Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Studium USA
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> Studium USA
 
Autor Nachricht
paradoks
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 20.02.2006
Beiträge: 182
Wohnort: sanft-am-berge oder sunftenburg

BeitragVerfasst am: 21 Feb 2006 - 20:30:56    Titel:

so ich hab den thread auch nur kruz überflogen doch ich hab auch ne frage zu dem thema?
wo krieg ich infos zu einem auslandsjahr währenddes tudiums her möglichst kanada usa sind aber auch ok..
was wären die kosten und wann muss ich mich bewerben???

kann mir jemand helfen??
FHMatt
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 07.02.2006
Beiträge: 136
Wohnort: Temple / TX

BeitragVerfasst am: 21 Feb 2006 - 20:43:58    Titel:

Hey

Wenn ich dein Post richtig verstanden hab willst du ein oder zwei Auslandssemester machen richtig???

Also Kanada ist etwas einfacher als USA.

Also Prinzipell sagt man man bewirbt sich ca. ein Jahr vor Schulanfang.

Kosten:
Kommt immer drauf an, wo du hin willst pauschal will ich dazu nichts sagen.
Hast du ne wunsch Uni???
Matt
paradoks
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 20.02.2006
Beiträge: 182
Wohnort: sanft-am-berge oder sunftenburg

BeitragVerfasst am: 21 Feb 2006 - 21:47:37    Titel: wunsch uni?

das mit den zwei auslandsemstern ist richtig
(zählen die dann eigetnlich auc hhier oder muss ich das nachholen?)
ne wunsch uni hab ich nicht ..weißt du vielleciht welche unis gut sind ..wichtig für mich ind ohysik und chemie und auch mathe falls dir was einfält oder gibts irgendwo ne tabelle wo es vergleiche von den unis gibt und auch die zugehörigen beiträge??
borabora
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 05.06.2005
Beiträge: 6273

BeitragVerfasst am: 21 Feb 2006 - 22:00:55    Titel:

www.daad.de und beim akademischen auslandsamt deiner uni nachfragen - eigentlich haben alle deutschen unis partnerunis in übersee mit denen sie besondere vereinbarungen haben (z.b. 1-2 semester ohne studiengebühren und ähnliches)
vital-man
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 17.02.2006
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 22 Feb 2006 - 07:39:04    Titel:

und nochmal danke Matt ! Very Happy

nja also ich hab 13 NP in Englisch...TOEFL sollte somit machbar sein und ich bin auch noch Mathe-LK Cool ....also SAT vll auch nich so das Problem.

ich hab noch ein jahr zivildienst jetzt nach dem abi vor mir, darum habe ich genug zeit mich zu bewerben und infos zu sammeln.

naja mit soccer und handball werden die amis wohl keine leute brauchen...

grüße
FHMatt
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 07.02.2006
Beiträge: 136
Wohnort: Temple / TX

BeitragVerfasst am: 22 Feb 2006 - 18:56:09    Titel:

Hey

Zu dir vital...

Täusch dich nicht Fußbal ist in den Staaten sehr gefragt.
Mit Handbal hast du geringere Chancen ein Stipendium zu bekommen.
Bei z.B. Sport-Schoolarships.com kannst du dich für ein Schoolarship bewerben.

Zu dir borabora

Das mit den Partnerunis stimmt oft ja.
Allerdings werden die Studiengebühren etc. nut von der Schule übernommen, weil/wenn:

Du an einem Ausnahmeverfahren deiner Uni teilnimmst und du entweder bester bist oder zu den besten gehörts.
Immer davon abhängig, wie viele Studenten ein oder 2 Semester machen dürfen.
Wobei allerdings 1 Semester häufiger angeboten wird als 2.

Daher kann man das nicht so sagen du sagst du willst ein Auslandssemester und fertig.
Nur mal ein kleines Beispiel.
Wo ich herkomme gibts eine Realschule, an dieser können sich alle Schüler um ein Austauschjahr bewerben (d.h. ein Jahr in einer Amerikanischen Familie mit besuch der High School für ein Jahr)

Allein hierbei müssen sie sich einem 30 - Köpfigen Kommite vorstellen und um einen einzigen Platz ringen.

Also ganz so einfach wie das jetzt rüberkam ist es nicht.
Egal wo
borabora
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 05.06.2005
Beiträge: 6273

BeitragVerfasst am: 22 Feb 2006 - 19:04:54    Titel:

sry, aber an meiner uni ist es momentan so "einfach". die naturwissenschaftler haben kontingente die sich nicht nutzen und so gehen die geisteswissenschafter eben zur zeit an diese unis. das ist allerdings nur ein teil: ein bis zwei semester (je nach uni) an einer amerikanischen uni ohne studiengebühren. um das stipendium für die flugkosten und die allg. lebenshaltungskosten muss man sich dann eben beim daad bewerben oder jobben und sparen.
FHMatt
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 07.02.2006
Beiträge: 136
Wohnort: Temple / TX

BeitragVerfasst am: 22 Feb 2006 - 19:51:44    Titel:

Hey borabora

Okay wies an deiner Uni ist kann ich ja nicht bewerten.


Also mit Arbeiten in den Staaten ist es nicht ganz einfach man kann glaub das erste Jahr oder Semester (weiß ich net genau muss ich nochmal erkundigen) garnicht arbeiten und dann kann man zwar aber erstens weiß ich nicht genau wie es ist wenn man nur ein Jahr da ist(muss ich erst schauen) und zweitens kann man nur einen on campus Job annehmen sonst nix.

Außerdem frag ich mich grad ob ein F - 1 oder eher ein J - 1 Visum in Frage kommt??
Ich tendier allerdings zu F - 1.

See yah
Matt
paradoks
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 20.02.2006
Beiträge: 182
Wohnort: sanft-am-berge oder sunftenburg

BeitragVerfasst am: 22 Feb 2006 - 21:35:54    Titel:

was haben diese unterschielichen visa arten zu bedeuten??
kiwi_if
Inaktiver Account
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 02.08.2005
Beiträge: 1113

BeitragVerfasst am: 22 Feb 2006 - 22:07:40    Titel:

nur mal 2 kommentare zum bafög:

1. höchstbetrag ist ~600 euro pro monat, damit kann man max. die lebenshaltungskosten abdecken, nicht aber die studiengebühren in den USA (und das gibts auch nur, wenn die eltern sehr wenig verdienen)

2. ein vollzeitstudium im ausland wird nur dann gefördert, wenn es das studium in deutschland nicht gibt und es trotzdem ein anerkanntes akademisches studium ist - mir ist ehrlich gesagt noch kein fach untergekommen, auf das beide bedingungen zutreffen. fazit: bafög kann man sich wohl eher abschminken
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> Studium USA
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
Seite 5 von 6

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum