Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

anordungsaxiomaufgabe
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Mathe-Forum -> anordungsaxiomaufgabe
 
Autor Nachricht
sandra85
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 23.10.2005
Beiträge: 88

BeitragVerfasst am: 23 Okt 2005 - 15:35:22    Titel: anordungsaxiomaufgabe

Brauche Hilfe:

wie kann man mti hilfe der anordunungsaxiome x,y,x`,y` element aus IR
beweisen, dass x<y<0 => x^2> y^2

???
algebrafreak
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 28.10.2004
Beiträge: 4143
Wohnort: Passau

BeitragVerfasst am: 23 Okt 2005 - 16:03:49    Titel:

Schreibe mal, welche Du meinst. Ich weiß die nicht auswendig und bin zu faul um nachzuschauen.
sandra85
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 23.10.2005
Beiträge: 88

BeitragVerfasst am: 23 Okt 2005 - 18:20:29    Titel:

mmh weiß nicht genau was du meinst, welche es gitb haben wir noch nicht genau durchgenommen.die aufgabe stand so auf dem zettel
algebrafreak
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 28.10.2004
Beiträge: 4143
Wohnort: Passau

BeitragVerfasst am: 23 Okt 2005 - 23:31:43    Titel:

Dann kann ich Dir auch nicht helfen, denn ich weiß nicht, was Ihr unter "Anordnungsaxiomen" versteht.
BBFan18
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 24.10.2005
Beiträge: 1791
Wohnort: Hilden

BeitragVerfasst am: 26 Okt 2005 - 01:04:25    Titel:

Man kann man sich doch zusammen reihmen.

1) Für jede Zahl gilt eine der drei Aussagen:
- a<0
- a=0
- a>0

2) AUs a,b>0 folgt: A+B>0, ab>0

3) Zu jeder reellen Zahl a gibt es eine natürliche Zahl n, so dass n-a>0 ist

Man kann es zusammenfassen als: in R kann man + und - unterscheiden und die BEzeichnung > oder < machen Sinn (anders als C, der Körper ist nicht angeordnet).


Zu deiner Frage:

x<y<0 mult mit -1 ergibt
x>y>0, also x,y sind größer null und x>y =>

da x,y >0 und x>y ist x^2 erst recht größer als y^2.

Hoffe ich konnte dir helfen.
algebrafreak
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 28.10.2004
Beiträge: 4143
Wohnort: Passau

BeitragVerfasst am: 26 Okt 2005 - 10:17:20    Titel:

Zitat:
Man kann man sich doch zusammen reihmen.


Eben nicht. Ich habe schon mehrere davon gesehen. Es ist aber nicht das Problem daran. Ich geht schwer davon aus, dass der Threadersteller nicht einmal die Geduld aufbringt in sein Skript oder Vorlesungsmitschrift reinzuschauen, um die Aufgaben anzugehen. Ich würde in einem solchen Fall auch nicht helfen wollen.

P.S. Schau deinen Lösungsweg nochmal an Smile
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Mathe-Forum -> anordungsaxiomaufgabe
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum