Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Uni Hagen
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Mathe-Forum -> Uni Hagen
 
Autor Nachricht
Precision
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 15.12.2005
Beiträge: 519

BeitragVerfasst am: 15 Dez 2005 - 23:07:19    Titel: Uni Hagen

Hallo Forum,

hat einer von euch Erfahrung mit dem Diplomstudiengang Mathematik der Fernuni Hagen?


Ich habe Lust auf ein Mathestudium, habe aber eine andere Ausbildung angefangen (Finanzbranche), weil ich nicht 5 Jahre lang auf Sozialhilfeniveau leben möchte.
Daher habe ich mir gedacht, ich könnte die Ausbildung abschließen und dann danach, neben dem Beruf, Mathe im Fernstudium machen.


Ist es überhaupt sinnvoll ein solches Studium im Fernunterricht zu absolvieren?

Wieviel Zeit muss man da investieren?

Kann man das neben einem 40 Stunden Job schaffen, wieviele Stunden soll / kann man wählen, bzw. sind zu empfehlen?

gibt das im Fernstudium auch sowas wie semesterferien?

Wie reagieren die Arbeitgeber auf Mathe-Fernstudenten?

Kann man sich damit auch selbstständig machen ?


Ich freue mich auf eure Antworten, mfg Precision Smile
BBFan18
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 24.10.2005
Beiträge: 1791
Wohnort: Hilden

BeitragVerfasst am: 15 Dez 2005 - 23:54:24    Titel:

ich investiere in der woche rund 50 bis 60 stunden in mein mathe studium.
Bei 40 Std. arbeit und ca 7 std schlaf täglich, blieben dir dann noch 19 stunden die woche für essen, waschen, haushalt, ggf freundin. dürfte aber schwer werden, da man am wochenende 1 tage pause machen sollte, um sich was zu erholen
bwlfan
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 26.05.2005
Beiträge: 371
Wohnort: Stuttgart

BeitragVerfasst am: 16 Dez 2005 - 00:30:00    Titel:

@Precision: Du hast an der Fernuni die Möglichkeit, quasi in Teilzeit zu studieren. Dann brauchst Du doppelt so lange, kannst es aber dafür realistisch neben der Arbeit machen.
Precision
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 15.12.2005
Beiträge: 519

BeitragVerfasst am: 17 Dez 2005 - 22:26:13    Titel:

gibt das denn keinen, der dort ein Studium macht?
FernstudiumInfos
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 25.09.2004
Beiträge: 238
Wohnort: Köln

BeitragVerfasst am: 26 Dez 2005 - 22:02:29    Titel:

Die FernUni Hagen hat einen sehr guten Ruf. Allerdings ist das Studium dort auch sehr wissenschaftlich, anspruchsvoll und langwierig.

Viele Grüße
Markus
Carmenmaus
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 21.05.2005
Beiträge: 217

BeitragVerfasst am: 27 Dez 2005 - 19:09:12    Titel:

"Ich habe Lust auf ein Mathestudium, habe aber eine andere Ausbildung angefangen (Finanzbranche), weil ich nicht 5 Jahre lang auf Sozialhilfeniveau leben möchte."
Falls du sehr sehr gut in Mathe bist, mach es, sonst kannst du es vergessen. Gruß Carmenmaus
algebrafreak
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 28.10.2004
Beiträge: 4143
Wohnort: Passau

BeitragVerfasst am: 27 Dez 2005 - 20:39:23    Titel:

Zitat:
Falls du sehr sehr gut in Mathe bist, mach es, sonst kannst du es vergessen.


Genau.
Bullweih
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 21.12.2005
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 28 Dez 2005 - 13:41:03    Titel:

Hi,
Mache grad mein Abi nach und stehe in Mathe bei 1+, aber wenn ich hier im Forum lese was ihr alles im Studium macht empfinde ich es doch schwer wenn man sich sowas selber zuhause allein erarbeiten muss.
Ist hier den jmd. der das Mathe Fernstudium gemacht hat und dabei noch gearbeitet hat und das Studium NICHT in Teilzeit gemacht hat?
Denn es ist ja so, normale Studienzeit ca. 10-12 Semester, würde bei Teilzeit ein Studium von 10-12 Jahren bedeuten also völlig inakzeptabel, hatte es mir auch mal überlegt über Fernstudium aber mir stellen sich die oben genannten Probleme.

Also jemand dabei? Wink Freue mich schon auf eure Erfahrungsbrichte
Liebe Grüße
Bullweih
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 21.12.2005
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 28 Dez 2005 - 13:44:08    Titel:

Achja an alle Mathestudenten, wieviel Zeit investiert ihr wirklich bei guter Begabung in euer Vollzeitmathestudium?

Sitzt da noch ein 35 std. Job mit drinne in der Spätschicht? ^^

Wie Precision schon sagte, sitzten 5 Jahre ohne Geld nicht drinne Wink

Grüße
algebrafreak
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 28.10.2004
Beiträge: 4143
Wohnort: Passau

BeitragVerfasst am: 28 Dez 2005 - 14:10:27    Titel:

Zitat:
Achja an alle Mathestudenten, wieviel Zeit investiert ihr wirklich bei guter Begabung in euer Vollzeitmathestudium?


Ihr missversteht das alles ein wenig. Ihr rechnet die Zeit aus, die Ihr dann für das Studium aufwendet, so als ob die ein Kuchen wäre, den man aufteilen kann. Ne so geht das nicht. Mit einer solchen Einstellung würde ich gar nicht studieren gehen.

Man macht in jedem Studium so viel, wie man kann, denn der Stoffumfang ist einfach viel zu groß, dass der von irgendwelchen "Pflichtfeldern" repräsentiert werden kann, die man nacheinander abhackt und fröhlich danach zur Arbeit gehen kann.

Also Studium = Selbststudium = Fulltimejob. Wenn da eine Arbeit nebenbei geht, dann eine Forschungsarbeit. Oder man ist extrem begabt oder ist bereit einen Totalversagerabschluss von unter 2.4 hinzulegen. Und ob man gut ist, kann man nicht von 1+ in Mathe herausfolgern. Das merkt man erst am Schlachtfeld.

Ich habe für meine mittelmässige Begabung jeden Tag im Grundstudium im Schnitt 8 Stunden gelernt. Inklusive Semesterferien (d.h. während der woche 9-11 Stunden und am Wochenende so 5 oder so). Und vor dem Diplom waren das auch schon mal 14-15 Stunden am Tag.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Mathe-Forum -> Uni Hagen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum