Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

fragen über fragen
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Chemie-Forum -> fragen über fragen
 
Autor Nachricht
Ingo314
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 10.07.2005
Beiträge: 522

BeitragVerfasst am: 18 Dez 2005 - 18:54:07    Titel: fragen über fragen

Also leute ich hab echte probleme mit chemie vielleicht könnt ihr mir bei foilgenden fragen behilflich sein:

1. Was unterscheidet Carbonsäuren von anorganischen Säuren?
2. Wieso liegt die Siedetemperatur von Methanol so weit oben?Hat das was mit der OH Gruppe zu tun?
3. Was ist der I-Effekt?

bitte leute ihr müsst mir helfen Crying or Very sad
suchtgefahr
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 01.09.2005
Beiträge: 262
Wohnort: Niedersachsen

BeitragVerfasst am: 18 Dez 2005 - 19:15:59    Titel:

Zu 1: Carbonsäuren gehören zur Organischen Chemie,also Kohlenwasserstoffverbindungen die sauer reagieren

Anorganische Säuren sind demnach "der Rest" z.B. Schwefelsäure


Zu 2: http://www.uni-protokolle.de/foren/viewt/16456,0.html

Zu 3: http://de.wikipedia.org/wiki/I-Effekt
Ingo314
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 10.07.2005
Beiträge: 522

BeitragVerfasst am: 18 Dez 2005 - 19:18:24    Titel:

kann mir das jemand mit der ersten frage genauer erklären?
und kann mir jemand die anderen zwei fragen in iegenen worten nochmal zusammenfassen?
bitte leute uer ingo brauch eure hilfe
suchtgefahr
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 01.09.2005
Beiträge: 262
Wohnort: Niedersachsen

BeitragVerfasst am: 18 Dez 2005 - 19:27:02    Titel:

Die Siedetemperatur ist so hoch, aufgrund der Van der Waals Kräfte, das sind zwischenmolekulare Kräfte, die zwischen Atomen bzw. Molekülen auftreten.
Mit zunehmender Kettenlänge werden diese Kräfte stärker, es wird also mehr Energie benötigt, um sie zu trennen, daher erhöht sich die Siedetemperatur.

Methanol: 65°C
Butanol: 117°C

Butanol hat eine längere Kettenlänge, daher ist die Siedetemperatur höher
Ingo314
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 10.07.2005
Beiträge: 522

BeitragVerfasst am: 18 Dez 2005 - 19:30:45    Titel:

aber wenn ma jez methanol mit methanal vergleichen sind doch krasse unterschiede und wenn man die beiden mit ethanol vergleichen.
suchtgefahr
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 01.09.2005
Beiträge: 262
Wohnort: Niedersachsen

BeitragVerfasst am: 18 Dez 2005 - 19:46:33    Titel:

Methanal hat eine Doppelbindung fällt mir jetzt spontan ein...also sind die Kräfte größer, man braucht mehr Energie
Ingo314
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 10.07.2005
Beiträge: 522

BeitragVerfasst am: 18 Dez 2005 - 19:48:07    Titel:

ich versteh das nicht.... Crying or Very sad
paradoxtom
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 20.03.2005
Beiträge: 1299
Wohnort: BASF

BeitragVerfasst am: 18 Dez 2005 - 21:03:23    Titel:

was genau verstehst du nicht?

das bekommen wir schon noch hin, dass du das verstehst..
Ingo314
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 10.07.2005
Beiträge: 522

BeitragVerfasst am: 18 Dez 2005 - 21:18:12    Titel:

wieso is bei dem methanol die siedetemperatur so hoch??
die van der waals kräfte sind doch gering.
und was genau ist der I effekt? das bei wiki versteh ich net.
Phippse
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 06.12.2005
Beiträge: 120
Wohnort: Basel

BeitragVerfasst am: 18 Dez 2005 - 21:26:44    Titel:

die siedetemperatur liegt so hoch, wegen der wasserstoffbrückenbindungen
das sind stark polare verbindungen, die auch dafür verantwortlich sind, dass wasser, trotz federleichter moleküle, so eine hohe siedetemperatur hat.
du kannst dir diese polaren verbindungen wie magneten vorstellen, die, in der richtigen position zueinander, auch sehr schwer zu trennen sind.
so ordnen sich auch die wasser bzw. methanolmoleküle zueinander an.

der induktive effekt ist der einfluss, den benachbarte atome auf atombindungen haben, wenn z.b. sauerstoff an kohlenstoff gebunden ist, hat das einen negativen induktiven effekt auf die anderen bindungen, die der kohlenstoff noch eingeht, weil der kohlenstoff stark an den elektronenbindungen zieht, und somit den kohlenstoff positiviert, dieser zieht in folge dessen an den elektronenpaaren, die ihn mit anderen atomen verbinden.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Chemie-Forum -> fragen über fragen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5  Weiter
Seite 1 von 5

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum