Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Gravitation II - Fallbeschleunigung
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Physik-Forum -> Gravitation II - Fallbeschleunigung
 
Autor Nachricht
Jack Pukk
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 10.03.2005
Beiträge: 10

BeitragVerfasst am: 23 Okt 2005 - 14:52:49    Titel: Gravitation II - Fallbeschleunigung

Hallo ich bins nochmal mit einer Aufgabe, wo ich nich ganz weiß...

Ein Wetterballon erreicht die Höhe h=40km. Aus dieser Höhe fallen die Beobachtungsgeräte wieder zurück zur Erde, weil der Ballon geplatzt ist. Wie groß ist die Fallbeschleunigung zu Beginn dieser Abwärtsbewegung?
a) wenn die Erde als ruhend betrachtet wird,
b) wenn die Erddrehung berücksichtigt wird?

Ich würde zu Berechnung diese Formel hier benutzen:

...und für r halt den Erdradius + die 40 km nehmen.
Aber ist das die Formel für ruhunde Erde oder sich drehende?
Und mit welcher Formel berechne ich dann den anderen Fall?
Bitte helfen Crying or Very sad !
DANKE!
daysleeper
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 08.09.2005
Beiträge: 899
Wohnort: ESSEN

BeitragVerfasst am: 23 Okt 2005 - 16:15:52    Titel:

die formel ist richtig und gillt unter vernachlässigung der erdrotation.

die frormel, die du für zur berechnung inc. erdrotation nehemen musst, zieht von der falleschleunigung noch die zentripetalkraft ab (bzw. addiert diese, wegen anderem vorzeichen)

formel für die zentripetalkraft:

F=m*a
F=(4*pi^2*m*r)/T^2
wobei dann a=(4*pi^2*r)/T^2

T ist 24 stunden, umgerechnet in sekunden.
daysleeper
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 08.09.2005
Beiträge: 899
Wohnort: ESSEN

BeitragVerfasst am: 23 Okt 2005 - 16:17:09    Titel:

obwohl ich diese modell blöd finde, da der ballon sich ja nicht zwangsläufig "mitdreht"
Jack Pukk
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 10.03.2005
Beiträge: 10

BeitragVerfasst am: 23 Okt 2005 - 17:55:35    Titel:

aber ich hab doch die Masse des Körpers nicht gegeben....
gibts eine andere Möglichkeit?
klaush
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 24.05.2005
Beiträge: 665

BeitragVerfasst am: 24 Okt 2005 - 09:19:35    Titel:

die Masse des Körpers kürzt sich raus. Die Kraft ist
F=G mM/r² und nach dem 2. Newtonschen Gesetz gilt

F=m*a=g mM/r²...und da verschwindet das kleine m, also die Masse des Körpers (und das auch, wenn du die Zntrifugalkraft mitnimmst).
daysleeper
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 08.09.2005
Beiträge: 899
Wohnort: ESSEN

BeitragVerfasst am: 24 Okt 2005 - 23:17:21    Titel:

ehrlich gesagt, weiß ich nicht, wo euer problem ist.
ich finde da keine masse:

Zitat:
a=(4*pi^2*r)/T^2

und meiner meinung nach ist da kein fehler drin.
Wascheman
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 24.10.2005
Beiträge: 16

BeitragVerfasst am: 25 Okt 2005 - 10:27:37    Titel:

Es ist ja schließlich auch nur nach der Beschleunigung a gefragt...
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Physik-Forum -> Gravitation II - Fallbeschleunigung
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum