Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Redoxgleichung
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Chemie-Forum -> Redoxgleichung
 
Autor Nachricht
Mrs. Depp
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 16.04.2005
Beiträge: 41

BeitragVerfasst am: 14 Dez 2005 - 18:07:46    Titel: Redoxgleichung

Hallo
ich brauche nochmal eure Hilfe bei dieser Aufgabe Laughing
Propan 2 ol wird mit saurer Kaliumpermanganat Lösung oxidiert.
Nun, muss ich die Redoxgleichung aufstellen, aber ich kann die Gleichung nicht anpassen!!

Die Teilgleichungen habe ich aufgestellt:
Mno4- +5e- -> Mn2+
Propan-2-ol -> Propanaceton ( Propan-2-on) +2e-

Dann habe ich die erste Gleichung mal 2 genommen und die zweite mit 5 multipliziert um einen Ausgleich zu schaffen. Doch, wie stelle ich jetzt die Gesamtgleichung auf?

Rolling Eyes
Phippse
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 06.12.2005
Beiträge: 120
Wohnort: Basel

BeitragVerfasst am: 14 Dez 2005 - 23:40:57    Titel:

nach dem redoxausgleich, den du durchgeführt hast,
musst du als 2. den ladungsausgleich zwischen edukt- und produktseite schaffen:
bis jetzt hast du:

Edukte: 2 MnO4 - + 5 Propanol --> Produkte: 5 Propanon + 2 Mn 2+
.....Edukte: 2*1- = 2- ;
Produkte: 2*2+ = 4+

du arbeitest im sauren medium, es stehen dir also auf der eduktseite "H+" (eigentlich H3O+) zur verfügung:

2 MnO4 - + 5 Propanol + 6 H+ --> 5 Propanon + 2 Mn 2+
Edukte: 2*1- + 6*1+ = 4+ ;
........Produkte: 2*2+ = 4+

nun musst du als 3. die stoffbilanz korrigieren:
auf der eduktseite hast du vom Manganat noch insgesamt 2*4=8 sauerstoff, vom propanol noch
5*2 wasserstoff und vom H+ nochmal 6 wasserstoff, also insgesamt 16 wasserstoff mehr als auf der produktseite.
d.h. es fehlen dir auf der produktseite noch 8 H2O, um die überschüssigen 8 'O' und 16 'H' unterzubringen.

gesamt:
2 MnO4 - + 5 Propanol + 6 H+ --> 5 Propanon + 2 Mn 2+ + 8 H2O
Mrs. Depp
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 16.04.2005
Beiträge: 41

BeitragVerfasst am: 15 Dez 2005 - 22:12:58    Titel: Vielen dank

Laughing hey
Nochmals vielen dank für deine Hilfe. Und vor allen Dingen, dass du die einzelnen Schritte so ausführlich aufgeschrieben hast Very Happy Das hat mir wirklich sehr geholfen den Ausgleich der Redoxgleichung zu verstehen!! Aber vielleicht kannst du mir ja nochmal sagen, ob man nicht doch H3o+ verwenden muss anstatt nur h+??? Eine Antwort darauf wäre wirklich sehr nett. Wünsche dir noch einen netten Abend Wink
Benzoesaeure
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 02.07.2005
Beiträge: 461

BeitragVerfasst am: 15 Dez 2005 - 23:19:11    Titel:

eigentlich H3O+, aber zur vereinfachung reicht H+
Mrs. Depp
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 16.04.2005
Beiträge: 41

BeitragVerfasst am: 16 Dez 2005 - 17:28:31    Titel: Danke

Wink HI
Nun, wie gesagt, unser Lehrer möchte gerne, dass wir H3O+ schreiben und nicht einfach nur H+. Aber im Grunde ist es wirklich egal Laughing Das hast du vollkommen recht!!

Tschüss
CGFoX
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 08.04.2010
Beiträge: 69

BeitragVerfasst am: 07 Sep 2010 - 20:31:48    Titel: Oxidation von Propan-2-ol

Ich habe zu dem Thema auch noch eine Frage:
Die Reduktion ist mir klar, doch die Oxidation leider nicht. Es reagiert wie ja schon gesagt Propan-2-ol zu Propan-2-on. Das ganze in Form der Summenformel sieht dann so aus:
C3H7OH --> C3H6O
Als ersten Schritt sah ich die Bestimmung der OZ, um die Anzahl der freigesetzten Elektronen zu ermitteln. Doch hier ist bei mir leider auch schon das Problem:
Die C-Atome haben links je die OZ -II, doch rechts komme ich auf keinen ganzen Wert sondern auf -(4/3)!! Wie soll man denn das ausgleichen?

Könnt ihr mir bitte weiterhelfen!
CGFoX
p8003
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 30.07.2006
Beiträge: 2488
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: 07 Sep 2010 - 20:56:03    Titel:

In Propan-2-ol hat das Kohlenstoffatom an dem die OH-Gruppe hängt die OZ 0, die beiden flankierenden C-Atome haben die OZ -III.
In Propan-2-on hat das Carbonyl-C die OZ +II.
CGFoX
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 08.04.2010
Beiträge: 69

BeitragVerfasst am: 11 Sep 2010 - 15:47:13    Titel:

Das heißt wie viele Elektronen werden übertragen?
Sorry, aber irgendwie werde ich aus deiner Antwort nicht schlau. :s
p8003
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 30.07.2006
Beiträge: 2488
Wohnort: München

BeitragVerfasst am: 11 Sep 2010 - 18:59:14    Titel:

Entscheidend ist die Änderung der OZ am C-Atom an dem die OH-Gruppe hängt. Der Übergang ist also von 0 nach +II, d.h. es werden 2 Elektronen abgegeben.

Zuletzt bearbeitet von p8003 am 12 Sep 2010 - 00:17:57, insgesamt einmal bearbeitet
CGFoX
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 08.04.2010
Beiträge: 69

BeitragVerfasst am: 11 Sep 2010 - 21:21:27    Titel:

Wie kommts, dass nur das entscheident ist?
Naja, ist ja zweitrangig - danke erstmal Wink
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Chemie-Forum -> Redoxgleichung
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum