Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

nachweis einer punktsymmetrie zum wendepunkt
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Mathe-Forum -> nachweis einer punktsymmetrie zum wendepunkt
 
Autor Nachricht
tog_gi
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 28.08.2005
Beiträge: 997
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 19 Okt 2005 - 19:48:20    Titel:

wir reden ueber eine andere Funktion ^^

nicht mehr -x sondern +x

und dann wuerde mein ausgang doch stimmen.
waer ja das gleiche was du gemacht hast.
Wendepunkt ist (1l0)
weshalb
das folgt
g(0-1) = -g(0+1)
statt x den wert eingesetzt.

naja war ja die gleiche idee Wink
tog_gi
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 28.08.2005
Beiträge: 997
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 19 Okt 2005 - 19:52:40    Titel:

algebrafreak hat folgendes geschrieben:

Wenn dein Lehrer Aufgaben stellt, die er selbst nicht versteht bzw. nicht lösen kann, dann ist es sein Problem. Nicht Deins.


das hab ich ihm heute lang und breit erklaert.
um genauer zu sein.. mit drei woertern..
so ein schei*
>.< dann flogen fetzen sag ich dir~
*was haben sie da bitte gesagt Sung Min?!*
^^ nur war meine antwort echt unschlagbar
Wenn Sie unsere Klausur als Dreck bezeichen, darf ich ihr AB mit dem wort Schei* beschmuecken. Zwei saetze.. eine falsch.. 50%

und 4 war unser durchschnitt (4 entsprechen ja 50%) in der Klausur Wink
beste~ ich hasse ihn ja so


Zuletzt bearbeitet von tog_gi am 19 Okt 2005 - 20:17:31, insgesamt einmal bearbeitet
algebrafreak
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 28.10.2004
Beiträge: 4143
Wohnort: Passau

BeitragVerfasst am: 19 Okt 2005 - 20:12:10    Titel:

Zitat:
nicht mehr -x sondern +x


Das kann ich nicht riechen. Ich habe mich hier lediglich allgemein darüber ausgelassen. Wenn der W_p(1,0) ist dann ergibt sich, wiederrum aus obigen Gleichungen,

f(e+1) -f(1) = f(1) - f(1-e) <=>
f(e+1) = -f(1-e)

Und das entspricht deinem Ansatz.
tog_gi
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 28.08.2005
Beiträge: 997
Wohnort: Berlin

BeitragVerfasst am: 19 Okt 2005 - 20:15:22    Titel:

^^ dankeschoen~
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Mathe-Forum -> nachweis einer punktsymmetrie zum wendepunkt
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3
Seite 3 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum