Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Problem mit zwei Aufgaben! Gleichungen und Wurzeln
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Mathe-Forum -> Problem mit zwei Aufgaben! Gleichungen und Wurzeln
 
Autor Nachricht
Strudelfee
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 26.12.2005
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 31 Dez 2005 - 15:26:25    Titel: Problem mit zwei Aufgaben! Gleichungen und Wurzeln

Hallo Ihr Lieben,

Nun stecken wir hier wieder heftig fest und sind in grosser gefahr Wurzeln zu schlagen,statt sie zu lösen.

Zunächst beissen wir uns die Zähne an der Aufgabe:

(2+ V x) : ( 2- V x) das v habe ich als Wurzelzeichen missbraucht,
da ich nicht weiss wie man es auf der Tastatur
eingibt.

steckt da ein binom drin? Ich kann dóch mit dem Umkehrbruch multiplizieren,oder und dann sieht das doch nach dem 3. Binom aus...so mal als nicht-Profi.

Naja und dann ist da noch die kleine hundgemeine,miese Aufgabe, die ich hier gar nicht schreiben kann,ausser jemnad verrät mir wie ich einen negativen Exponenten eingeben kann.

LG Fee
mathefan
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 17.12.2005
Beiträge: 8792

BeitragVerfasst am: 31 Dez 2005 - 15:54:20    Titel:

du hast ja vergessen aufzuschreiben, wie die Aufgabe eigentlich heisst!
Vermutlich sollst du den Bruch so umformen, dass im Nenner keine Wurzelzeichen mehr stehen ("Nenner rational machen") - Richtig so:?:
Wenn ja: Bruch erweitern mit (2+ V x). Dann kannst du - wie erwartet ! - deine binomischen Formeln anwenden. Was bekommst du raus?

Und nun noch ein Vorschlag, wie du dein negatives Hoch-Problem ausleben (sprich schreiben) könntest. Very Happy
Vielleicht so
Beispiel: 2hochMinus3 schreiben als 2^(-3) --> das ist dann 1/8
Sei positiv gestimmt!
Strudelfee
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 26.12.2005
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 02 Jan 2006 - 11:21:30    Titel:

Hallo und ein frohes neues Jahr!

Positiv gestimmt werfe ich mich nun wieder in diese Matheaufgabe und glaub ich habe es geschafft..unglaublich...ich habe 17x heraus!
Und das sieht richtig gut aus.

Jetzt fehlt mir nur noch die :

(5a hoch -2 * b hoch 4 ) : 3a hoch 4 * b hoch -3

ich bin mir unsicher wie ich mit den negativen Exponenten umgehen soll:

LG Fee ( die im Jahr 2006 aufgrund einer gelösten Matheaufgabe glatte 2 cm gewachsen ist)
Schlorz
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 17.09.2005
Beiträge: 89

BeitragVerfasst am: 02 Jan 2006 - 11:29:52    Titel:

x^(-z) = 1/x^z

also
(5a hoch -2 * b hoch 4 ) : 3a hoch 4 * b hoch -3
=
(...)*1/3*a^(-4) *b^3
=
5/3*a^(-6)*b^3 -2/3*a^(-4)*b^7
oder so...
Strudelfee
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 26.12.2005
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 02 Jan 2006 - 12:39:42    Titel:

Danke! Eigentlich ja irgendwie klar.......aber erst wenn man mal einen richtigen Schups bekommt...! Embarassed
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Mathe-Forum -> Problem mit zwei Aufgaben! Gleichungen und Wurzeln
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum