Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Trägheit
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Physik-Forum -> Trägheit
 
Autor Nachricht
Streuner
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 12.11.2005
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 12 Nov 2005 - 11:30:45    Titel: Trägheit

Hier meine Frage:

Kann (durch Bewegung) die Trägheit - die träge Masse - eines Körpers überwunden werden und zwar in dem Sinne, dass sie kleiner wird, je schneller sich ein Körper bewegt? Oder ist die Trägheit - die träge Masse - eines Körpers unabhängig von seiner Geschwindigkeit?

Kann mir da jemand weiterhelfen??
Whoooo
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 08.06.2005
Beiträge: 8988

BeitragVerfasst am: 12 Nov 2005 - 11:42:35    Titel:

masse nimmt (relativistisch) sogar mit der geschwindigkeit zu. man wird sozusagen immer schwerer, je schneller man wird (gilt nur für sehr hohe geschwindigkeiten).
Streuner
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 12.11.2005
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 12 Nov 2005 - 11:45:31    Titel:

Also kann man für normale Geschwindigkeiten behaupten, die träge masse eines körpers ist unabhängig von seiner geschwindigkeit?!
Aiphaton
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 07.11.2005
Beiträge: 62

BeitragVerfasst am: 12 Nov 2005 - 12:28:43    Titel:

Ja! Schlicht und ergreifend Ja!
Streuner
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 12.11.2005
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 12 Nov 2005 - 13:47:13    Titel:

Ok, alles klar! Vielen dank!

Hier noch ne frage, die damit indirekt zusammenhängt:

Macht es einen Unterschied, ob man hier auf der Erde einen Körper horizontal (ohne nennens-werte Reibung) oder im Weltall fernab von anderen Himmelskörpern beschleunigt? (Begründung)

Ich denke, dass es schon einen unterschied macht, weil ja gilt: a=F/m

und auf der erde wiegt etwas z.b. 70 kg und im Weltall ist es ja schwerelos!
aber andererseits hat ja ein gegenstand überall die gleiche trägheit! oder lieg ich hier falsch?!
daysleeper
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 08.09.2005
Beiträge: 899
Wohnort: ESSEN

BeitragVerfasst am: 12 Nov 2005 - 14:18:34    Titel:

Zitat:
im Weltall ist es ja schwerelos


würde das nicht auch bedeuten, dass raketen im weltall keine masse und damit keinen impuls hätten? wäre das nicht schlecht für die durchschlagskraft von raketen?

aber wie jeder weiß können leute wir kirk oder picard im weltall viel durch die gegend ballern und machen damit auch viel kaputt.
die wirkliche masse eines körpers ist also unabhängig von dem gewicht [thx @ metbaron], die die eine waage anzeigen würde, wenn du sie unter den körper hältst.


Zuletzt bearbeitet von daysleeper am 12 Nov 2005 - 14:27:29, insgesamt einmal bearbeitet
Streuner
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 12.11.2005
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 12 Nov 2005 - 14:21:47    Titel:

Aha, also macht es demnach keinen Unterschied, ob ich nun etwas im Weltall oder auf der Erde beschleunige! Die Beschleunigung ist die selbe?!
daysleeper
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 08.09.2005
Beiträge: 899
Wohnort: ESSEN

BeitragVerfasst am: 12 Nov 2005 - 14:24:27    Titel:

ich würde sagen ja, aber nur für den fall, dass du den körper auf der erde ortogonal zu der gravitationskraft beschleunigst (also nicht auf- oder abwärts)
metbaron
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 27.10.2005
Beiträge: 1646

BeitragVerfasst am: 12 Nov 2005 - 14:25:28    Titel:

@daysleeper

achtung: eine waage zeigt nicht die masse, sondern das gewicht an. das gewicht ist die schwerkraft die auf eine masse wirkt.
rightaway
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 19.10.2005
Beiträge: 1265

BeitragVerfasst am: 12 Nov 2005 - 14:42:18    Titel:

Man muss da zwischen der trägen Masse und der schweren Masse unterscheiden: Die Gravitationskraft wirkt auf die schwere Masse, die Gleichung F = m * a bezieht sich aber auf die träge Masse. Experimentell findet man eine Proportionalität zwischen diesen Massen, und mit geeigneten Maßsystemen kann man sie als gleich annehmen. Ein im Weltall befindlicher Körper hat natürlich dieselbe Masse wie auf der Erde, erfährt aber keine Gewichtskraft; jedoch ist er trotzdem träge.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Physik-Forum -> Trägheit
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum