Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Frage Mengen und Quadratischen Funktionen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Mathe-Forum -> Frage Mengen und Quadratischen Funktionen
 
Autor Nachricht
-]BoBbY[-
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 09.10.2005
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 09 Okt 2005 - 19:26:12    Titel: Frage Mengen und Quadratischen Funktionen

Hi, schreibe ne Mathe Klausur und stehe noch leicht auf dem schlauch. einmal habe ich ne Frage zu Mengen, was bedeuten Betagsstriche und wie muss man die interwalle verstehen Beispiel ]-3,3] Und dann habe ich ne Frage zu quadratischen Funktion, da ich die letzte Stunde nicht da war komme verstehe ich das nicht Sad hier mal ne aufgabe:

Gegeben f(x)=2x²+3x-4

a.) die scheitelpunktsform und der scheitelpunkt
b.) die nullstellen
c.) schnittpunkte mit der funktion g(x)=3x-4

wäre nett wenn mir einer weiterhelfen könnte danke im voraus gruss Sven
KTU
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 17.01.2005
Beiträge: 188
Wohnort: Cologne

BeitragVerfasst am: 09 Okt 2005 - 19:41:46    Titel:

a) mit quadratischer ergänzung in die Form (x-d)^2+e bringen
b) pq Formel oder Mitternachtsformel anwenden
c) gleichsetzen nach x hin auflösen
Nerak23
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 08.10.2005
Beiträge: 408

BeitragVerfasst am: 09 Okt 2005 - 19:44:56    Titel: Re: Frage Mengen und Quadratischen Funktionen

-]BoBbY[- hat folgendes geschrieben:


Gegeben f(x)=2x²+3x-4

a.) die scheitelpunktsform und der scheitelpunkt
b.) die nullstellen
c.) schnittpunkte mit der funktion g(x)=3x-4


a)
Scheitelpunkt bestimmen:

wollen folgende Form haben: a*(x-b)^2+c.
(das kannst Du selbst sicherlich ausrechen!) Scheitelpunkt ist dann b.

b)
Nullstellen:

2x²+3x-4=0 mit pq formel lösen!

c)

3x-4=2x²+3x-4. ebenfalls mit pq-formel lösen.
-]BoBbY[-
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 09.10.2005
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 09 Okt 2005 - 19:51:45    Titel:

Mhhhhh wie genau funktioniert diese pq formel? habe das wohl schonmal gehört aber weiß nicht was das ist und was ist bei a.) den c?
Ingo314
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 10.07.2005
Beiträge: 522

BeitragVerfasst am: 09 Okt 2005 - 20:24:40    Titel:

a) Ableitung, exremstelle berechnen. oder
quad. ergänzung, wenn du das net kannst frag nochmal, ich zeig dir die ingosche methode.

b) wenn du zu faul bist vorm x² eine 1 zu machen nimm die abc formel.

c) gleichsetzen und nach x auflösen!!!!!!!
-]BoBbY[-
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 09.10.2005
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 09 Okt 2005 - 20:25:36    Titel:

Also bei a.) komme ich dann auf 2x²-40 oder? wie kann ich das denn weiterauflösen und dann den scheitelpunkt bestimmen!? Und mit der pq Formel komme ich gar nicht zurecht..... was ist den p und was q? Danke Gruss Sven

wie geht den die ingosche Formel? Hört sich ja interessant an ^^ Warum muss Mathe nur immer so kompliziert sein Sad


Zuletzt bearbeitet von -]BoBbY[- am 09 Okt 2005 - 20:28:06, insgesamt einmal bearbeitet
Nerak23
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 08.10.2005
Beiträge: 408

BeitragVerfasst am: 09 Okt 2005 - 20:27:01    Titel:

c ist der Achsenabschnitt.

pq formel:

Habe Gleichung x^2+px+q=0

lösung:

x=-p/2+(-)sqrt(p^2/4-q)
-]BoBbY[-
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 09.10.2005
Beiträge: 4

BeitragVerfasst am: 09 Okt 2005 - 20:33:10    Titel:

Also die Formel habe ich jetzt auch gefunden..... Aber was ist den jetzt wieder p und was q ? Warum nehmen die den bei jeder Formel andere Variablen? Man das macht mich noch ganz kirre Sad

Kann mir das vielleicht einer vorechnen??? Vielleicht cheke ich das dann besser.! Wäre super super nett. Muss das unbedingt bis morgen in meinen Kopf bekommen.
Ingo314
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 10.07.2005
Beiträge: 522

BeitragVerfasst am: 09 Okt 2005 - 21:34:30    Titel:

man man man, ist das denn so schwer?? Basic!

also:

a) f(x)=2x²+3x-4

Scheitelform: die zwei muss weg!: f(x)/2=x²+1,5x-2

f(x)/2=(x+3/2)²-(3/2)²-2

und dann mit 2 multiplizieren um auf 1 f(x) zu kommen und ablesen!!!!!!

b) setz doch einfach in die abc formel ein!! da muss man nicht denken, wirklich net!!! verpsrochen!man nennt sie auch mitternachtsformel!

c) g(x)=f(x) und bring alles auf eine seite und fasse zusammen!!!! und nimm dann die abc formel und dann kriesgt du die x werte x1 und x2 raus und bildest dann entweder g(x1) oder f(x1) und g(x2) oder f(x2)

und fertig, also das sollte man wirklich hinkreigen, das ist ein witz!
Delta Joe
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 04.10.2005
Beiträge: 90
Wohnort: Freiburg

BeitragVerfasst am: 09 Okt 2005 - 21:51:42    Titel:

hallo, weiss nicht ob sich deine ersten beiden fragen schon geklaert haben.

IxI = x , falls x >0 oder x =0
IxI =-x, falls x <0

d.h. du rechnest aus, was zwischen den betragstrichen steht, und aenderst falls noetig das vorzeichen, sodass du etwas positives (oder 0) erhaelst.

Intervalle: ]-3,3] ist ein linksoffenes, rechtsabgeschlossenes intervall, d.h. alle reellen zahlen zwischen -3 und 3, wobei der endpunkt am offenen ende (=-3) fehlt, der endpunkt am abgeschlossenen ende (=3) dazu gehoert.
[a,b]=abgeschlossenes intervall, ]a,b[=offenes intervall
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Mathe-Forum -> Frage Mengen und Quadratischen Funktionen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum