Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

funktionsschar
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Mathe-Forum -> funktionsschar
 
Autor Nachricht
patti9787
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 13.12.2005
Beiträge: 9

BeitragVerfasst am: 15 Dez 2005 - 18:30:43    Titel: funktionsschar

hi hab noch ein Problem...wer kann mir sagen wie der graph folgender Funktion aussähe bei t=1 f(x)=(t*lnx-1)^2 Nullstellen,tiefpunkt und wendepunkt habe ich raus: ]N(e/0), T(e/0) und W(7,38/1) nur das Verhalten für x gegen die Grenze des Definitionsbereiches bekomme ich nich raus..wie geht das? (t element von R ohne die Menge 0 Idea ???
Jockelx
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 24.06.2005
Beiträge: 3596

BeitragVerfasst am: 15 Dez 2005 - 18:41:57    Titel:

Hi patti,

t!=0 ist beliebig, aber fest und kann somit in der Grenzwertbetrachtung
als konstant angesehen werden. Das t ändert also nix daran, dass
f gegen oo geht für x->0.

Jockel
patti9787
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 13.12.2005
Beiträge: 9

BeitragVerfasst am: 15 Dez 2005 - 18:44:27    Titel:

und für -oo??
Jockelx
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 24.06.2005
Beiträge: 3596

BeitragVerfasst am: 15 Dez 2005 - 18:45:35    Titel:

Gehört -oo zu den Grenzen des Definitionsbereichs?
patti9787
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 13.12.2005
Beiträge: 9

BeitragVerfasst am: 15 Dez 2005 - 19:08:49    Titel:

ja ?doch t ist element von R nur ohne die Menge NULL und -oo ist ja nicht Null!
Jockelx
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 24.06.2005
Beiträge: 3596

BeitragVerfasst am: 15 Dez 2005 - 19:22:03    Titel:

Es geht zwar aus dem, was du geschrieben hast nicht eindeutig
hervor, aber ihr hättet eine SEHR merkwürdige Namenskonvention,
wenn es anders wäre als so:

f ist eine von x abhängige Funktion. Der Parameter t ist beliebig,
aber fest und man betrachtet f_t(x).
Wenn du jetzt den Definitionsbereich untersuchst, dann schaust du,
welche x eingesetzt werden dürfen (evtl. in Abhängigkeit von t,
hier aber egal). Und legale x kommen nur im Bereich ]0,oo] vor.

Jockel
patti9787
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 13.12.2005
Beiträge: 9

BeitragVerfasst am: 15 Dez 2005 - 20:10:29    Titel:

danke!
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Mathe-Forum -> funktionsschar
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum