Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

WoW - Sucht?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 9, 10, 11, 12, 13, 14, 15 ... 26, 27, 28, 29, 30  Weiter
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten.
Foren-Übersicht -> Psychologie-Forum -> WoW - Sucht?
 
Autor Nachricht
Hennessy
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 08.08.2006
Beiträge: 213
Wohnort: Niederbayern

BeitragVerfasst am: 14 Aug 2006 - 14:39:33    Titel:

Sworddancer hat folgendes geschrieben:
Hallo leute ich spiele auch WoW , und obwohl ich erst drei Monate spiele bemerke ich wie das Verlangen nach dem Spiel immer größer wird und immer mehr und mehr Freizeit in Anspruch nehmt.
Allerdings kann ich mich von dem game nicht lösen. Und einfachmal weniger zu spielen geht nicht.

Aber das größte Problem ist das ich einfach nichts anderes zu tun habe (in meiner Freizeit) außer zu spielen. Ich hasse WoW und gleichzeitig finde ich es toll und so bin ich die ganze Zeit im Kampft mit sich selbst und komme nicht weiter. Vielleicht würde ich es ja ,wenn ich nur eine sinvolle Tätigkeit hätte.....

.....dann würde ich endlich aufhören den Pixelfiguren beim kämpfen zuzusehen.


ich halte eine WoW-sucht wirklich für gefährlich

2 beispiele:

eine freundin sagt fast alle dates ab weil sie ja spielen muss!
sie kommt nicht mehr mit ins schwimmbad oder abends wenn wir unterwegs sind. und wenn ich sie mal zuhause besuche dann sitzt sie nur vorm pc und zockt weiter, sie sieht mich gar nicht an und redet immernur paar wortfetzen mit mir, weil sie sich so auf das spiel konzentriert. sie denkt nicht mal dran, für ne weile den pc auszuschalten wenn ich da bin oder wenn wir was unternehmen wollen! das ist echt krass!

ein kumpel hat sich auch vom gesamten freundeskreis abgekapselt, er hat ja nun neue freunde, die tag und nacht mit ihm monster jagen.
mein bruder brachte ihm ein geburtstagsgeschenk vorbei, er öffnete die tür, nahm das geschenk an und sagte "danke, aber ich muss wieder hoch, bin gerade in einem kampf"

lieber sworddancer: lass nicht zu dass es dir auch bald so geht!!!!

dann schau lieber stundenlang tv, das macht i.d.R. nicht süchtig!
oder such dir andere pc spiele
aber lass die finger von WoW!

ich kenne auch das problem, dass mir oft langweilig ist.

sinnvolle freizeitbeschäftigungen wären zb mal ein buch lesen oder einem sportverein beitreten (mach ich beides nicht aber vielleicht isses ja was für dich)
Chrizz
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 21.06.2006
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 15 Aug 2006 - 14:02:35    Titel:

Meine WoW "Karriere" hat sich so ziemlich in nichts aufgelöst. Spiele nicht mehr viel. In der Woche fast gar nicht mehr (nur noch, wenn alle sonstigen Arbeiten erledigt sind und im RL nichts wirkliches geht). Am Wochenende nur Sonntags für nen kleinen Ausflug in ne 40er inni, anosnten ist mehr oder weniger ende. Werd den Acc noch ein wenig verwalten und spätestens zum Release der PS3 verkaufen. Sobald PS3 raußen ist, werd ich wahrscheinlich 48H dauerzocken, aber das ist verständlich bei einer solchen Konsole.
Für alle die vor haben auf zu hören. Versucht es, arbeitet Euch stück für stück vor, jede woche etwas weniger und irgendwann habt Ihr eh keine Lust mehr.

Man sollte das Spiel eh in "World of Farmen" umbenennen, was anderes macht man als 60er eh nicht.

Naja, worauf ich eigentlich hinaus will ist, dass mit dem Release der Ps3 mindestens so viele Power gamen wie es momentan in WoW der Fall ist. Bin mal gespannt ob sich dann auch Leute beschweren, bestimmt nicht. Weil es ja eine Kosnole ist und die Playstation eh noch nie ins Fadenkreuz von Leuten gekommen ist, die Spielen sehr viel Schuld zuschieben wollen.
Tokerrock
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 19.10.2006
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 19 Okt 2006 - 23:55:24    Titel:

Das Spiel World of Warcraft ist net nur einfach ein Spiel für manche wird es ein Leben ich hab das Spiel selber gezockt und weiss was ein Suchtfaktor da enstehen kann man vernachlästigt die Freunde die Familie und die Schule einfach durch diesen Suchtfaktor jeder der z.b in Highlevel dungeons geht weiss das das ne lange zeit dauert^^ das ist ja net mal das problem das problem in den hohen leveln ist die abhängigkeit von anderen und dazu gehören nicht mal ubrs und ibrs wo man 10 Leute brauch sondern zul gurub 15-20 mc mit 30-40, bwl35-40 ab zulgurub wird es schwer ne random gruppe zufinden eigentlich unmöglich man brauch also eine stamm gruppe oder gilde und da fängt die abhängigkeit an das man nicht nur ne bestimmte anzahl von spielern brauch sondern auch ne bestimmte anzahl von klassen jede gilde oder stammgruppe hat da ne bestimmte aufstellung wie z.b ein fußball team naja jedenfalls enstehen so dann termine an denen man erscheinen muss um mitkommen zudürfen wie in einem verein anfangs geht das noch da machste dann haste vielleicht 2 feste zeiten für zulgurub doch je besser die gilde wird desto mehr dungeons besucht sie und dann artet das aus da immer mehr dungeons dazu kommen die auch immer aufwendiger werden schliesslich ist man mit terminen in der woche überseht "da wow und dort wow" und nun haste vielleicht noch weitere hobbys wie basketball oder skateboarden zack die werden rausgeworfen denn man muss ja an diesen terminen erscheinen ansonsten kann es passieren das man nicht mehr zu startaufstellung gehört sondern auf der bank sitz und das ist diese gefahr alles wird unwichtig man hat nur noch die dungeons im kopf damit man schnell seine epics bekommt und oben mit michen kann und das hartet immer mehr aus blizz erstellt immer mehr dungeons wofür man immer mehr leute brauch und die termine steigen und steigen mein wochende war z.b immer verplant freitags nach der schule saß ich dann manchmal ab 15 bis 3uhr morgen vorm pc das war manchmal schon nicht mehr freiwillig "ich muss! ja in die dungeons ansonsten flieg ich aus der starting manschaft und kriege meine kostbaren guten items erst am schluss" das denkt dann eine hochzahl an Spielern und so zockt man dann bis zum umfallen und das problem ist halt das diese items die besten von allen sind womit man in diese dungeons muss wenn man auf hohen standart spielen will klahr kann man pvp machen aber die chancen auf nenn rang12+ wos auch items mit ähnlichen standart gibt ist bei unter 5-x stunden nicht zuerreichen da man gegen leute mit den punkten kämpft die meist zugar mehr als 7-8 stunden pro tag zocken uind dazu zähl ich auch (habs trotzdem nie über Rang 11 bei 7stunden täglich geschaft) und das nur an den wochentage ein typischer full epic( epic sind die besten items im spiel) Spieler zockt locker am wochende über 10 stunden ich lag so bei 13 eine anzahl die für mich mittlerweile unfassbar ist da ich jetzt merke wievbiel zeit ich für den mist verschwendet habe ich kenne auch mehrere leute bei denen es schon der fall ist das sie garnicht mehr in die schule kommen und die die kommen reden über nichts anderes als dieses spiel es ist für einige schon kein spiel mehr sondern ihr leben meist sind diese leute vorher nicht sehr erfolgreich gewehsen doch in wow wird man ja immer gelobt wenn man nenn boss in der gilde gelegt hat und wenn man pünktlich zu den terminen erscheint ja dort kackt dich keiner wegen ner versaunten arbeit an ich habe auch schon zahlreiche berichte gelesen darunter auch über mehrere todesfälle in deutschland die sich umbrachten weil ihnen das game verboten wurde einer hat sich zum beispiel aus dem fenster gestürtzt weil sein iternet abgekackt ist und er in der gilde schon auf den kicker gestanden hatte weil er die letzten termine verpasst hat wow ist schon nicht mehr ein Spiel es ist eine -Sucht von der manche menschen nicht mehr abkommen können darüber sollte man auch keine schertze machen das ist eine sehr ernst zunehmende sache denn es gibt ne millionen menschen die dieses game spielen wovon ein gewisser teil auch schon nicht mehr alleine von runter kommt ich kann nur leuten ernsthaft empfehlen die über 5 stunden täglich spielen mal darüber nachzudenken ob sie süchtig sind denn dieses spiel zerstört ehen familien und freundschaften wenn mans übertreibt ich sprech aus eigenen erfahrungen mein bruder ist immernoch nicht ganz runter er spielt es zwar nicht mehr aber ist wie ne leblose hülle er hat keinen spaß mehr am leben und hat mir und meiner familie erzählt er denkt an selbst mord er geht mitlerweile zum psyschiater und langsam erholt er sich aber ich kann nur jedem empfählen wenn ers übetreibt aufzuhören es ist wie ne troge einmal fort darf man es nicht mehr spielen ansonsten kann es wieder ausarten da spreche ich auch aus erfahrung^^ und an eltern die das hier vielleicht lesen könnten achten sie mal darauf wenn ihr kind dieses game spielt wie oft er es spielt lassen sie sich den account namen und passwort geben womint sie auf der cmounity seite den letzten login nachsehen können und falls sie ne kindersicherung aktiviert haben dagegen gibts genug mods und hacks um sie ganz leicht auszuschalten ist also auch net die wirkliche kontrolle ja das war eigentlich alles was ich dazu sagen wollte ich kann nur jedem empfehlen erst garnicht anzufangen oder alleine mmorpgs (massiv multiplayer online Spiele) zu spielen da die meisten einen ähnlichen sucht faktor haben wie WorldofWarcraft und auserdem jeden monat aufs neue kostenpflichtig sind ja das war alles ich hoffe hab einigen leuten damit weiter geholfen auch wenn mein schreib styil bissi zu wünschen übrig lässt^^ (sry bin schwerer legasteniker) und kommas und punkt hab ich vergessen viel mir am ende erst auf und die faulheit siegt:(
Darknova
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 06.09.2006
Beiträge: 49

BeitragVerfasst am: 20 Okt 2006 - 05:49:27    Titel:

Dein Freund muss nich WoW süchjtig sein!
Ich bin auch nicht süchtig nach WoW und spiele es ziemlich oft...
und warum?
Weil PC-Spiele eben mein Lieblignshobby sind!
meine Freundin muss da akzeptieren so wie ich das sie mit mir klamotten geht und das dauert auch 12 stunden^^
also klar kannst du ihn mal bitten vom rechne rweg zu kommen usw
aber legs nie drauf an!
viele leute bauen ihre Wut durch PC-spiele ab!
also ist es für manche auch wichtig!
Denke also gut drüber nach!
zur Not spiele selbst einmal WoW dann hört er auf weil er nich mit dir sein spiel teilen möchte!
außerdem diese wow geschichte erledigt sich eh sobald man lvl 60 ist und das kann recht schnell gehen!

aber viele leiden auch unter realitätsverlust weil in diesem spiel...naja..
da bist du der held! und wie siehts im echten leben aus?
vllt findet er was in diesem spiel was er sonst nirgend findet...
wer weiß finde es raus!
Tequila Sunrise
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 22.07.2006
Beiträge: 48

BeitragVerfasst am: 20 Okt 2006 - 17:05:39    Titel: etwas viel

Also ich als Ex-Spieler (Counterstrike und Day of defeat) kann sagen, dass es bis zu einem gewissen Grad ok ist. In meinen "besten" Zeiten war meine PC-Zeitt am Tag höchstens 3 Stunden (am pc keine reine spielzeit) und nebenher konnte man Schule und Freunde noch ganz gut hinkriegen. Aber wenn er wirklich immer so viel spielt, 6 stunden und mehr, dann ist das ein Problem (ich glaube, das brauch ich dir nicht zu sagen Wink ) Es gibt Hilfen für Süchtige (hab ich mal im Stern gelesen, google einfach mal, vielleicht hilft das.

VIele Spieler denken auch, dass sie von ihrem Umfeld/Familie/Partner nicht verstanden werden, warum sie spielen (Nichts gegen dich, ich habe gesagt, sie denken es). Im Internet trifft man wirklich gebildete und nette Leute, die die gleichen Interessen haben, mit denen man zusammen spielen kann. Aber irgendwann will man nur noch spielen, das "wirkliche" Umfeld wird unwichtig und nur noch das Spiel und die, von denen man denkt, dass sie einen verstehen, sind wichtige Personen!

oder google mal "wow sucht" was da für Geschichten kommen und alles nur wegen ein paar pixeln, schon krass.
KyleKatarn
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 15.04.2006
Beiträge: 616

BeitragVerfasst am: 21 Okt 2006 - 08:47:09    Titel:

also wenn jemand mehrere stunden am tag braucht um seinen stress am rechner beim zocken abzubauen, dann hat derjenige aber gaaanz andere probleme. am effektivsten ist da immernoch sport! und wer sagt "des is nix für mich, ich zock lieber blaablubb" der ist einfach zu faul und zu gemütlich. stressabbau ist für mich kein argument, da die meisten spiele den stress eher fördern als abbauen (kann mir keiner erzählen, dass er bei counterstrike o.ä. nicht gestresst ist...)

persönlich halte ich WoW für sehr gefährlich. so wie das spiel konzipiert ist...man "muss" einfach lange spielen um weiterzukommen. geht gar nicht anders. ich hab selbst mal viel zu viel gespielt (kein bestimmtes spiel, hauptsache am rechner...). da waren 6 stunden noch das minimum. der entzug kann wochen oder monate dauern. für mich hat ein stetiges reduzieren der spielzeit geholfen. bei manch anderen hilft vielleicht nur noch sicherung raus und fertig...
ich kann jedem nur raten: jedes spiel kann man beenden, jedes fenster schließen. kümmert euch um freunde (echte freunde, nicht die icq-kontaktliste...), familie, schule/uni/beruf. nur das macht auf dauer glücklich!
da gibt es auch einige selbsthilfegruppen im internet->google
auch für angehörige von spiel(WoW)-süchtigen ist das angebot inzwischen groß->auch hier google
North
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 09.05.2006
Beiträge: 445

BeitragVerfasst am: 21 Okt 2006 - 21:35:30    Titel:

ich kann nur allen raten, damit aufzuhören. ehrlich, ne freundin von mir wird wohl bald ihre beziehung beenden, weil es nicht mehr geht. ihr freund existiert in dem sinne gar nicht mehr, er ist die ganze zeit nur am spielen. er kann ja gar nicht mehr ihr freund sein, denn zu einer beziehung gehört es, dass man miteinander spricht. er kann ihr nicht zuhören, er muss ja spielen. es gehört zu einer beziehung, dass man etwas zusammen unternimmt. er kann ja nicht weg vom pc, er muss ja spielen. zu einer beziehung gehört, dass man sich auch körperlich nahe ist. er kann sie nicht berühren, er muss ja spielen.
zum kotzen, oder?
Ralia
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 24.10.2006
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 24 Okt 2006 - 11:32:36    Titel:

Hallo,

ich habe gerade bei Google "wow" und "süchtig" eingegeben - ich weiß nichtmal warum.

Ich las Deinen Beitrag und musste mich dazu einfach mal äußern.
Ich spiele seid wow draußen ist dieses Spiel von daher kann ich Dir das ganze eventuell aus den Blickfeld Deines Freundes erklären.

Ich starte meinen Rechner und das erste was nach dem booten von Windows gestartet wird ist nicht wow sondern Teamspeak. Ich habe mir vielleicht selber für heute Abend vorgenommen irgendwas anderes zutun (zwar auch am Rechner aber kein wow). Man denk sich.. och.. wenn ich eh am Rechner bin, muss ich zwar nicht zocken aber ich kann ja nebenbei mit den Leuten im TS ruhig reden.

Da ist das erste Problem, die meisten der Leute sind natürlich im Game und unterhalten sich über Items oder über die Einladung die gerade läuft für irgendwelche großen Instanzen.
Noch bleibt man hart. Doch sobald dieser kleine unscheinbare Satz kommt "Hej XXX, kommst Du mit in die Instanz XYZ? - Wir brauchen Dich!"
Da überlegt man kurz... denkt noch schnell über seine heute gesetzten Prioritäten nach.. und hat schnell den Gedanken entwickelt "hach das kann ich auch morgen machen" und geht on.
Ist man erst in diesem Spiel eingeloggt kommt man sehr schwer wieder raus.

- Man fängt Gespräche im TS an
- Man muss noch diese oder jene Quest abschließen
- Man will noch eben zuende Farmen (wobei es beim Farmen keine Ende gibt)
usw.

Mit Blick auf dem Monitor und den Ohren im TS ist man komplett abgeschottet. das Man seine RL Freunde verliert merkt man nicht da man ja ständig jemanden zum reden hat im TS. Ja dort entwickeln sich richtig gute Freundschaften - ist bei mir auch der Fall.

Ist man erstmal in dem Schema drin wird es immer schwerer. Nachher entwickeln sich Gedanken wie "Was soll ich denn sonst machen außer zocken? - Ich hab doch niemanden und im TS hab ich leute mit denen ich wenigenstens reden kann und spass haben kann." Hört sich krank an? - Ist es auch.

Doch obwohl ich das da oben alles geschrieben habe, genau weiß wie es ist, spiele ich weiter. Nachher ist es nicht mehr nur der Spass der ein ins Spiel bringt... es ist die Aufgabe. Es gibt einen Raidleader... der verlang zuverlässigkeit. Man erscheint ein paar man nicht oder unpünktlich zum Raid und wird seltener eingeplant.. die schöne heile World of Warcraft beginnt zu brökeln...


Und nun denk nochmal über alle vorherigen Postings nach... und entscheide wie Du einem Menschen mit dem Gedanken "Je weniger ich zocke um so weniger bin ich in der "heilen Welt" wert" klar machst das er weniger zocken soll...


GZ Blizzard... Dieses Spiel ist schlimmer als Rauchen.

Ralia

PS: Ihr könnt mich hier gern alles fragen... bei interesse...
SadStatue
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 06.05.2007
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 06 Mai 2007 - 22:33:19    Titel:

Hallo!
Ich bin durch Zufall auf dieses Forum gestoßen und da ich selbst WoW spiele und oft Auseinandersetzungen wegen WoW habe, habe ich mir mal diese ganze Diskusion durchgelesen...
Also erst mal zu dem Post von Ni.... Ich spiele selbst WoW und weiß wie hoch der Suchtfaktor des Spiels ist, doch wenn sich jemand so verhält wie dein Mann, dann ist man 100%ig süchtig. Ich kann diese ganze Geschichte immer noch nicht glauben, ich denke aber das du das richtige tust, denn wenn dein Mann nicht merkt DAS er süchtig ist, dann kann ihm niemand helfen...

Generell muss ich sagen das WoW das beste Spiel ist, das bis jetzt entwickelt wurde und genau das macht es so gefährlich. Ich selbst habe sehr viele Freunde die mein Spielverhalten sehr kritisch beobachten und meine Eltern sind auch noch da, deshalb mache ich mir keine Sorgen, das ich süchtig werden könnte. Ich kenne jedoch viele Menschen, die es nicht wahrhaben wollen das WoW nicht das "echte Leben" ist. Diesen Menschen kann man nur wünschen das es Menschen wie dich Ni in ihrer Umgebung gibt, damit ab und an auch Kontakt zur Außenwelt besteht...
hula
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 21.10.2006
Beiträge: 26

BeitragVerfasst am: 19 Okt 2007 - 01:24:41    Titel:

was redest du da für eine scheisse, skyllia ?

mal ne frage, hast du JEMALS in deinem leben den text durchgelesen, den du jedesmal nachm patchen wegklickst vorm einloggen? Nein, hast du nicht, denn dann würdest du nicht so eine scheisse schreiben von wegen Privat-Server sind in Europa erlaubt. also bitte aufhören von sachen zu reden wovon man keine ahnung hat, danke.

das ist absolut illegal und ich wünsche leuten wie dir einen permanten bann im spiel.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Psychologie-Forum -> WoW - Sucht?
Neues Thema eröffnen   Dieses Thema ist gesperrt, du kannst keine Beiträge editieren oder beantworten. Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5 ... 9, 10, 11, 12, 13, 14, 15 ... 26, 27, 28, 29, 30  Weiter
Seite 12 von 30

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum