Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Rauchen entwöhnen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Medizin-Forum -> Rauchen entwöhnen
 
Autor Nachricht
Leisha76
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 09.05.2017
Beiträge: 67

BeitragVerfasst am: 05 Jun 2019 - 12:55:43    Titel: Rauchen entwöhnen

Hallo alle zusammen,
ich habe ein Problem mit meinem Bruder. Und zwar raucht er schon seitdem er ein Teenager ist. Das hat er sich leider auch nie abgewöhnt. Mittlerweile ist es aber ganz schlimm und er raucht immer mehr, weil er so viel Stress auf der Arbeit hat. Ich habe schon mit ihm geredet und er findet es auch nicht mehr so toll zu rauchen. Nur weiß er nicht, wie er sich dazu bringen kann damit aufzuhören. Es ist ja eine richtige Sucht. Wie seid ihr denn vom rauchen weg gekommen? Habt ihr da vielleicht den ein oder anderen Tipp für ihn?
Lisickita
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 11.05.2017
Beiträge: 68

BeitragVerfasst am: 05 Jun 2019 - 14:28:04    Titel:

Genau deswegen sind ja gerade Dinge mit Suchtpotenzial erst ab 18 erlaubt, da man als Teenager noch viel schneller abhängig werden kann und aufgrund der noch nicht beendeten Entwicklung des Körpers noch deutlich schlimmere Schäden entstehen können. Um von so einer Abhängigkeit loszukommen, bedarf es sehr viel Willenskraft und vor allem auch Durchhaltevermögen. Viele scheitern ja beim Versuch, mit dem Rauchen aufzuhören und fangen dann nach kurzer Zeit wieder damit an. Es wird eben über die Jahre auch zur Gewohnheit, die einem eine Art Sicherheit und Kontrolle gibt. Hat es dein Bruder denn schon versucht damit aufzuhören, wenn er selbst sagt, dass er jetzt nicht mehr ganz so überzeugt vom Rauchen ist?
Crourakder
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 26.06.2017
Beiträge: 68

BeitragVerfasst am: 06 Jun 2019 - 16:11:49    Titel:

Also ich habe zwar noch nie geraucht, kenne aber einige Leute die davon losgekommen sind. Wenn er es durch die normale Entwöhnung nicht schafft, gibt es noch andere Mittel zu denen er greifen kann. Mein Onkel ist auch nicht von alleine davon losgekommen und hat sich dann an https://www.hypnose-oldenburg.net/ gewandt. Die machen eine Rauchentwöhnung durch Hypnose. Also bei meinem Onkel hat es funktioniert und er hat seit dem nie wieder eine einzige Zigarette angerührt. Das könnte also auch etwas für deinen Bruder sein. Ich wünsche ihm jedenfalls alles Gute. Das muss echt ein ziemlicher harter Weg sein von dieser Sucht los zu kommen!
Basry
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 13.04.2018
Beiträge: 55

BeitragVerfasst am: 04 Jul 2019 - 18:50:55    Titel:

Klar, mit dem Rauchen aufzuhören, ist alles andere als einfach, aber wie man ja weiß, auch nicht unmöglich Wink Das was wirklich dazu gehört, das man es schafft, ist ein starker Wille...und, man muss von sich aus mit dem Rauchen aufhören wollen. Wenn man sich selbst anlügt und es nicht fest entschieden hat, dann wird da nichts daraus. Ich habe es geschafft und rauche nicht mehr. Tolles Gefühl. Neben dem das ich mich top fit fühle, spart es mir auch jede Menge Geld. Für dieses kaufe ich mir dann immer bei PhoenixDeal etwas Schönes. Haben ein sehr großes Angebot...

Und, hat es dein Bruder geschafft!?
Annabelle83
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 10.09.2019
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 10 Sep 2019 - 19:07:14    Titel:

Hey Leisha,
das berührt mich jetzt aber, wie du dich um deinen Bruder sorgst. Smile

Jaja, das Rauchen ist echt ne teuflische Geschichte. Hab zwar selber nie geraucht (nur kurz in der Jugend an einer Zigarette gezogen - war mir aber zu widerlich, um das zu wiederholen) aber meine Mama war sehr starke Raucherin. Das einzige Mal als sie aufgehört hat, war in der Schwangerschaft. Danach hat sie wieder wie am Schlott geraucht. Sad Dieses Jahr hat sie aber den Entschluss gefasst für sich und die Familie endlich den Schlussstrich zu ziehen. Und sie hats auch tatsächlich geschafft. Die Infos auf der Seite https://nikotinfalle.de kann ich dir sehr empfehlen. Das hat ihr sehr geholfen. Vor allem die Tipps auf dem Blog.
Ich glaube wenn dein Bruder sich mehr mit dem Thema Rauchen auseinandersetzt, kann er es auch schaffen kann. Meistens klappt es nur nicht, weil man halbherzig an die Sache rangeht. Wenn man sich täglich 30 Minuten (oder besser noch mehr) mit den Vorteilen und Nachteilen vom Rauchen befasst, wird man schnell Fortschritte machen können. Irgendwann wird dann ganz von selbst ein Schalter im Kopf umgelegt und alles weitere passiert ganz automatisch.
Und wenn dein Bruder etwas sturer ist und auf keinen Fall aufhören will, kann er sich ja noch überlegen auf E-Zigaretten umzusteigen. Ist ja gerade voll im Trend. Es ist auch erwiesen, dass es weitaus weniger schädlich ist als normales Rauchen. Dein Bruder würde also zwar weiter süchtig sein, aber seine Gesundheit schonen. Das wäre schon mal ein guter erster Schritt, oder nicht? Darauf kann man immer noch weiter aufbauen..
Vielleicht schreibe ich dir aber auch schon zu spät und dein Bruder raucht nicht mehr. Der Thread ist ja schließlich schon ein bisschen älter.

Wie dem auch sei.....
Ich wünsche dir und deinem Bruder viel Erfolg! Smile
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Medizin-Forum -> Rauchen entwöhnen
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum