Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Die Zukunft unseres Bildungssystems
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 18, 19, 20, 21, 22, 23, 24 ... 35, 36, 37, 38, 39  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Die Zukunft unseres Bildungssystems
 
Autor Nachricht
miriam84
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 02.11.2005
Beiträge: 561
Wohnort: Wuppertal

BeitragVerfasst am: 28 Dez 2005 - 19:01:36    Titel:

Goblin hat folgendes geschrieben:
Boah, so ein gespamme Razz
... mit der Folge, dass man sich mit weiterer Literatur eindeckt, um "Schulwissen" wie vollständige Induktion oder Matrizen wenigsten annähernd zu verstehen.


*bin bereits in weiterer literatur ertrunken, äh ich meine versunken*

nützlich hat sich auf jeden fall lineare algebra von gerd fischer gemacht. hilft mir jedes mal, wenn wir jetzt koordinatensysteme machen... Smile

aber ich rede nicht nur von mathe, sondern auch von allem anderen. in englisch und ews (ews ist ja für jeden pflicht der lehrer werden will) wird wissen vorausgesetzt, das man in einer fos13 gar nicht oder nur kaum erwerben kann
physik-verrückt
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 18.12.2005
Beiträge: 730
Wohnort: Europa

BeitragVerfasst am: 28 Dez 2005 - 19:06:03    Titel:

Man könnte doch mal auf Spetzialisierung anstatt auf Allgemeinbilgung setzen. Wenn einer mehr musikalisch begabt ist, slte er sich mehr auf musikalisch, literasichem, künstlerischem Gebiet , ein Mathe und Physikfreak mehr auf naturwissenschaftlichem spezialisieren dürfen. Ich finde, dass man nicht unbedingt unnötiges Wissen mitvermittelt bekommen muss.

Hochachtungsvoll

physik-verrückt
miriam84
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 02.11.2005
Beiträge: 561
Wohnort: Wuppertal

BeitragVerfasst am: 28 Dez 2005 - 19:11:23    Titel:

physik-verrückt hat folgendes geschrieben:
Man könnte doch mal auf Spezialisierung anstatt auf Allgemeinbilgung setzen.


aber allgemeinbildung darf ja nicht komplett übergangen werden!!! dann sitzt da vielleicht ein mathegenie oder ein superkünstler und weiß nichts über die anderen bereiche. schlimm genug dass sich kaum jemand richtig in geographie auskennt *ich leider mit eingeschlossen*
coffeinjunky
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 27.07.2005
Beiträge: 3783
Wohnort: Europa

BeitragVerfasst am: 28 Dez 2005 - 19:12:18    Titel:

Nun, das das Schulwissen nun nicht mehr unbedingt für ein Studium als Basis dienen kann ist glaube ich klar. Ich erinnere mich immer gerne zurück an meinen Matheprof: "Wie, sie haben in der Schule keine Taylor-Entwicklung gemacht?"

Aber dafür gibt es ja Gott sei dank die Vorbereitungskurse.

Ich denke diese Entwicklung wird mit einem Zentralabitur endlich gestoppt werden, da dann zumindest jemandem die Schuld zugewiesen werden kann, wenn man etwas nicht gehabt hat.

Wobei ich auch immer wieder viele Kommilitonen sehe, die steif und stur behaupten irgendetwas noch nie gesehen zu haben, obwohl ich in den Propädeutika neben ihnen saß. Da wird dann sofort dem Prof Hinterlist unterstellt, wenn entsprechende Pesonen nicht mehr wissen, wie man eine e-Funktion ableitet, obwohl man zwei Wochen vorher eine Analysis-Klausur geschrieben hat. Rolling Eyes

Es gibt eben immer zwei Seiten der Medaille.
physik-verrückt
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 18.12.2005
Beiträge: 730
Wohnort: Europa

BeitragVerfasst am: 28 Dez 2005 - 19:15:17    Titel:

Man muss halt nicht so umfangreich wie heut den Stoff von anderen Bereichen vermittelt bekommen. Z. B. muss man dann nicht ubedingt, wenn man sich nicht auf Geschichte spezialisiert, den ganzen Lernstoff in der Präzision gelehrt bekommen. Grobe Umriss reicht schon. Das ganze kann man dann später näher regeln.

Na ja, ich denke mal, dass ich in Geografie gut bin.
Riga, so weiß ich , ist z. B. eine Stadt im Baltikum. Wink
Also, gute Allgemeinbldung habe ich. Und in Erdkäs weiß ich nur rudimentär was. Wink
Na ja, ich bin jedenfalls keiner, der sagt, dass Musik abgeschafft gehört, weil es nichts ist.

Hochachtungsvoll

physik-verrückt


Zuletzt bearbeitet von physik-verrückt am 28 Dez 2005 - 19:20:43, insgesamt einmal bearbeitet
coffeinjunky
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 27.07.2005
Beiträge: 3783
Wohnort: Europa

BeitragVerfasst am: 28 Dez 2005 - 19:19:28    Titel:

miriam84 hat folgendes geschrieben:
aber allgemeinbildung darf ja nicht komplett übergangen werden!!! dann sitzt da vielleicht ein mathegenie oder ein superkünstler und weiß nichts über die anderen bereiche. schlimm genug dass sich kaum jemand richtig in geographie auskennt *ich leider mit eingeschlossen*


Da stimme ich vollkommen zu. Fachidioten, sie nennen sich liebevoll Spezialisten, soll und darf die Schule nicht ausbilden, sondern den ganzen Menschen in einer ganzheitlichen Weise bilden. Es ist ja in Ordnung, wenn man Talente fördert, aber die anderen wichtigen Sachen zu vernachlässigen halte ich für gefährlich.
miriam84
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 02.11.2005
Beiträge: 561
Wohnort: Wuppertal

BeitragVerfasst am: 28 Dez 2005 - 19:25:11    Titel:

physik-verrückt hat folgendes geschrieben:
Man muss halt nicht so umfangreich wie heut den Stoff von anderen Bereichen vermittelt bekommen. Z. B. muss man dann nicht ubedingt, wenn man sich nicht auf Geschichte spezialisiert, den ganzen Lernstoff in der Präzision gelehrt bekommen. Grobe Umriss reicht schon. Das ganze kann man dann später näher regeln.


grobe umrisse? à la: es gab mal ne franz. revolution, es gab mal ne zeit als leute sklaven hielten, paris liegt südlich von berlin,...?? oder reicht es einfach zu sagen "die erde besteht aus fünf kontinenten"?!?
physik-verrückt
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 18.12.2005
Beiträge: 730
Wohnort: Europa

BeitragVerfasst am: 28 Dez 2005 - 19:26:11    Titel:

Was wichtig ist und was ist, ist letztendlich Definitionssache.
Aber denken Sie, dass man z. B. in Musik als Nichtmusker unbedingt wissen muss, was eine "Synkope" ist, was die meisten ehe wieder vergessen werden, sofern man kein Musiker ist?
Das Fach Religion halte ich für ein Fach, das zumindest durch ethik ersetzt werden muss. Wenn schon die Trennung zwischen Katholen, Evangelen und andersgläubigen an Schulen praktiziert wird, dann kann man nicht unbedingt erwarten, dass sich die Gruppen später nähern.


Hochachtungsvoll

physik-verrückt
miriam84
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 02.11.2005
Beiträge: 561
Wohnort: Wuppertal

BeitragVerfasst am: 28 Dez 2005 - 19:28:11    Titel:

physik-verrückt hat folgendes geschrieben:

Das Fach Religion halte ich für ein Fach, das zumindest durch ethik ersetzt werden muss. Wenn schon die Trennung zwischen Katholen, Evangelen und andersgläubigen an Schulen praktiziert wird, dann kann man nicht unbedingt erwarten, dass sich die Gruppen später nähern.


endlich mal ein punkt, bei dem ich dir zustimme!
physik-verrückt
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 18.12.2005
Beiträge: 730
Wohnort: Europa

BeitragVerfasst am: 28 Dez 2005 - 19:31:49    Titel:

An wie vielen Punkten stimen Sie mir nicht zu?
Wenn Sie wollen, können Sie diese auch zitieren. Wink

Hochachtungsvoll

physik-verrückt
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Die Zukunft unseres Bildungssystems
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 18, 19, 20, 21, 22, 23, 24 ... 35, 36, 37, 38, 39  Weiter
Seite 21 von 39

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum