Forum -> Mathematisches Problem in Mechanik - Zugkraft
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum