Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

gerantie beim auto
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> gerantie beim auto
 
Autor Nachricht
Cobdac
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 16.01.2005
Beiträge: 17

BeitragVerfasst am: 05 Dez 2005 - 15:34:56    Titel: gerantie beim auto

Hallo,

ich habe mir vor 5 Monaten ein Auto gekauft und hatte jetzt einen Defekt udn das Auto zum Händler zur Überprüfung und Beseitigung des Mangels gebracht. Jetzt ruft er heuet an, und meient ich müsste ca 300 € (alles Kosten) selbst zahlen, da es ein Elektronikteil ist und keien Garantie.
Ich brauch eunbedingt euere Hilfe da ich mich in diesem Bereich nicht auskenne.

Wie sieht das ausmit der garantie auf elektronikteile ?
und ich ahbe es als Garantie eingereicht, darf er dann einfach das Teil wehcseln, auch wenn es auf einmal keine Grantie mehr ist und somit ich es selsbnt bezahlen muss, ohne dass ich zugestimmt habe udn von diesem neuen Sachverhalt wusste.

mfg

CobDac
Pauker
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 26.05.2005
Beiträge: 7831
Wohnort: Schwäbisch Hall

BeitragVerfasst am: 05 Dez 2005 - 19:09:20    Titel:

Beim Verbrauchsgüterkauf, von dem ich hier ausgehe, hast du 2 Jahre Gewährleistung. Eventuell bei Gebrauchtsachen nur ein Jahr. 5 Monate sollten auf alle Fälle drunter liegen.
In den ersten 6 Monaten muss der Händler beweisen, dass die Sache einwandfrei war als er sie dir übergeben hat. Das dürfte schwierig sein, wenn es kein eindeutiger Fehler ist.

Daraus folgt: du kannst deine Gewährleistungsrechte geltend machen. Das wäre zunächst einmal Nacherfüllung (Reparatur)

GRuß
Pauker
Cobdac
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 16.01.2005
Beiträge: 17

BeitragVerfasst am: 05 Dez 2005 - 22:38:58    Titel:

der händler hat das auto von der dekra prüfen lassen, bevor er es beim kauf übergeben hat und behauptet somit, dass dieser mangel noch nicht bei kauf vorhanden war.
darf er das ?
weil eigentlich wäre dann die ganze gewährleistungsache sinnlos, da laut dieser aussage das autohaus sich aus der haftung mit einem vertrag herrauslöst, aber das würde ja der gesetzlcih vorgeschriebenen Gewährlesitung widersprechen.

mfg

CobDac
vermittelnde Auffassung
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 15.05.2005
Beiträge: 83
Wohnort: ziemlich weit rechts

BeitragVerfasst am: 05 Dez 2005 - 23:00:24    Titel:

Er muß Dir nachweisen, daß das betreffende Teil bei Übergabe Mangelfrei war. Ob ihm das gelingt, kommt auf den Einzelfall an: Bei neuen Sachen bräuchte es wohl schon ziemlich viel, damit ein Teil nach nur fünf Monaten einen Defekt aufweist. Anders sähe es zB aus, wenn das Teil den Defekt auch durch einen Bedienfehler erlitten haben könnte. Aber wie gesagt, das kommt zu sehr auf den Einzelfall an, um es anhand Deiner Informationen bewerten zu können.
Pauker
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 26.05.2005
Beiträge: 7831
Wohnort: Schwäbisch Hall

BeitragVerfasst am: 06 Dez 2005 - 00:27:50    Titel:

Dekra... mh. Weiß ich nicht. Allerdings kann ich mir nicht vorstellen, dass es sooo einfach ist, den Beweis anzutreten. Wer sagt denn das die dortigen Prüfung just jenes Teil genau unter die Lupe genommen hat. Wie sonst kann ein unverschuldeter Mangel bei einem elektronischen Bauteil nach nur 5 Monaten zustande kommen?

Gruß
Pauker
vermittelnde Auffassung
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 15.05.2005
Beiträge: 83
Wohnort: ziemlich weit rechts

BeitragVerfasst am: 06 Dez 2005 - 00:42:03    Titel:

Er sagt leider sehr wenig: Vor allem sagt er eben nicht, daß es sich um einen Neuwagen handelt. Und angesichts der Tatsache, daß der Wagen vorher bei der Dekra war, würd ich das einfach mal bezweifeln. Und bei gebrauchten Sachen ist nunmal die Beweislastumkehr dann ausgehebelt, wenn es sich um altersbedingten Verschleiß handelt. Zugegeben, die Elektronik ist nicht wirklich ei Verschließteil, aber man kann eben auch nicht zu 100% sagen, daß es schon bei Gefahrübergang defekt war, ohne Experte zu sein.
Cobdac
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 16.01.2005
Beiträge: 17

BeitragVerfasst am: 06 Dez 2005 - 21:14:43    Titel:

Danke für eueren rat,
ich würde fast denekn ich bin im recht, da die Dekra das ganze Tachoteil nicht testen konnte, da dazu speziellprüfgeräte der herstellers notwenig sind.
weiss jemadn nach welche rliste ein egrbauchtwagen da gescheck wird ?

mfg

cobdac
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> gerantie beim auto
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum