Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

injektiv,bijektiv,surjektiv?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Mathe-Forum -> injektiv,bijektiv,surjektiv?
 
Autor Nachricht
algebrafreak
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 28.10.2004
Beiträge: 4143
Wohnort: Passau

BeitragVerfasst am: 29 Okt 2005 - 19:02:54    Titel:

Zitat:
deine einstellung ist echt hart. dazu fällt mir nichts mehr ein. du müsstest mal genauer lesen, damit du die sorgen mancher leute hier verstehst...


Deutsche Universitäten und Abitur sind nur zu "weich". Ich würde, wenn ich könnte, eine Eignungsprüfung für naturwissenschaftliche Zweige nach einem 2-3 wöchigem Vorkurs einführen. Dann könnte man in freier Atmen in Vorlesungen und die Profs könnten dann auch auf interessante Sachen eingehen.
daysleeper
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 08.09.2005
Beiträge: 899
Wohnort: ESSEN

BeitragVerfasst am: 29 Okt 2005 - 19:05:20    Titel:

Zitat:
Ich meinte auch, dass wenn Du so einfache Aufgaben nicht kannst, dass Du ein Problem hast. Ich hätte, wenn ich so was damals im ersten Semester nicht gekonnt hätte, mich nach einem anderen Studiumgang umgeschaut oder gar daran gedacht, ob ich überhaupt für eine Hochschule geeignet bin.


wenn wild-and-cool das lesen würde, würde er sich im grabe umdrehen. oder wo ruht er in frieden? er sollte lieber hier mal frieden stiften.
Nerak23
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 08.10.2005
Beiträge: 408

BeitragVerfasst am: 29 Okt 2005 - 20:56:18    Titel:

Dann melde ich mich auch mal zu Wort.

Ich schließe mich der Meinung von Algebrafreak bis zu einem gewissen Grad an.

Man sollte eine Vorauswahl im Studium treffen, dann wuerden wir mehr wirklich gute Leute in den naturwissenschaftlichen Faechern haben.

Allerdings muss ich auch anmerken, dass in der Mathematik meistens nur gute Leute das Diplom erreichen Wink Da wird die Auswahl schon von alleine getroffen.

Ich habe mittlerweile ein wenig Überblick, da ich das Mathestudium schon eine Weile lang hinter mir habe, und neben meiner Doktorarbeit auch Uebungen betreue.
Was einem da an Vorkenntnissen aus der Schule päsentiert wird, ist manchmal schon grausig. Wenn jemand nicht weiss, was eine stetige Funktion ist, und dergleichen.

Gestern habe ich auch jemandem die Begriffe Injektivtät und Surjektivität erklärt. Aber die Mädels haben von sich auch KONKRETE Fragen gestellt. Nachgebohrt, diskutiert.

Dann macht es Spass, etwas zu erklären.
algebrafreak
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 28.10.2004
Beiträge: 4143
Wohnort: Passau

BeitragVerfasst am: 29 Okt 2005 - 21:10:12    Titel:

In welche Richtung geht deine Doktorarbeit?
Nerak23
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 08.10.2005
Beiträge: 408

BeitragVerfasst am: 29 Okt 2005 - 21:12:20    Titel:

Angewandte Mathematik, genauer Numerik.
algebrafreak
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 28.10.2004
Beiträge: 4143
Wohnort: Passau

BeitragVerfasst am: 29 Okt 2005 - 21:13:41    Titel:

Erstaunlich, dass da noch was neues gemacht werden kann. Wird wohl so ne Schrankensammlung für Approximationen sein.
Nerak23
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 08.10.2005
Beiträge: 408

BeitragVerfasst am: 29 Okt 2005 - 21:15:27    Titel:

Nein. Zusammenfuehrung zweier Verfahren aus verschiedenen Fachbereichen. Da ist noch jede Menge Theorie zu machen, gibts erst 2 Publikationen aus einem ähnlichen Bereich.
algebrafreak
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 28.10.2004
Beiträge: 4143
Wohnort: Passau

BeitragVerfasst am: 29 Okt 2005 - 21:19:53    Titel:

2 Publikationen ist ganz schön wenig...
Nerak23
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 08.10.2005
Beiträge: 408

BeitragVerfasst am: 29 Okt 2005 - 21:23:21    Titel:

Ja, (gut es kann sein, dass ich auch noch nicht alles gefunden habe, was es gibt, aber soweit ich weiss arbeiten da zur Zeit keine Leute intensiv dran) auf der einen Seite ist es schwierg, einen Einstieg zu finden, aber auf der anderen Seite ist es auch total klasse, weil es eben noch richtig was zu machen gibt.

Ist in jedem Fall besser, als auf einem ausgelutschen Thema rumzukauen Wink

Was machst Du denn?
algebrafreak
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 28.10.2004
Beiträge: 4143
Wohnort: Passau

BeitragVerfasst am: 29 Okt 2005 - 21:29:20    Titel:

Ich mache gerade Diplomprüfungen Info/Mathe. Hoffe auch irgendwo einen Stück vom Kuchen in der Lehre und Forschung abzubekommen. Aber was praktisches: Intelligente Systeme, Computer-Vision oder Computeralgebra. Will auch nen Doktor.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Mathe-Forum -> injektiv,bijektiv,surjektiv?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Seite 2 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum