Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Lehrer werden - aber was für einer und wie ?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Lehramt- und Pädagogikforum -> Lehrer werden - aber was für einer und wie ?
 
Autor Nachricht
Tom84
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 29.07.2005
Beiträge: 216

BeitragVerfasst am: 04 Jan 2006 - 23:20:37    Titel:

- deleted -


Zuletzt bearbeitet von Tom84 am 04 März 2009 - 15:14:01, insgesamt einmal bearbeitet
Tom84
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 29.07.2005
Beiträge: 216

BeitragVerfasst am: 05 Jan 2006 - 00:03:45    Titel:

- deleted -

Zuletzt bearbeitet von Tom84 am 04 März 2009 - 15:14:23, insgesamt einmal bearbeitet
Annette89
Inaktiver Account
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 15.12.2005
Beiträge: 2228

BeitragVerfasst am: 05 Jan 2006 - 00:19:07    Titel:

na ja, ich denke die Hauptschule fällt da schon etwas aus dem Rahmen Rolling Eyes da hast du recht.

Man kann es sich so tatsächlich schwer vorstellen, aber da braucht man (wenn nicht sowieso ein gutes Stimmorgan) auf jeden fall Unmengen von geduld - hat mir auch eine freundin erzählt, die das macht, scheint teilweise sehr frustrierend zu sein, dass man Dinge hundertmal erklären muss, und viele Schüler danach stein und bein behaupten, sie hätten noch nie davon gehört...
Oder eben notorisch unaufmerksam sind...
Das schlimme ist halt, dass die meisten Hauptschüler selbst schon sehr genau wissen, wo sie sind und das ist für sie auch nicht sehr aufbauend oder motivierend.
Man müsste früher fördern.
Annette89
Inaktiver Account
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 15.12.2005
Beiträge: 2228

BeitragVerfasst am: 05 Jan 2006 - 00:24:24    Titel:

@tom84

neugierdehaber Wink wo studierst du eigentlich Arbeitswissenschaften?
Ich hab mich vor meiner Studienwahl auch recht ausführlich umgesehen, der Studiengang Arbeitswissenschaft ist mir dabei nicht aufgefallen - ist der neu? Smile (gibt ja eine menge neuer Studiengänge)
Ist das Uni oder FH?
Was macht man denn da so schwerpunktmäßig? Smile
Tom84
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 29.07.2005
Beiträge: 216

BeitragVerfasst am: 05 Jan 2006 - 00:34:26    Titel:

- deleted -

Zuletzt bearbeitet von Tom84 am 04 März 2009 - 15:22:30, insgesamt einmal bearbeitet
Tom84
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 29.07.2005
Beiträge: 216

BeitragVerfasst am: 05 Jan 2006 - 00:35:46    Titel:

- deleted -

Zuletzt bearbeitet von Tom84 am 04 März 2009 - 15:22:46, insgesamt einmal bearbeitet
Annette89
Inaktiver Account
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 15.12.2005
Beiträge: 2228

BeitragVerfasst am: 05 Jan 2006 - 00:45:29    Titel:

Klingt interessant. Smile
Von der Katholischen Universität Eichstaett hab ich auch schon gehört Smile
Hast du auch schon was praktisches an der Schule gemacht/ ein paar Eindrücke gesammelt? (auch wg deinem vorherigen post)
Ich frag so interessiert, weil ich für mich nicht ausschließe vielleicht auch noch Lehramt dranzuhängen Smile
euRope
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 03.01.2006
Beiträge: 47

BeitragVerfasst am: 05 Jan 2006 - 12:43:33    Titel:

nen freund von mir studiert in eichstett oder wie das heisst (bei ingolstadt) und der will jezz wechseln.
nich weil ihm das studium an sich nich gefällt sondern weil in der 'stadt' einfach überhaupt nix geht.. am we fahren da alle heim und solche sachen.

aber könnten wir mal wieder zum thema zurück kommen Smile
meint ihr ich bekomm nen job bzw überhaupt erstmal nen studien platz mit :

Hauptfach : Geschichte
Leitfach : Deutsch
Affines fach : Politikwissenschaft

?


nebenbei :
ich hab meine allgemeine hochschulreife an nem wirtschaftsgymnasium in baden würtemberg gemacht (Durchschnitt von 2,4) und bewerb mich in der schönen stadt freiburg.
ausserdem hab ich wie gesagt zivi gemacht was sich anscheinend auch positiv auswirkt.
Tom84
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 29.07.2005
Beiträge: 216

BeitragVerfasst am: 05 Jan 2006 - 13:22:00    Titel:

- deleted -

Zuletzt bearbeitet von Tom84 am 04 März 2009 - 15:23:03, insgesamt einmal bearbeitet
Annette89
Inaktiver Account
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 15.12.2005
Beiträge: 2228

BeitragVerfasst am: 05 Jan 2006 - 13:35:59    Titel:

@Tom84

das kann ich mir sehr gut vorstellen, dass es da große Unterschiede zwischen Stadt und Land gibt. Smile
Ich denke auch, unterrichten muss einem wirklich liegen, nur den Stoff zu beherrschen alleine nützt ja nichts, und das mit der Selbstdarstellung stimmt sicher auch. Wink
Ja, interessant. Smile
Aber es ist doch super, wenn man den Unterschied bemerkt
Zitat:
Auf einer soz. Brennpunktschule war ich (nicht sehr schön) und einer Landschule (sehr schön!).

dann weiß man doch, dass man das richtige macht, oder? Smile
Ich überlege wirklich - Lehramt würde mir, glaub ich, auch liegen....



@euRope
Zwar werden (soweit ich gehört hab, ohne Gewähr Rolling Eyes) momentan mehr Lehrer im Bereich Naturwissenschaften/Technik gebraucht,
weil es davon zur zeit weniger gibt, aber ich denke, auch mit Geisteswissenschaften wirst du eine Stelle bekommen, weil momentan ein genereller Lehrermangel herrscht,
und eine Besserung ist, soweit ich gehört habe, für die nächsten Jahre noch nicht ersichtlich. (Ich garantiere allerdings für nichts, das tun nichteinmal Statistiken vom Arbeitsamt Wink )

Eine Bekannte, die Lehrerin ist, hat auch erzählt, dass an dem Gym. wo sie unterrichtet sie sogar Pensionierte Lehrer zurückholen mussten, u.a. weil neu eingestellte Lehrer zum Schuljahresbeginn nicht gekommen sind und die die gekommen sind nach zwei, drei wochen einfach nicht mehr gekommen sind.
Früher wären solche Stellen natürlich gleich neu besetzt gewesen, heute fehlt es an den Leuten.

Ich selbst würde Fächer wie Deutsch und Geschichte aber sowieso nur auf Lehramt studieren, damit hält man sich einfach mehr Möglichkeiten offen.
Wenn du nach dem Studium noch eine Doktorarbeit in Germanistik oder in Geschichte schreiben und doch nicht Lehrer werden willst, kannst du das auch machen, falls aber nicht, hast du einen relativ sicheren Arbeitsplatz.
(Das gilt aber natürlich nur, wenn man Lehramt grundsätzlich in Erwägung zieht und sich vorstellen kann, Lehrer zu werden, sonst würde ich dazu natürlich nicht raten, aber bei dir ist das ja der fall Smile )[/quote]
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Lehramt- und Pädagogikforum -> Lehrer werden - aber was für einer und wie ?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3  Weiter
Seite 2 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum