Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

vertreibung
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Psychologie-Forum -> vertreibung
 
Autor Nachricht
TINEWANST
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 04.01.2006
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 04 Jan 2006 - 12:07:26    Titel: vertreibung

Hallo miteinander,
Wir haben vor 20 Jahren ein 1-fam.haus gebaut.Links neben uns
ist ein Miethaus rechts auch- früher Mischbebauung, heute nur noch Miethäuser in der Strasse(3-4Stockwerke) Eigentlich war es aber immer sehr schön weil immer viele verschiedene und dabei sehr nette Leute und
auch viele Kinder. Unser kleines Haus steht "knirsch" neben dem linken
Miethaus.
in dieses Miethaus ist nun eine Familie mit 3Kindern(6,5,und 3J.) und Hund gezogen.
Das Haus wurde so umgebaut, das der ehem.Keller Teil einer grossen und bestimmt teuren Mietwohnung ist ,davor eine Terrasse an unserem Zaun.
Der Familienvater ist bei der Kripo im Gefängnis.Sie arbeitet scheinbar nicht. Er ist ca.1,65m gross ,einen Kopf kleiner als seine junge ganz gut aussehende Frau.Vor ca.3 Jahren hatte er im Urlaub einen schweren Verkehhrsunfall.
Diese Informationen sind uns zugetragen worden.Nun das Problem:
Mein ganz pers.Eindruck ist,dass er die Spielregeln des Zusammenlebens in unserer Gegend bestimmen will. Machtgier !
Der Mietergarten eigentlich für alle, ist seiner, die 2 anderen Mietparteien wurden durch das Geschrei der Kinder und seine Art vergrault.Das wäre uns egal,aber nun sind wir dran.Windspiel,ständig schreiende Kinder,Buddelkasten,Wasserbecken,Feuertopf,Sylvesterknallerei alles direkt neben unserem Einfamilienhaus sozusagen unter unserem Schlafzimmerfenster.Wir haben geredet und geredet nichts passierte.
Vermieter informiert-kam der ganze Kladderatsch weg auf die Mitte des Nachbargrundstücks. Nachdem wr uns beschwert hatten drohte er uns mit einer Verleumnungsklage(8Jahre Haft) und wir seien KInderhasser.
Windspiel hängte er 3m weiter und beobachtete mich hinterm Busch wie ich auf das weitere Gebimmel reagiere.Ich war so platt,das ich nichts gesagt habe.Sein Mitmieter den es auch störte hat das Windspiel dann einfach abgeschnitten.
Haben nun Hecken usw.hingebaut und uns nach vorne auf unsere Terrasse verzogen wg.dem Kindergeschrei.
Nur unser 16-jähriger Sohn benutzt noch den Garten neben "Bimmelmanns "Terrasse.Jetzt hat er also unseren Sohn auf dem Kieker- der muss weg.Jetzt nimmt er seinen Hund baut sich vor unserem Haus im Dunkeln hinterm Baum auf stiert in unseren Garten oder mich an(macht er aber schon seit einem Jahr ,wenn er mich trifft) und lauert morgens auf unseren Sohn wenn der zur Schule geht und läuft auf der anderen Strassenseite parallel.Grüssen ist sowieso nicht.Nun habe ich mich morgens mit unserem Sohn auf den Schulweg gemacht und tatsächlich da stand wieder Nachbar Bimmelmann mit Hund und stierte in unseren Garten.
Habe ihn zur Rede gestellt, da sagt der doch er hat keine Zeit, ich soll mir einen TERMIN holen.Nun meine Frage, hat der Mann vielleicht einen psychischen Schaden durch Beruf(Knast-alle müssen machen was er will)oder Unfall und kann der gefährlich werden?(Stalkiing) Aber der ist doch Polizist.
Mein Eindruck ist, der will uns Angst machen um uns zu vertreiben
Ist diese Angst berechtigt?Der sagt zB.zu seinen Kindern sie sollen den Ball über unsere Hecke werfen (habe ich gehört) und kommt dann mit seinen KIndern um den Ball zu holen.Der lässt uns nicht in Ruhe.Hat ständig was neues.Der hat irre viel Zeit(verlässt aber kaum seine Kellerwohnung-beobachtet alles)und wir müssen den ganzen Tag arbeiten.
Zu allen anderen Nachbarn ist er scheinbar irre nett und lädt sozusagen die "ganze"Strase zum Kaffee ein. Macht auf arm(so viele kleine KInder) Was macht man denn da? ich habe ihn leider schon auf offener Srasse angeschrien dass er verschwinden soll("du Vogel") Ich kann den nicht ignorieren,da ich etwas Angst vor ihm habe.Anzeigen will ich ihn auch nicht 1.wg.der Nachbarschaft
2.wg.er ist doch selber die Kripo
Hat der eine Macke ?und was macht man,damit der einen in Ruhe lässt?
W I E jagd man dem Angst ein ,damit er einen in Ruhe lässt ???
Gruss Tine
cheekyminx17
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 13.11.2005
Beiträge: 104
Wohnort: Weimar

BeitragVerfasst am: 05 Jan 2006 - 15:01:52    Titel:

ich würde ihm keine Angst einjagen nicht das er es dann so hinstellt, dass ihr die bösen seit, denn er versteht sich ja mit allen anderen Nachbarn und nur mit euch nicht. Also ich würde da nicht so auf den Rache-tripp sein. Kp, sprech doch mal mit der Polizei, was man da machen kann .. oder zeig ihn halt wirklich an, aber mach davor fotos oder aufnahmen mit der Kamara, zwecks Beweißmaterial! Natürlich aber alles versteckt, so damit er es nicht sieht!!! ..

Also wenn das alles so stimmt, wie es da steht, dann hat er irgendwo wirklich einen Kanll! ^^
TINEWANST
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 04.01.2006
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 06 Jan 2006 - 14:32:37    Titel:

Nach meinem Geschrei(sone Nachbarin wünscht man sich ja nun eigentlich auch nicht) steht er nun nicht mehr boß so mit dem Hund rum, sondern geht zügig an unserem Grundstück vorbei. SPAZIERT nun auf der anderen Straßenseite im dunkeln.-aber egal-so reicht es ja
Hatte mich bei seinem Vermieter beschwert.
Mein Eindruck ist auch,dass der echt ein Rad ab hat (vielleicht ja durch seinen job?)
Ich denke er geht so langsam aber sicher auch den anderen Leuten auf den Wecker, da er oder seine Frau(ca.27 !!!!! Jahre) mit den Kindern eigentlich nie weggehen. Alles nicht zu fassen.
Vielen Dank für die Antwort
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Psychologie-Forum -> vertreibung
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum