Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Soziologie
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Psychologie-Forum -> Soziologie
 
Autor Nachricht
Axion
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 26.12.2005
Beiträge: 119

BeitragVerfasst am: 10 Jan 2006 - 19:13:01    Titel: Soziologie

Diesen bereich gibt es nicht, ich denke man kann ihn am ehesten hier einordnen. Was haltet ihr von diesem Studiengang? Ist der NC genau so hoch wie bei Psychologie? Findet man nach Abschluss überhaupt eine Arbeit? Wie ist das Studium vom Schwierigkeitsgrad? Studiert es vieleicht jemand? Welche Erfahrungen habt ihr damit gemacht? Fragen, fragen, fragen... ich bin neugierig Smile
borabora
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 05.06.2005
Beiträge: 6273

BeitragVerfasst am: 10 Jan 2006 - 19:30:19    Titel:

Soziologie ist ohne NC. Wenn dann Uni-intern, allerdings eher selten. Die Abbrecherquote liegt bei 80% (bis zum Vordiplom). Es ist eher weniger mit Psychologie zu vergleichen. Der einzige Schnittpunkt ist die Sozialpsychologie, die Teil beider Fachgebiete ist. Ach ja, und Statistik Wink Die Jobaussichten sind nicht so schlecht wie der Ruf (liegt wohl an den wenigen die tatsächlich durchhalten...)
Du kannst mal die verschiedenen Unis ansurfen und nachsehen was sie in Soziologie anbieten, denn das ist sehr verschieden. Es gibt Unis die viel Methodisches machen (Sozialforschung) dafür wäre z.b. Mannheim bekannt. Andere legen mehr Wert auf die Erforschung sozialer Bewegungen, andere wiederum auf Entwicklungsthemen, usw. usw.
Axion
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 26.12.2005
Beiträge: 119

BeitragVerfasst am: 10 Jan 2006 - 20:06:45    Titel:

80% ?? Kann mir das gar nicht vor stellen. Woran liegt das? Ist der Schwierigkeitsgrad so hoch?
borabora
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 05.06.2005
Beiträge: 6273

BeitragVerfasst am: 20 Jan 2006 - 00:54:01    Titel:

nein, ich finde nicht. im grundstudium musst du durch statistik durch - ich glaub das finden viele schon frustrierend (aber schwer ist das nicht wenn man ein bisschen übt). dazu kommt, dass es relativ unklar ist wo man danach landet. doch bisher sind alle absolventen die ich kenne untergekommen. von jugendarbeit über personalabteilungen bis zur meinungsforschung ist da alles dabei! ich würde dir allerdings empfehlen, dich sehr genau zu informieren ob es das richtige für dich ist. du kannst dir an verschiedenen unis die "kommentierten vorlesungsverzeichnisse" runterladen. schau doch einfach mal rein, ob es das ist was du dir unter soziologie vorstellst Smile
ich hab selber viel spaß mit dem fach (obwohl es nur eines von vieren ist). wenn du dich für textanalysen und gesellschaftliche strukturen begeistern kannst wäre es einen versuch wert.
außerdem empfiehlt es sich das dann sinnvoll zu kombinieren. ich denke die chancen mit ethnologie + soziologie sind schlechter als z.b. soz + polwi oder soz+ pädagogik.
hubble
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 13.04.2006
Beiträge: 19

BeitragVerfasst am: 13 Apr 2006 - 14:35:38    Titel:

es gibt ja auch ein paar wenige unis, die im diplomstudium (wie z.b in bamberg oder trier) einen gewaltigen anteil an bwl, vwl, wirtschaftsinformatik usw. anbieten und für einige berufe entweder genauso gut, bzw. sogar besser ausbilden als ein gewöhnliches bwl-studium dies tut. kommt halt gerade bei soziologie auf die uni an wo du studieren willst, denn gerade dieses fach wird unterschiedlich gestaltet.
Grille
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 14.05.2006
Beiträge: 1
Wohnort: bielefeld

BeitragVerfasst am: 14 Mai 2006 - 19:05:58    Titel:

Hallo. Ich studiere Soziologie im 4 Semester, Diplom. Ich finde es eigentlich sehr interessant, das Problem des Soziologiestudium ist, dass man unheimlich viel lesen muss, vor allem Sachen, die man beim ersten Mal nicht wirklich versteht. Es dauert schon eine Weile, bis man einige Fachbegriffe gelernt hat. Statistik ist in Soziologie gar nicht so schwer, ich war in der Schule nicht besonders gut in mathe, hab es trotzdem beim ersten Mal geschafft. Ich würde sagen dass die Leute, die das Studium abbrechen, es gar nicht vor hatten, es zu beenden. Die meisten von ihnen wollte von Anfang an Psychologie, oder andere Sachen, die durch N.C. beschränkt sind, studieren. Und fangen das Soziologiestudium sozusagen, als "Überbrückung" an.
Axion
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 26.12.2005
Beiträge: 119

BeitragVerfasst am: 16 März 2008 - 21:52:07    Titel:

Könnt ihr mir außer Trier und Bamberg noch weitere Unis nennen, die bei Soziologie eine hohe Wirtschaftsverknüpfüng haben? (eher BWL, weniger VWL) zB richtung Personal und Coaching
Aquaria
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 06.02.2008
Beiträge: 18

BeitragVerfasst am: 21 März 2008 - 22:02:55    Titel:

Ich werde vorraussichtlich auch Soziologie studieren. Ich fänd es toll, wenn ihr über die Inhalte des Studium etwas berichten könntet. Hat man, wenn man Soziologie studiert, auch viel mit Psychologie zu tun (menschliches Verhalten)? Oder geht das Studium eher in Richtung Politik? Oder ist es möglich, eigene Schwerpunkte zu wählen?
Wie sind die Klausuren so?
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Psychologie-Forum -> Soziologie
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum