Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Schwerpunktbereichsstudium Frankfurt/Main
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Schwerpunktbereichsstudium Frankfurt/Main
 
Autor Nachricht
Lady Sun
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 23.08.2005
Beiträge: 82

BeitragVerfasst am: 27 Nov 2005 - 21:43:24    Titel:

CJ hat folgendes geschrieben:
In der Schwer.-Ordnung steht ja drin, dass das Schwer.-Studium 3 Semester beträgt, heißt das, ich muss alle erforderlichen Leistung in den 3 Semestern erbringen und nach 3 Semestern die Hausarbeit da schreiben oder kann ich auch länger im Schwerpunkt studieren?


Ja genau das frage ich mich auch... außerdem steht da was von vorgegebenen sws...
Helmut79
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 29.08.2005
Beiträge: 114
Wohnort: HESSEN

BeitragVerfasst am: 28 Nov 2005 - 10:32:01    Titel: alles fraglich

Hallo,


ich finde das alles viel zu schwammig. Man kann jetzt schon Schwerpunktscheine machen, obwohl man die Zwischenprüfung noch nicht hat - und sich somit noch nicht zu der SChwerpunktprüfung angemeldet hat.

Keiner weiß eigentlich gar nichts. In einem Seminar letzte Woche hat der PD mal rausgefunden, was für die ominöse Hausarbeit alles wichtig ist.

Wann sie geschrieben werden soll, welchen Umfang sie haben soll, usw. usf.

Aber auch das ist noch in der SCHwebe.


Falls jemand was GENAUES weiß, kann er oder sie es ja hier kund tun.


Einen guten Start in die Woche wünscht,


der Helmut
Lady Sun
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 23.08.2005
Beiträge: 82

BeitragVerfasst am: 29 Nov 2005 - 18:40:28    Titel:

Was für ein Scheiß, das Ganze...

Hätt ich nur früher angefangen zu studieren Rolling Eyes
Helmut79
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 29.08.2005
Beiträge: 114
Wohnort: HESSEN

BeitragVerfasst am: 29 Nov 2005 - 19:31:59    Titel: Au mann

Ach lady Sun,

immerhin haben wir einen "Titel" wenn wir fertig sind. Laughing

Spaß beiseite. Ich glaube, dass das dem Notenschnitt und der Schnelligkeit des Examens nutzen kann.


Ich wünsche einen schönen Abend,


Helmut
Lady Sun
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 23.08.2005
Beiträge: 82

BeitragVerfasst am: 29 Nov 2005 - 21:36:43    Titel:

Wollen wirs hoffen! Wink

Schönen Abend auch...
Christian111
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 06.08.2005
Beiträge: 21

BeitragVerfasst am: 07 Dez 2005 - 21:44:52    Titel:

bzgl der wiederholungsmölichkeit folgender auszug aus der prüfungsordnug für studis ab 03/04. siehe insb § 55 II !!


§ 54 Schriftliche und mündliche Prüfungen im

Schwerpunktbereichsstudium

(1) Schriftliche und mündliche Prüfungen in den Veranstaltungen der Wahlpflichtmodule gemäß § 32 Abs. 2 haben ihren Schwerpunkt im Stoff der jeweiligen Lehrveranstaltung.

(2) Mündliche Prüfungen werden von einem Prüfer oder einer Prüferin in Gegenwart eines oder einer Beisitzenden als Einzelprüfung oder Gruppenprüfung mit höchstens fünf Studierenden abgehalten. Die Dauer der mündlichen Prüfung setzt die oder der für die Veranstaltung Verantwortliche fest. Die wesentlichen Gegenstände und Ergebnisse der mündlichen Prüfung sind von dem Beisitzer oder der Beisitzerin in einem Protokoll festzuhalten. Das Prüfungsprotokoll ist von dem Prüfer oder der Prüferin und dem Beisitzer oder der Beisitzerin zu unterzeichnen. Vor der Festsetzung der Note ist der Beisitzer oder die Beisitzerin zu hören. Das Ergebnis der mündlichen Prüfung ist dem Studierenden oder der Studierenden im Anschluss an die mündliche Prüfung bekannt zu geben und auf unverzüglich geäußerten Wunsch zu begründen; die gegebene Begründung ist in das Protokoll aufzunehmen

(3) Für die Durchführung der schriftlichen und der mündlichen Prüfungen gelten die Bestimmungen von § 40 Abs. 1 und 3 sowie § 41 Abs. 2 bis 5 entsprechend.

(4) An anderen Hochschulen erbrachte Prüfungsleistungen werden nach Maßgabe von § 49 angerechnet.


§ 55 Bewertung und Wiederholung der Prüfungsleistungen und Berechnung der Gesamtnote

(1) Die Prüfungsleistungen werden nach Maßgabe von § 15 JAG bewertet. Eine Prüfungsleistung ist bestanden, wenn sie mit mindestens ?ausreichend? (4 Punkte) bewertet worden ist.

(2) Jede Prüfungsleistung kann, wenn sie nicht bestanden worden ist oder als nicht bestanden gilt, einmal wiederholt werden.

(3) Studierende, die mehr als die gemäß § 51 Abs. 2 erforderlichen Prüfungsleistungen erbringen, können beantragen, dass nur die besten sechs Teilprüfungen in die Berechnung der Endnote (§ 51 Abs. 3) einbezogen und in den Prüfungsbescheid aufgenommen werden.

(4) Die Prüfungsnote der Schwerpunktbereichsprüfung setzt sich zu 60 Prozent aus den in den Lehrveranstaltungen nach § 51 Abs. 2 erworbenen Punkten der Leistungsnachweise und zu 40 Prozent aus der Punktzahl der Hausarbeit zusammen.

(5) Die Gesamtnote wird wie folgt ermittelt: die Summe der Punktzahlen der Leistungsnachweise wird durch 6 geteilt und mit 3 multipliziert und mit der doppelten Punktzahl der wissenschaftlichen Hausarbeit addiert. Diese Gesamtsumme geteilt durch fünf ergibt die Gesamtpunktzahl. Für die Punktzahlen gilt § 15 JAG entsprechend. Eine dritte Dezimalstelle bleibt unberücksichtigt. Für die Abschlussnote gilt § 19 Abs. 4 JAG entsprechend.
Helmut79
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 29.08.2005
Beiträge: 114
Wohnort: HESSEN

BeitragVerfasst am: 08 Dez 2005 - 10:14:26    Titel: Zeitprobleme?

Hallo und danke für den Auszug.

Eine ZEITLICHE Begrenzung kann ich dem ganzen nicht entnehmen.

Und im Schwerpunkt NICHT zu bestehen scheint mir auch recht schwierig.

Die große Grauzone ist doch die HAUSARBEIT.

Kein Dozent ist zur Stellung einer solchen Verpflichtet, die genauen Rahmenbedingungen sind noch nicht klar. Mir ist das noch alles zu schwammig.

Ich werde mir später auch mal die gesamte Prüfungsordnung zur Brust nehmen und nach lesen.

Grüße


Helmut
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Schwerpunktbereichsstudium Frankfurt/Main
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2
Seite 2 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum