Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Gründe für das scheitern des Komunismus
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Gründe für das scheitern des Komunismus
 
Autor Nachricht
Demq
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 03.02.2006
Beiträge: 258

BeitragVerfasst am: 10 März 2006 - 21:30:51    Titel:

Karl Marx hatte gesagt das Kommunismus nur in ein hoch entwickelten Staat funktionieren kann; doch leider war weder Russland (damals) hoch entwickelt noch Nordkorea oder Kuba. also kein wunder das es gescheitert ist. Eine andere frage wehre ob es diese Länder auch wirklich kommunistisch sind (waren) oder nur so heißen (hießen)? denn nur halb kommunistisch ist noch lange keine Kommunismus. Eine Ausnahme ist China aber die haben jetzt eine marktwirtschaftliche Kommunismus irgendwie ein Gegensatz, aber es funktioniert.
Demq
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 03.02.2006
Beiträge: 258

BeitragVerfasst am: 10 März 2006 - 21:34:21    Titel:

Pauker hat folgendes geschrieben:
Im Übrigen sehe ich keine Grenze von Bedürfnissen. Wenn es denn alles so günstig herzustellen wäre, würde jeder Bedürfnisse haben wie sie sich heute eben nur die Queen von England leisten kann. Bei so großer Produktivität steigt eben einfach der Wohlstand. Ich könnte mir z.B. 5 Autos leisten... ein Montagsauto, ein Dienstagsauto... so wie das ehemalige Luxusgut Fernseher heute doppelt und dreifach in Wohnungen herumsteht.
Das Ende der Fahnenstange sehe ich da noch lange nicht erreicht.

Gruß
PAuker


Genau deswegen gibt es ja auch diesen Spruch: "Kommunismus ist gut, der Mensch ist schlecht"
Pauker
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 26.05.2005
Beiträge: 7831
Wohnort: Schwäbisch Hall

BeitragVerfasst am: 10 März 2006 - 21:36:34    Titel:

Kann mir mal jemand erklären was außer dem Namen der herrschenden Partei in China noch kommunistisch ist? Dort gibt es für Arme noch nicht mal eine ärztliche Versorgung. Die können sich nämlich nur Reiche leisten.

China ist ein super Beispiel für Heuchelei in einer Diktatur.

Gruß
Pauker
peace now
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 13.02.2006
Beiträge: 100

BeitragVerfasst am: 11 März 2006 - 17:07:21    Titel:

Chinas kommunistische Parteiführung hat die Effizienz des kapitalistischen Systems erkannt und versucht, dessen Vorteile für sich zu nutzen.
Die Grenze ist allerdings dann erreicht, wenn der Führungsanspruch der Partei in Frage gestellt wird bzw. deren "Wahrheit". Daher auch der erbarmungslose Kampf gegen alle anderen "religiösen Bewegungen" und Religionen wie Falun Gong und die christlichen Hauskirchen.
Pauker
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 26.05.2005
Beiträge: 7831
Wohnort: Schwäbisch Hall

BeitragVerfasst am: 11 März 2006 - 17:10:31    Titel:

Nur was ist an diesem System kommunistisch?

Gruß
Pauker
peace now
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 13.02.2006
Beiträge: 100

BeitragVerfasst am: 11 März 2006 - 20:25:03    Titel:

"Kommunistisch" ist wohl nur die "Diktatur des Proletariats", sprich die Herrschaft der Kommunistischen Partei.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Gründe für das scheitern des Komunismus
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6
Seite 6 von 6

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum