Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Bestimmung von Massen und Gasteilchen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Chemie-Forum -> Bestimmung von Massen und Gasteilchen
 
Autor Nachricht
mathe2
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 03.10.2005
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: 17 Nov 2005 - 19:17:48    Titel: Bestimmung von Massen und Gasteilchen

Hi,
wer kann mir diese Aufgabe erklären und eine Lösungshilfe geben.

Berechne die Stoffmengen n(H2) für 1 l Wasserstoff (bei Normbedingungen) und n(H2O) für 1 l Wasser (bei 4°C)-

Danke im Voraus. (die 2 ist jeweils tiefer gestellt H2O)
paradoxtom
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 20.03.2005
Beiträge: 1299
Wohnort: BASF

BeitragVerfasst am: 17 Nov 2005 - 19:24:01    Titel: Frage

Stell die Frage mal in meinem Forum, dort kann man das besser darstellen..

Wink
Propan-1,2,3-triol
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 17.03.2005
Beiträge: 1108
Wohnort: BW

BeitragVerfasst am: 17 Nov 2005 - 20:28:39    Titel:

n(H2) = V(H2)/Vm = 1l/(22.414l/mol) = 0.045mol

nimmt man für die Dichte von Wasser vereinfachend 1g/cm³ an, dann hat 1L Wasser die Masse 1000g

=> n = m/M = 1000g/(18g/mol) = 55.56mol
mathe2
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 03.10.2005
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: 17 Nov 2005 - 20:52:33    Titel:

wie kommt man noch auf die 22.414l und 18 mol
Propan-1,2,3-triol
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 17.03.2005
Beiträge: 1108
Wohnort: BW

BeitragVerfasst am: 17 Nov 2005 - 20:55:14    Titel:

- 22.414L/mol ist das molare Volumen und ein Standartwert (24L/mol bei 15°C und Raumtemperatur)
- 18g/mol ist die molare Masse von Wasser, abzulesen aus dem PSE (M(H2O) = M(O) + 2M(H) = 16g/mol + 2g/mol = 18g/mol)
dimio
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 10.11.2005
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: 17 Nov 2005 - 21:26:33    Titel:

Das solltest du dir wirklich merken!

Ein mol eines Gases nimt stets (in allen Schulaufgaben die ich zumindest kenne) 22,4 Liter Volumen bei Normaldruck und Raumtemperatur ein.

1 mol = 22,4 L

d.h. durch Dreisatz kannst du leicht aus dem gegebenen Volumen die Anzahl der darin enthaltenen Teilchen n berechnen.

=> n/L = 1 mol/22,4 L = 0,045 mol/L

Umgekehrt kannst du aus der gegebenen Stoffmenge n herausfinden welchen Volumen das Gas einnimt. => 2 mol würden somit 44,8 L bei Raumtemperatur und Normaldruck einnehmen.
mathe2
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 03.10.2005
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: 17 Nov 2005 - 21:56:29    Titel:

Vielen Dank,
für die Lösung und die Erklärung. Im Buch habe ich die Werte 22,4 und 18 zwischenzeitlich gefunden. Am Wochenende muss ich einiges nach arbeiten. Nun habe ich Ansatzpunkte und kleine Inseln im Meer der Chemie gefunden, nochmals danke.
Propan-1,2,3-triol
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 17.03.2005
Beiträge: 1108
Wohnort: BW

BeitragVerfasst am: 17 Nov 2005 - 22:03:49    Titel:

mathe2 hat folgendes geschrieben:
Vielen Dank,
für die Lösung und die Erklärung. Im Buch habe ich die Werte 22,4 und 18 zwischenzeitlich gefunden. Am Wochenende muss ich einiges nach arbeiten. Nun habe ich Ansatzpunkte und kleine Inseln im Meer der Chemie gefunden, nochmals danke.


es gibt viel interessante Literatur, die alle gängigen Rechnungen in der Chemie kompakt erklärt und zusammenfasst; wenn du in dem Gebiet weiterhin Probleme hast, solltest du vielleicht mal über die Anschaffung eines solchen Mediums nachdenken...
paradoxtom
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 20.03.2005
Beiträge: 1299
Wohnort: BASF

BeitragVerfasst am: 18 Nov 2005 - 09:21:26    Titel:

dimio hat folgendes geschrieben:
Das solltest du dir wirklich merken!

Ein mol eines Gases nimt stets (in allen Schulaufgaben die ich zumindest kenne) 22,4 Liter Volumen bei Normaldruck und Raumtemperatur ein.

1 mol = 22,4 L



Dann hat man dich ziemlich lange verarscht, lol

Das molare Volumen idealer Gase beträgt 22,413996 l/mol bei Normalbedingungen (0 °C),

24,1 l/mol bei 20 °C und

24,7897 l/mol bei Standardbedingung (25°C).

Ein solltst du dir merken: nämlich diese Seite,g

http://www.tomchemie.de/wbb2/lexicon.php?action=list&letter=M&id=53
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Chemie-Forum -> Bestimmung von Massen und Gasteilchen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum