Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Unterweisung für Ausbilderschein
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> IHK Prüfungen -> Unterweisung für Ausbilderschein
 
Autor Nachricht
Lili0312
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 27.11.2005
Beiträge: 4
Wohnort: Rietberg

BeitragVerfasst am: 27 Nov 2005 - 15:44:42    Titel: Unterweisung für Ausbilderschein

Ich stehe hier vor einem großen Problem. Die Unterweisungsprobe muß in 10 Tagen fertig sein und leider habe ich keine Idee für einen richtigen Entwurf. Meine Ausbildung zum Kaufmann im EH habe ich vor 6 Jahren gemacht und bin seit daher auch beim Bund. Somit bin ich also ziemlich raus aus dem Beruf. Hat irgendjemand vielleicht einen Link oder einen Lösungsvorschlag. Also ein Thema hätte ich.

Gruß
Lili0312
sonne77
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 27.11.2005
Beiträge: 13

BeitragVerfasst am: 27 Nov 2005 - 17:46:00    Titel: Lösungsvorschlag

dann stell doch mal dein Thema ein Smile

Habt ihr einen Vordruck bekommen, wie die schriftliche Unterweisung aussehen muss? Wir haben damals ein Formular gehabt, in welches wir unser Thema eintragen mußten...
Rebel Rebel
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 01.11.2005
Beiträge: 418
Wohnort: Deutsches Reich

BeitragVerfasst am: 27 Nov 2005 - 18:02:13    Titel:

Hol Dir das grüne Buch Teil 6 Arbeitsunterweisung REFA Methodenlehre des Arbeitsstudiums (Carl Hanser Verlag München)! Da sind Beispiele drin!

Definition der Arbeitsunterweisung: Arbeitsunterweisung ist organisiertes Lehren und Lernen, wobei dem Lernenden auf methodische Weise Kenntnisse, Fertigkeiten und Verantwortungsbewußtsein vermittelt werden, die er für die Erfüllung von Arbeitsaufgaben benötigt. Cool
Lili0312
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 27.11.2005
Beiträge: 4
Wohnort: Rietberg

BeitragVerfasst am: 27 Nov 2005 - 18:19:57    Titel: vielen dank....

also, mein thema wäre warenannahme, warenkontrolle. ein muster für eine unterweisungsprobe habe ich beim cornelsen-verlag gefunden.

worauf legen die prüfer mehr wert? auf die schriftliche ausarbeitung oder die praktische vorführung nach der 4-stufen-methode?

Grüße
Lili0312
sonne77
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 27.11.2005
Beiträge: 13

BeitragVerfasst am: 27 Nov 2005 - 18:40:29    Titel: mehr Wert

Hallo,

unser Prüfer hat sehr viel Wert darauf gelegt, dass wir es so machen, wie wir es uns vorgenommen und aufgeschrieben haben.
Improvisieren kam nicht gut an, ein Kollege ist stark von seiner schriftlichen Ausarbeitung abgewichen, das gab ne schlechte Note.

Du hast dein Ziel aufgeschrieben und die Stärke eines guten Ausbilders ist es, das Ziel zu erreichen!! und einleuchtende Beispiele zu finden, die man sich gut merken kann.

Mach es möglichst einfach. Such dir einen "Handwerker oder zehnjähriges Kind", dass von dem kaufmännischen Kram überhaupt keine Ahnung hat. Dann teste das aus, was du machen willst. Eindeutige kleine und klar verständliche Beispiele. Muß nicht viel sein, aber ganz einfach, dass es jeder versteht!

Eine Kollegin hatte das Thema Überweisung ausfüllen und Rechnung vorkontieren. Das reichte!

Wir haben in unserem Kurs (viele Meister Fachrichtung Metall / Elektro und einige Kaufleute) überkreuz geübt.

Du glaubst gar nicht, wie schwer es sein kann, irgendwelche Kabel zu verbinden und mit Schrumpfschläuchen zu umhüllen, wenn du das noch nie gemacht hast... allein die Werkzeuge, die du ggf. noch nie benutzt hast...
und genauso geht es den Nichtkaufleuten auch mit deinem Kram Laughing

Sehr viel veranschaulichen und was greifbares dabei haben...

Für dein Beispiel würde ich ne Kiste mit Kram und Lieferschein und Rechnung mitnehmen. Gut verklebt, als wäre sie gerade per Post gekommen.
Soll der Azubi den Inhalt überprüfen, mit Lieferschein vergleichen, abhaken, ...

Dann so ein paar Fragen wie: Was machst du, wenn die Kiste äußerlich kaputt gewesen wäre...

was machst du, wenn ein zerbrochenes Glas drin ist?

Und wo kommt der ganze Kram nun hin? (weiterführende Hinweise geben)

Und dann noch so ein netter Satz: nächstes Mal erkläre ich dir dann, wie du dafür sorgst, dass die korrekte Lieferung ordentlich bezahlt wird... oder: Wie du den beschädigten / falsch gelieferten Kram reklamierst, ...
Lili0312
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 27.11.2005
Beiträge: 4
Wohnort: Rietberg

BeitragVerfasst am: 27 Nov 2005 - 18:46:06    Titel:

Hey, sonne77, genauso, wie du es vorgeschlagen hast, wollte ich es machen. dann liege ich ja mit meinen überlegungen garnicht so falsch.

wie sollte der schreibstil der unterweisung sein, eher hochtrabend oder doch allgemein verständlich? in welcher person hast du deine unterweisungsprobe geschrieben? in der "ich" oder "man" person?

Gruß
Lili0312
sonne77
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 27.11.2005
Beiträge: 13

BeitragVerfasst am: 27 Nov 2005 - 19:03:36    Titel: so einfach wie möglich

Ich ...
mein Azubi
ganz natürliche Sprache, wie du es auch "deinem Kind" sagen würdest

alles so einfach wie möglich! Stell dir vor, die setzen dir einen Metaller vor die Nase Laughing

der kriegt zwar die Kiste auf, aber mit Papierkram hat er ggf. noch nie was am Hut gehabt. Wofür also Lieferschein? Unterschied Rechnung / Lieferschein?
Warum die Kiste nicht einfach aufreißen und auspacken? Warum die Kiste nicht schütteln, werfen, auf den Kopf stellen? Mit einem Teppichmesser ordentlich reinstechen oder dran rumreißen? Warum nicht tagelang in der Ecke stehen lassen?

Nicht alles, was DU als selbstverständlich betrachtest ist es auch!!! Du bist Kauffrau!

Wie geschrieben: Schnapp dir ein Kind oder Handwerker, spiel das durch, dann schreibst du es zuletzt auf, wie du es erklärt hast! Dir fallen soooo viele Dinge auf... du änderst sonst tausendmal deine schriftliche Ausarbeitung!!! - so wie ich Wink

Viel Glück!
Lili0312
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 27.11.2005
Beiträge: 4
Wohnort: Rietberg

BeitragVerfasst am: 27 Nov 2005 - 19:17:29    Titel:

ähm....sonne77, ich bin kaufmann Wink . also soll die unterweisungsprobe auch "normal" geschrieben werden.

ich mach mich jetzt mal an die arbeit....

vielen lieben dank nochmal
Lili0312
Meisteranwärter83
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 07.11.2006
Beiträge: 9

BeitragVerfasst am: 07 Nov 2006 - 10:41:17    Titel:

Hallo zusammen,

ich in auf der suche na vorlagen einer Arbeitsunterweisung als Feinwerkmechaniker.
Hat da zufällig jemand was dass er/sie mir zur verfügung stellet?
Das wäre echt super nett weil ich hab nicht wirklich einen Plan was ich überhaupt machen soll bzw. machen muss.

hier mal meine email addy fals jemand was hat lasst es mir bitte zukommen.
hopfer83@web.de

danke schon mal
Meisteranwärter83
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 07.11.2006
Beiträge: 9

BeitragVerfasst am: 07 Nov 2006 - 19:02:13    Titel:

Hallo zusammen,

ich muss am Samstag in der Meisterschule meine Unterweisung vortragen und hab keinen Plan.
Kann mir da jemand helfen?
Hab vor was mit dem Thema messen zu machen hat da jemand was?
Bitte meldet euch ist echt sehr ernst.
Gruß

hopfer83@web.de
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> IHK Prüfungen -> Unterweisung für Ausbilderschein
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum