Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Junge Begabte
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Mathe-Forum -> Junge Begabte
 
Autor Nachricht
Individualistin
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 30.10.2005
Beiträge: 937

BeitragVerfasst am: 08 Dez 2005 - 21:27:16    Titel:

Es können auch Sprachler Sozial-Hinterteile sein!

So viel dazu!

P.S. Ich schließe mich selbst natürlich nicht ein!
rotschl
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 04.12.2005
Beiträge: 646

BeitragVerfasst am: 08 Dez 2005 - 21:43:11    Titel:

Zitat:
Ansonsten sehe ich das ähnlich. Der Mensch nutzt ca 10% seines Leistungsvermögens/Gehirns. Wenn nun einer doch mehr davon verwendet, weil er es angeboren hat oder


Das ist natürlich Blödsinn. Jeder Mensch benutzt sein volles Gehirn, aber nicht zur gleichen Zeit (z.B. brauch ich zum Denken über Probleme jeglicher Art nicht meinen motorischen Teil). Hochbegabte haben keine andere Hirnstrukturen als andere, warum sie hochbegabt sind, kann man nicht erklären, es kann aber auch die Umwelt einen Einfluss haben.
friendlyfox
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 25.09.2005
Beiträge: 1342
Wohnort: Europa

BeitragVerfasst am: 08 Dez 2005 - 21:49:01    Titel:

Eine These ist, dass ihre Synopsen besser und effizienter arbeiten und sie somit schneller etwas aufnehmen können und verarbeiten können.
Denn das ist genauso mit dem Einprägen. Je öfter man das übt, desto einfacher geht es, weil die Synopsen es dann auch gewohnt sind sich oft zu öffen und zu schliessen und elektrische Signale in den Bereich zu leiten, wo es umgesetzt wird. Anders formuliert: Einem Kraftsportler fällt mit der Zeit dass gleiche Gewicht bzw ein höheres immer leichter, je öfter er mit diesem trainiert. Natürlich gibt es aber physisch eine grenze, wie es beim psysischen aussieht, habe ich keinen Schimmer.
algebrafreak
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 28.10.2004
Beiträge: 4143
Wohnort: Passau

BeitragVerfasst am: 08 Dez 2005 - 21:53:08    Titel:

Zitat:
Hochbegabte haben keine andere Hirnstrukturen als andere, warum sie hochbegabt sind, kann man nicht erklären, es kann aber auch die Umwelt einen Einfluss haben.


Das ist ein interessantes Thema. Du hörst Dich recht "biologisch" an. Wir können mal gerne speziell über das Problem "Hochbegabt-Gehirnstrukturen" diskutieren.

Ich glaube, dass die wirklich angeborenen Begabten, schon einen Unterschied in deren Hirnstruktur von anderen Leuten haben. Wenn man jetzt mal die Modelle durchblättert, welche es so vom Gehirn gibt, so könnte man z.B. das als "Anpassungsfähigkeit der Synapsen" auslegen. Wenn die synaptische Plastizität höher ist, kann man schneller Sachen lernen, wenn die Lernaufgaben konsistent sind. Weitere Faktoren sind z.B. Zahl der Nervenzellen und Verbindungen.

Was meinst Du dazu?
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Mathe-Forum -> Junge Begabte
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8
Seite 8 von 8

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum