Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Logarithmusfunktionen
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Mathe-Forum -> Logarithmusfunktionen
 
Autor Nachricht
Jank!e
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 14.09.2005
Beiträge: 422
Wohnort: Koblenz

BeitragVerfasst am: 21 Okt 2005 - 11:09:52    Titel:

also:

fängst du mit Anfangstemperatur a=95 an, so wird die Zeit auch von Anfang an berechnet. Nimmst du aber für a eine andere Grosse, zum Beispiel du hast in 4 Sekunden t = 90 Grad und schreibst a = 90, so wird auch die Zeit rauskommen, die um 4 Sek kleiner ist, also die frühere (mit a = 95).
The-Mick
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 26.03.2005
Beiträge: 207

BeitragVerfasst am: 22 Okt 2005 - 10:44:49    Titel:

Aber die erste Aufgabe kann ich noch immer nicht Sad ....


Hilfe, bitte....
Gauss
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 20.04.2005
Beiträge: 2063

BeitragVerfasst am: 22 Okt 2005 - 10:48:42    Titel:

Dieses a und k sind Konstanten, die z.B. vom Stoff oder Druck u.s.w. abhängen. Die hast du aus guten Grund nicht vorgegeben, t ist die Zeit von der die Funktion abhängt. (erkennst du am T(t))
The-Mick
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 26.03.2005
Beiträge: 207

BeitragVerfasst am: 22 Okt 2005 - 11:00:17    Titel:

Wieso wird bei der ersten Aufgabe ide Wachstumskonstante k=0,6 in den Exponenten gepackt und nicht direkt als Wachstumsfaktor genommen.
Der wäre mit 0,6 ja auch ein negativer Wachstumfaktor, daher --> Abnahme. Aber so ist es doch eigentlich, der Wachstumsfaktor ist das "q" bei
ENDW=STW*q^n. Und wird net in den Exponenten gepackt.... Wieso dann hier?
Gauss
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 20.04.2005
Beiträge: 2063

BeitragVerfasst am: 22 Okt 2005 - 11:04:06    Titel:

Ja das soll ja auch negativ sein, weil ein sich abkühlender Körper kälter wird, oder? Ich weiss jetzt nicht genau was du wissen willst.
The-Mick
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 26.03.2005
Beiträge: 207

BeitragVerfasst am: 22 Okt 2005 - 11:36:29    Titel:

ich habe gelernt, dass man den Wachstumfaktor mal den Startwert rechnnet und halt anhand der Jahre/Minuten etc. den Exponenten draufsetzt. Nun muss man aber bei der zweiten Aufgabe die Wachstumskonstante als Exponent nutzen und nicht mit dem Startwert multiplizieren. Außerdem nimmt man für den Wachstumsfaktor die e-Zahl, was nicht direkt in der Aufgabe angegeben ist.....

So:

Gewohnt: Endwert=Startwert*q^n (q wären bei mir die 0,6)

Richtig: Endwert=Startwert*e^(0,6*t)

Wieso also diese "Veränderung"...

Ich weiss es ist schiesse zu erklären... Embarassed
The-Mick
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 26.03.2005
Beiträge: 207

BeitragVerfasst am: 22 Okt 2005 - 11:38:06    Titel:

Gauss hat folgendes geschrieben:
Ja das soll ja auch negativ sein, weil ein sich abkühlender Körper kälter wird, oder? Ich weiss jetzt nicht genau was du wissen willst.


Sorry, wir reden aneinander vorbei, ich meine nämlich die zweite Aufgabe, du wohl die erste Wink ....
Gauss
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 20.04.2005
Beiträge: 2063

BeitragVerfasst am: 22 Okt 2005 - 11:42:34    Titel:

Eigentlich ist es egal ob q=e oder eine andere Zahl ist, wenn dir e nicht gefällt dann nimm die 2, dann ändert sich aber die Wachstumskonstante. Es rechnet sich aber mit e leichter (wegen der Ableitung). Außerdem erhälst du das als Lösung der Differentialgleichung:

y'=k*y
The-Mick
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 26.03.2005
Beiträge: 207

BeitragVerfasst am: 23 Okt 2005 - 10:20:30    Titel:

Kennt vielleicht jemand eine Seite, die noch welche von dieser Art Aufgaben parat hat? Ich wollte die noch ein bisschen üben oder hat jemand anderweitig Aufgaben?

Gruß

Mick
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Mathe-Forum -> Logarithmusfunktionen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum