Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Brauche Hilfe für meine Zukunft!
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> Brauche Hilfe für meine Zukunft!
 
Autor Nachricht
marijoo
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 19.02.2004
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 19 Feb 2004 - 18:00:26    Titel: Brauche Hilfe für meine Zukunft!

Hallo zusammen.

Ich bin 23 Jahre jung und derzeit Student an einer Berufsakademie in Thüringen. Ich hab folgendes Problem:

Dieses Studium bot sich mir als erstes an. Da ich mich dann auch noch gegen ein paar Mitbewerber durchsetzen konnte, ging ich es ein. Von vorn herein wußte ich, dass der Studiengang nur zum Teil meinen Interessen entsprach. Allerdings bekomme ich erst im 5.Semester, also im Hauptstudium in den Schwerpunktfächern so richtig Probleme am Ball zu bleiben. Ich kapiers einfach nicht mehr. Jetzt bekomme ich von allen Seiten (Firma und Eltern) extrem Druck dieses Studium abzuschließen. Aber ich komm einfach nicht klar. Ich hätte am liebsten Lust, eine ganz andere Richtung zu studieren. Bin ich da jetzt schon zu alt, oder sollte ich das lieber lassen??? Ich denke mal früher oder später wird genau solch ein Fach mich zum exmatrikulieren bringen.

Derzeit studiere ich Elektrotechnik/Automatisierungstechnik. Wobei das letztere mir überhaupt nicht liegt. Ich hab diese Richtung gewählt, weil ich in der Schule damals immer naturwissenschaftlich orientiert war.
Ich würde viel lieber mein Hobby zum Beruf machen. D.h. Sport und Tanz.

Bin bereits Volleyballtrainer und seit vielen Jahren im Tanzsport tätig. Ist das jetzt nur ein Wunschdenken von mir? Was soll ich tun???

Könnt ihr mir helfen?
Bono
Gast






BeitragVerfasst am: 19 Feb 2004 - 19:43:07    Titel: Antwort

Hi,

zu alt bist du auf keinen fall! ich hab schon studienabbrüche hinter mir und mache jetzt lieber eine ausbildung, und das mit 26! schau mal auf www.studienabbrecher.com, du wirst sehen, du bist nicht allein!

ich wünsche dir viel glück und durchhaltevermögen (familie etc... ich kenn das...)

gruss bono

p.s. du musst die nächsten 30-40 jahre in deinem job verbringen und nicht deine eltern etc...
hildebrandt
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 30.03.2004
Beiträge: 1
Wohnort: Alfter

BeitragVerfasst am: 19 Apr 2004 - 12:47:49    Titel: wie wär´s mit einem studium an der alanus hochschule...

hallo, ich hab deinen beitrag gelesen, das hat mich gerührt und an meinen eigenen studiengang erinnert. ich hab damals auch einen studienabbruch gemacht und hab mit mitte zwanzig ein eurythmiestudium angefangen. vielleicht wär das ja auch was für dich? du kannst dir die infos unter www.alanus.edu angucken.
tschüs
lisa-mona
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 10.02.2006
Beiträge: 46

BeitragVerfasst am: 12 Mai 2006 - 19:33:10    Titel: Re: wie wär´s mit einem studium an der alanus hochschule...

hildebrandt hat folgendes geschrieben:
eurythmiestudium


was ist denn das???
mykene
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 27.09.2004
Beiträge: 59

BeitragVerfasst am: 07 Jun 2006 - 13:19:12    Titel:

Ich bin auch im Zwiespalt mit meinen trockenem und phantasielosen BA Studium.

Ich dachte immer, ich sollte etwas vernünftiges, kurzes machen. Aber ich wusste nie genau was in mir steckt.

Nun bin ich unzufrieden aber sage mir eins: Erst der Abschluss, dann etwas Anders.

Ich rate dir auch dazu! Du hast genug Zeit bisher investiert, da "schaden" die letzten Monate auch nicht mehr. Oder bist du erst im 2. Jahr? (wenn ja, Möglichkeit zum Assistenten?)

Wenn du dein Diplom in der Tasche hast, dann mache das, was dir liegt und gefällt!

Aber nicht einfach so ins Blaue stürzen. Überlege jetzt (bei Zeit) was du gerne machen möchtest und wie man diese realisieren kann.

Rede mit deinen Eltern und zwar so, dass sie alles verstehen. Nicht nur deine Meinung aufschwätzen! Drehe ihnen die Worte im Mund rum und zeige ihnen, was du gerne möchtest und warum!

Und eins ist ganz wichtig: Mach dich nicht abhängig! Ob Freund, Geld oder Wohnort. Du musst gehen, dorthin wo dein Herz dich verschlägt.

...auch mal "nein" sagen.


Gute Tipps helfen nur dann, wenn du sie auch verwirklichen kannst.

Ich denke an dich Laughing
Besabstian
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 22.05.2006
Beiträge: 27

BeitragVerfasst am: 07 Jun 2006 - 14:49:27    Titel:

Also ich find auch, wenn dir das wirklich nicht gefällt, dann solltest du abbrechen! Man muss ja nicht unbedingt studieren, um Arbeit zu bekommen oder um glücklich zu sein...wenn du lieber was anderes machen willst mach es auch...wie oben schon gesagt: Du sollt das ja 30-40 Jahre machen, also mach auch etwas, dass dir gefällt.
sliderbp
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 12.02.2006
Beiträge: 1488

BeitragVerfasst am: 07 Jun 2006 - 15:03:26    Titel:

Ja schon, aber im 5. Semester abbrechen?!
Häng dich nochmal rein und dann hast du die Gewissheit auch was in der Hand zu haben für deinen alternativen Lebensweg, der ja auch nicht gerade die besten Zukunftsmöglichkeiten bietet. Außerdem kann im Sportbereich auch was ganz Anderes dazwischenkommen (Verletzungen
-> Invalide)
Wenn du Pech hast stehste am Ende mit Nix da.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> Brauche Hilfe für meine Zukunft!
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum