Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

RSA --- e-te modulare Wurzel?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Mathe-Forum -> RSA --- e-te modulare Wurzel?
 
Autor Nachricht
Charge69
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 01.07.2005
Beiträge: 33

BeitragVerfasst am: 05 Dez 2005 - 17:50:47    Titel: RSA --- e-te modulare Wurzel?

"Um den privaten Schlüssel aus der Kenntnis des öffentlichen Schlüssels zu gewinnen, müsste man die „e-te modulare Wurzel“, aus einer Zahl, dem Geheimtext, berechnen. "

So ähnlich ist das im Buch "Kryptologie, Eine Einführung in die Wissenschaft vom Verschlüsseln, Verbergen und Verheimlichen" beschrieben.

Es ist ja

c = m^e mod n
und m' = c^d mod n

Man kennt e und n.

Wie kann man denn den Ausdruck "e-te modulare Wurzel" mathematisch hin schreiben? Geht das überhaupt?

Danke schonmal
brabe
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 26.10.2005
Beiträge: 2807
Wohnort: Lehrerzimmer

BeitragVerfasst am: 05 Dez 2005 - 18:10:43    Titel:

mist, verlesen^^

http://www.mathematik.uni-mainz.de/~weng/skript.ps
dafür noch ein skript dazu^^
trinkMilch
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 19.06.2005
Beiträge: 228

BeitragVerfasst am: 05 Dez 2005 - 22:31:52    Titel:

Zitat:

"Um den privaten Schlüssel aus der Kenntnis des öffentlichen Schlüssels zu gewinnen, müsste man die „e-te modulare Wurzel“, aus einer Zahl, dem Geheimtext, berechnen. "


Also eigentlich müsste man, um den privaten Schlüssel eines öffentlichen Schlüssels herauszufinden, n Faktorisieren koennen.

n ist ja ein produkt aus 2 primzahlen p und q

n = p*q

e:= öffentlicher Schlüssel

d := private key

d = e^(-1) mod phi(n)

d = e^(-1) mod ((p-1)*(q-1))

und e^(-1) bekommst mit dem erweiterten Euklidschen algorithmus heraus.


Also eigtl. würde es auch reichen. Wenn man die "e-te modulare Wurzel"
ziehen koennte.

das ist dann praktisch dasselbe wie eine normale e-te wurzel.
Also welche zahl c ergibt , wenn man sie e mal mit sich selber
multipliziert.

Bei modularen Wurzeln kommt halt die modulo-reduktion noch hinzu,
aber dies ist eine einwegfunktion und kann eh nicht zurueckberechnet werden.

cu...
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Mathe-Forum -> RSA --- e-te modulare Wurzel?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum