Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Facharbeit
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Mathe-Forum -> Facharbeit
 
Autor Nachricht
ELLinopoulo
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 19.05.2005
Beiträge: 96

BeitragVerfasst am: 11 Okt 2005 - 14:38:00    Titel: Facharbeit

Hallo,
ich habe einen aufgabenzettel von meiner lehrerin bekommen, in den ferien soll ich eine facharbeit schreiben, (( Shocked ))

Ich weiß nur nicht wie?!?!?!
Vielleicht könnt ihr mir ja helfen.
Ich geb euch mal die aufgabenstellung, wie sie es definiert hat..

Thema: Anwendungen der Exponentialfunktion

1. Wachstumsfunktion, logische Wachstumsfunktion
Aufgaben:
Aufgabe 1.1 Eine Frischmilchprobe erhalte etwa 600 Keime. Nach einer stunde ist die zahl auf etwa 2100, nach zwei stunden auf etwa 7350 keime gewachsen.
Bestimmen sie die wachstumsfunktion.

Aufgabe 1.2 Eine Pilzkultur, deren Wachstum exponentiell verläuft, erhöht ihre Masse am ersten Beobachtungstag 11 g auf 12,4 g.

a) Stellen sie die wachstumsfunktion N(t) auf (t in Tagen, N in g).
b) Skizzieren Sie den Graph von N
c) Bestimmen sie die verdopplungszeit T.
d) Welche Pilzmasse wird nach 5 tagen (nach 219 Stunden) erreicht?

2. Exponentieller Zerfall, Die Radiokarbonmethode
2.1 Ein Kunsthändler preist das bild eines alten Meisters an, der vor 600 jahren gewirkt hat. ein kunde möchte die echtheit des gemäldes mit der radiokarbon-methode prüfen lassen.
Welcher prozentuale 14C-Anteil müßte sich bei der Untersuchung des in der leinwand enthaltenen kohlenstoffes ergeben, wenn das bild keine fälschung ist?

2.2 In der medizin wird das radioaktive Jod-Isotop 131J für therapeutische und diagnostische zwecke verwendet. die physikalische halbwertzeit beträgt 8,08 Tage.
a) Stellen sie die zerfallsfunktion auf, und skizzieren sie deren graph.
b) einem patienten wird versehentlich das 3,5-fache der normaldosis eingespritzt.
er muß daher beobachtet werden, bis die aktivität im körper auf einen wert gesunken ist,der derjenigen entspricht, die von der halben normaldosis hervorgerufen wird.
nach welcher zeit kann der patient entlassen werden, wenn man von der physikalischen halbwertzeit ausgeht (die biologische halbwertzeit ist kürzer,da der körper die substanz auch auf natürlichem wege abbaut).

2.3 In der höhle von Lascaux in Frankreich wurde holzkohle gefunde´n.Messungen ergaben das im kohlenstoff dieser holzkohle zu etwa einem 14C-zerfall pro gramm und minute zu beobachten sind. bestimmen sie das alter der holzkohle von lascaux.

Hinweise:


Es wird erwartet, dass sie die zu oben angegebenen unterpunkten die Theorie erarbeiten und verständlich kommentiert darlegen, ohne die Lehrbücher abzuschreiben.
Anschließend lösen sie bitte die angegebenen Aufgaben.Auch hier wird erwartet, dass sie ihre lösungsschritte geeignet kommentieren.

Informieren sie sich über anforderungen, Aufbau und äußere Form einer facharbei. Grobe Verstöße führen zu Punktabzug.
Simonomis
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 09.10.2005
Beiträge: 142
Wohnort: Norddeutschland

BeitragVerfasst am: 11 Okt 2005 - 14:58:47    Titel:

Möchtest du nur wissen, wie man so eine Facharbeit aufbauen soll bzw. logisch schlussfolgert, argumentiert und präsentiert oder willst du Ansätze bzw. Ergebnisse zu diesen Aufgaben.

Die Anwendungen der Exponentialfunktion werden in vielen Büchern und Internetseiten beschrieben. Hier handelt es sich ja um Standardanwendungen wie Halbwertszeit, biologische und chemische Prozesse etc... Müsste also ziemlich häufig beschrieben worden sein.

Dann brauchst du nur deine Daten einzusetzen und erhälst einen aussagekräftigen Wert.

Über den Aufbau einer Facharbeit wärst du in diesem Forum falsch, denn bei der Anfertigung einer Facharbeit muss man sich eh intensiv damit ausseinandersetzen.
ELLinopoulo
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 19.05.2005
Beiträge: 96

BeitragVerfasst am: 11 Okt 2005 - 15:02:54    Titel:

Ich glaub ich komm garnicht damit zurecht, denn was ist ist überhaupt 14C-zerfall pro gramm.
Ich werde ziemliche probleme haben diese arbeit zu schreiben, deswegen dachte ich in diesem forum zu schreiben.
Ansätze wie ich die aufgaben zu lösen haben wären nicht schlecht...denn wie gesagt, ich denke ich werde ziemliche probleme haben...

Wo kann ich mich denn informieren, wenn dieses forum falsch ist für facharbeiten???

MfG
Simonomis
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 09.10.2005
Beiträge: 142
Wohnort: Norddeutschland

BeitragVerfasst am: 11 Okt 2005 - 15:11:22    Titel:

Ich glaub ich komm garnicht damit zurecht, denn was ist ist überhaupt 14C-zerfall pro gramm.
Ich werde ziemliche probleme haben diese arbeit zu schreiben, deswegen dachte ich in diesem forum zu schreiben.
Ansätze wie ich die aufgaben zu lösen haben wären nicht schlecht...denn wie gesagt, ich denke ich werde ziemliche probleme haben...

Wo kann ich mich denn informieren, wenn dieses forum falsch ist für facharbeiten???

MfG

14C-Zerfall ist der Zerfall von radioaktiven Isotopen des Kohlenstoffs. Hier rechnet man mit Halbwertszeiten. Diese Methode hatte ich in Physik am Gymnasium.
http://de.wikipedia.org/wiki/Radiokarbonmethode
Simonomis
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 09.10.2005
Beiträge: 142
Wohnort: Norddeutschland

BeitragVerfasst am: 11 Okt 2005 - 15:13:15    Titel:

Für die Wachstumfunktion:
http://www.mathebank.de/tiki-index.php?page=Wachstumsfunktion

Für die
ELLinopoulo
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 19.05.2005
Beiträge: 96

BeitragVerfasst am: 11 Okt 2005 - 16:00:46    Titel:

Und wie soll ich die facharbeit nun genau gestalten?
denn:

Es wird erwartet, dass sie die zu oben angegebenen unterpunkten die Theorie erarbeiten und verständlich kommentiert darlegen, ohne die Lehrbücher abzuschreiben.
Anschließend lösen sie bitte die angegebenen Aufgaben.Auch hier wird erwartet, dass sie ihre lösungsschritte geeignet kommentieren.

Informieren sie sich über anforderungen, Aufbau und äußere Form einer facharbei. Grobe Verstöße führen zu Punktabzug.
Ingo314
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 10.07.2005
Beiträge: 522

BeitragVerfasst am: 11 Okt 2005 - 16:02:17    Titel:

gehst du noch zur schule?

Liebe grüße euer ingo.
ELLinopoulo
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 19.05.2005
Beiträge: 96

BeitragVerfasst am: 11 Okt 2005 - 16:38:29    Titel:

Ja, ich soll diese Facharbeit schreiben in Mathe,
wie aber soll ich die machen, wie hat so eine MATHE - FACHARBEIT auszusehen??? Shocked Shocked

Das ist mein problem!
Ingo314
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 10.07.2005
Beiträge: 522

BeitragVerfasst am: 11 Okt 2005 - 17:33:34    Titel:

Am besten du nimmst LATEX! das programm eigent sich gut.
Zunächste machst du eine kleine einleitung ühber die mathematische modellierung von Wachsttums und zerfalls prozessen durch die e funkton underklärst welchen vorteil diese hat.
und dann nimmst du dir dein thema vor. und fertig. easy!

Liebe grüüße euer ingo
Nerak23
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 08.10.2005
Beiträge: 408

BeitragVerfasst am: 11 Okt 2005 - 17:38:54    Titel:

Hallo,

der Anfang ist immer das schwierigste, wenn man erstmal die ersten Seiten hat, gehts leichter.

Also, ich würde vorschlagen, Du informierst Dich erst einmal über e-Funktionen, Zerfallsprozesse, Wachstumsverhalten. Da ist vielleicht ein Mathebuch für Chemiker nicht so schlecht.
Diese Materie ist nicht besonders schwierig.

Dann machst Du Dir mal eine Stichpunktartike Skizze, wie Du Deine Arbeit gliedern möchtest:

Beispiel:
1.) Einleitung (Was wird in der Arbeit gemacht werden, wie ist es motiviert)
2.) Die e-Funktion, Grundlegendes
3.) Anwendungen in der Praxis - Wachstums und Zerfallsprozesse
4.) Ergebnisse (Vielleicht ein Paar Rechnungen in Matlab, Bilder)
5.) Ausblick (weitere komplizierterer Anwednungen, nur grob Skizzieren)
6.) Zusammenfassung (nochmal kurz den Inhalt der Arbeit zusammen fassen)

Wenn Du das hast, dann fängst Du einfach mal an die Einleitung zu schreiben. Daran kannst Du Dich dann durch die weitere Arbeit hangeln.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Mathe-Forum -> Facharbeit
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter
Seite 1 von 8

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum