Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

e^2k*t
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Mathe-Forum -> e^2k*t
 
Autor Nachricht
bigmark
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 04.12.2005
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 04 Dez 2005 - 13:47:15    Titel: e^2k*t

wie ist die ableitung von e^2kt ? ich weiß das die ableitung von e^x -> e^x ist aber das hilft mir irgendwie nicht weiter.
wild_and_cool
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 13.11.2004
Beiträge: 2952

BeitragVerfasst am: 04 Dez 2005 - 13:55:10    Titel:

Ich denke mal Du meinst:

e^(2kt)...
Also wenn t und k reelle Zahlen sind, dann wäre e^(2kt) auch eine Zahl und von keinem x abhängig, damit wäre die Ableitung gleich Null...

Wenn jedoch k eine reelle Zahl ist, t die Variable, dann benötigst Du die Kettenregel...

e^(2kt) abgeleitet gibt dann e^(2kt) * 2k
bigmark
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 04.12.2005
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 04 Dez 2005 - 14:01:33    Titel:

ja habe vergessen zu erwähnen das t element der reellen zahlen ist und f(t)=e^(2kt)

e ist die eulersche zahl

die ketten regel ist f(t)=u(v(t))
f'(t)=u'(v(t))*v'(x)

warum die jetzt bei der potenz greifen soll verstehe ich nicht

aber danke schon einmal
wild_and_cool
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 13.11.2004
Beiträge: 2952

BeitragVerfasst am: 04 Dez 2005 - 14:06:15    Titel:

Zitat:
ja habe vergessen zu erwähnen das t element der reellen zahlen ist und f(t)=e^(2kt)


Das versteh ich jetzt wieder nicht ganz...

Du hast ne e-Funktion !!!

f(x) = e^(2*s*x)

Dann ist die Ableitung:

f'(x) = e^(2sx) * 2s
bigmark
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 04.12.2005
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 04 Dez 2005 - 14:16:23    Titel:

ich kann nicht nachvollziehen wie du da die kettenregel anwendest...
wild_and_cool
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 13.11.2004
Beiträge: 2952

BeitragVerfasst am: 04 Dez 2005 - 14:20:20    Titel:

Die Kettenregel besagt doch Äussere Ableitung mal Innere Ableitung...

Äussere Ableitunmg der e-Funktion ist immer die e-Funktion...

Und dann noch die Innere Ableitung...

Also f(x) = e^(x²) zum Beispiel:

f'(x) = e^(x²) * 2x

Dabei ist e^(x²) die äussere Ableitung --> 2x die innere Ableitung
S1
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 05.06.2005
Beiträge: 349

BeitragVerfasst am: 04 Dez 2005 - 17:22:22    Titel: Re: e^2k*t

bigmark hat folgendes geschrieben:
wie ist die ableitung von e^2kt ? ich weiß das die ableitung von e^x -> e^x ist aber das hilft mir irgendwie nicht weiter.


Hallo bigmark,

du musst entschuldigen, wild_and_cool ist etwas mies im erklären!!!
Wenn deine Funktion f(t) = e^(2kt) ist, so ist deine Ableitung natürlich:

f'(t) = 2k * e^(2kt)

MFG S1
Cobdac
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 16.01.2005
Beiträge: 17

BeitragVerfasst am: 04 Dez 2005 - 17:33:07    Titel:

Hallo,

es kommt ganz drauf an nach welcher Variablen du ableiten möchtest, vll solltest du das dazusagen.
Ich nehme jetzt mal einfach an, dass du nicht nach x ableitest, sonst wäre die Ableitung ja 0
Smile

mfg

cobdac
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Mathe-Forum -> e^2k*t
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum