Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Nur Drohung oder erwarten die Iraner einen Krieg?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Nur Drohung oder erwarten die Iraner einen Krieg?
 
Autor Nachricht
Harlen
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 16.01.2006
Beiträge: 25

BeitragVerfasst am: 16 Jan 2006 - 13:32:00    Titel:

Natuerlich ist es eine Unmoeglichkeit den Holocaust zu leugnen und Israel mit der Ausloeschung zu drohen.

Das Existenzrecht Israels an der Stelle auf dem Planeten auf der es sich befindet, darf man meiner Meinung nach schon in Frage stellen, ich persoenlich halte die Platzierung auch nicht fuer sonderlich geschickt, aber das tut nichts zur Sache.

Irans President hat sich und sein Land mit seinen Aeusserungen aus der Sicht der westlichen Laender schwer ins Abseits manovriert und in Schwierigkeiten gebracht; allerdings nur oberflaechlich, denn auch wenn sich die USA "die Option eines Militaerschlages" offen halten, hat er nichts zu fuerchten:
1. Die USA sind hoechstens zu einem gezielten Luftschlag in der Lage.
2. Was der Iran tut verstoesst gegen keinerlei Recht, der Luftschlag waere also ungerechtfertigt (damit nehmen es Bush und Co. aber sowieso nicht so ernst)
3. Atomanlagen, welcher Art auch immer, sind nie komplett ueberirdisch und die Iraner waren bestimmt schlau genug die wichtigsten Teile unterirdisch zu bauen und sie somit auch fuer die besten Bomben unerreichbar zu machen.
4. Auch Israel kann im Moment nichts gegen den Iran unternehmen.
5. Der iranische President beteuert die friedliche Nutzung der Technologie und ihm konnte bisher auch nichts Gegenteiliges nachgewiesen werden.
6. Der Iran hat die Hand am Oelhahn.

Ich bezweifel, das jede Art von Militaerschlag etwas zur Entspannung der Lage beitragen wuerde, eher wuerde es dem Iran einen Grund mehr in die Hand geben wirklich Atomwaffen zu bauen.
Es sollte aus jeden Fall eine Loesung gefunden werden, die IAEO Kontrolleure beinhaltet, dafuer aber z.B. Unterstuetzung der Forschung von westlicher Seite zur Verfuegung stellt.
coffeinjunky
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 27.07.2005
Beiträge: 3783
Wohnort: Europa

BeitragVerfasst am: 16 Jan 2006 - 14:49:45    Titel:

Harlen hat folgendes geschrieben:
2. Was der Iran tut verstoesst gegen keinerlei Recht, der Luftschlag waere also ungerechtfertigt (damit nehmen es Bush und Co. aber sowieso nicht so ernst)

5. Der iranische President beteuert die friedliche Nutzung der Technologie und ihm konnte bisher auch nichts Gegenteiliges nachgewiesen werden.

Es sollte aus jeden Fall eine Loesung gefunden werden, die IAEO Kontrolleure beinhaltet, dafuer aber z.B. Unterstuetzung der Forschung von westlicher Seite zur Verfuegung stellt.


Dem ist eigentlich nichts mehr hinzuzufügen.
Pauker
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 26.05.2005
Beiträge: 7831
Wohnort: Schwäbisch Hall

BeitragVerfasst am: 16 Jan 2006 - 17:03:01    Titel:

Ist das euer Ernst?
Ich möchte nicht erleben, dass ein Staat, der einen anderen Staat am liebsten auslöschen möchte, die katastrophalen Möglichkeiten hierzu bekommt.
Es steht außer Frage, dass zumindest die Gefahr einer nichtzivilen Nutzung besteht. DAS muss verhindert werden.

Aber wie? Auf die Aussagen des iranischen Präsidenten gebe ich ungefähr so viel wie auf die Aussagen von Herrn Bush, nämlich gar nichts.

Aber vielleicht kaufen die ja nur Fernstreckenraketen, um Konfetti rein zu füllen. Damit man in Israel an Fasching Helau rufen kann.

Es gibt wohl Geheimdienstinformationen (nicht nur aus den USA), die bestätigen, dass Iran sich um die Beschaffung entsprechender Raketen bemüht.
Wie immer bei solchen Infos weiß man nicht wirklich was stimmt und was nicht.
Diese Gefahr aber völlig auszublenden kann ja wohl nicht euer Ernst sein.
Wollt ihr erst reagieren, wenn die Rakete im Anflug ist?

Gruß
Pauker
mit Naz
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 01.11.2005
Beiträge: 532

BeitragVerfasst am: 16 Jan 2006 - 18:41:57    Titel:

Zitat:
Wollt ihr erst reagieren, wenn die Rakete im Anflug ist?

Da möchte ich doch gerne ´mal etwas zitieren:
Zitat:
...Eine Familie wird mit dem Tot bedroht. Daraufhin rufen sie die Polizei und beten um Hilfe. Und das ist, was die Polizei daraufhin antwortet: Mit Drohungen können wir nichts anfangen. Es muss etwas geschehen. Wir können jetzt einfach nichts machen!!


Tja Pauker, so ist die Welt nun ´mal!
Statt zu handeln sagen sie nur, dass sie nichts dagegen tun können..
coffeinjunky
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 27.07.2005
Beiträge: 3783
Wohnort: Europa

BeitragVerfasst am: 16 Jan 2006 - 19:27:51    Titel:

Pauker hat folgendes geschrieben:
Ich möchte nicht erleben, dass ein Staat, der einen anderen Staat am liebsten auslöschen möchte, die katastrophalen Möglichkeiten hierzu bekommt. Es steht außer Frage, dass zumindest die Gefahr einer nichtzivilen Nutzung besteht. DAS muss verhindert werden.


Auch hier bieten wir uns kaum Reibungsfläche, dennoch möchte ich nochmal darauf hinweisen, dass die internationale Gemeinde der "Achse des Guten" doch bitte ihr Selbstbild revidieren und an die Realität anpassen möchte, wenn sie entgegen juristischen Belegen konkreter Gefahren denken überall einmarschieren zu müssen. Wenn wir dem Iran keine Atomkraftwerke zugestehen, warum gestehen wir sie uns selber zu? Warum darf zum Beispiel die USA WMD haben?

Mit kriegerischen Grüßen
coffeinjunky
Sheep
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 14.06.2005
Beiträge: 972

BeitragVerfasst am: 16 Jan 2006 - 19:35:29    Titel:

coffeinjunky hat folgendes geschrieben:
Wenn wir dem Iran keine Atomkraftwerke zugestehen, warum gestehen wir sie uns selber zu? Warum darf zum Beispiel die USA WMD haben


Wir gestanden dem Iran Atomkraftwerke zu. Wie boten ihm sogar die neueste Leichtwasserrektor-Technologie an. Nur...die lässt sich halt nicht zum Atombombenbau nutzen.
Wink
friendlyfox
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 25.09.2005
Beiträge: 1342
Wohnort: Europa

BeitragVerfasst am: 16 Jan 2006 - 21:39:30    Titel:

coffeinjunky hat folgendes geschrieben:


Wenn wir dem Iran keine Atomkraftwerke zugestehen, warum gestehen wir sie uns selber zu?

Mit kriegerischen Grüßen
coffeinjunky


Das tun wir in Deutschland, weil wir wissen, wie man damit umgeht und weil wir keine Atombomben wollen. Eine Differenzierung zwischen der "westlichen" Welt und der arabischen, bzw. iranischen Welt sollte man auf jeden Fall machen, denn wieso sollten wir dem Iran keine Atomkraftwerke bauen lassen? Wir könnten super unsere Technologie verkaufen, also wo liegt das Problem? Ich sage dir wo das Problem liegt: Ahmadinedschad ist das Problem. Solange die Regierung nicht geputscht wird, sollte man dem Iran strikt weiterhin verbieten, irgendwas in Richtung Atomtechnologie zu machen.
coffeinjunky
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 27.07.2005
Beiträge: 3783
Wohnort: Europa

BeitragVerfasst am: 16 Jan 2006 - 21:56:50    Titel:

friendlyfox hat folgendes geschrieben:
Ich sage dir wo das Problem liegt: Ahmadinedschad ist das Problem. Solange die Regierung nicht geputscht wird, sollte man dem Iran strikt weiterhin verbieten, irgendwas in Richtung Atomtechnologie zu machen.


Ok, damit kann ich vollkommen zufrieden leben. Aber die entwickelten Länder sollten dies auch ganz offen und ehrlich sagen und nicht unter dem Deckmantel der internationalen Sicherheit behaupten, die Motivation liege irgendwo anders als in einer bestimmten Person.
Azarakhsh
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 16.01.2006
Beiträge: 19

BeitragVerfasst am: 16 Jan 2006 - 23:19:27    Titel:

Zitat:
Wir gestanden dem Iran Atomkraftwerke zu.


Nun, dass "zugestehen" von Atomkraftwerken ist wohl kaum als Entgegenkommen zu bezeichnen.

Zitat:
Wie boten ihm sogar die neueste Leichtwasserrektor-Technologie an. Nur...die lässt sich halt nicht zum Atombombenbau nutzen.


och..einen Leichtwasserreaktor gibt es schon in Bushehr. Übrigens vermutlich eines der ersten Ziele vermeintlicher Luftangriffe.

Wo war nochmal das konkrete Angebot ?

Zitat:

Ich möchte nicht erleben, dass ein Staat, der einen anderen Staat am liebsten auslöschen möchte, die katastrophalen Möglichkeiten hierzu bekommt.


Die Medaille hat bekanntlich 2 Seiten....
Dieser achso bedauernswerte "Staat" Israel ist unangefochtener Weltrekordhalter beim ignorieren von UN-Resolutionen und stößt somit das Völkerrecht mit Füßen, wie kein anderes Land.

Zudem verfügt er über mehr als hundert Atomsprengköpfe, sowie massenweise B- und C-Waffen.

Übrigens hat Israel *niemals* Kontrollen seiner Anlagen erlaubt. Sie sind zudem weder Unterzeichner der NPT, geschweige denn des Zusatzprotokolls, was unangekündigte Kontrollen erlaubt.

Ein gewisser Herr Vanunu war einige Zeit in Dimona in der Negev Wüste am geheimen israelischen Atomwaffenprogramm beteiligt. Irgendwann kam er auf die Idee, dass die Weltöffentlichkeit davon erfahren müsse. Er ging mit Fotos an die Presse und saß daraufhinb deswegen 18 Jahre im Gefängnis als politischer Gefangener...

...armes Israel...

Zitat:

Es steht außer Frage, dass zumindest die Gefahr einer nichtzivilen Nutzung besteht. DAS muss verhindert werden.


Nun, das lässt sich aber nur durch Kontrollen verhindern. Und DA eben der Iran, im Gegensatz zu Israel, Unterzeichner der NTP ist und ebenfalls das Zusatzprotokoll unterschrieben hat, gibt es dort die nach objektiven Maßstäben maximal erreichbare Aufsicht/Kontrolle.

Es hat in den letzten 2.5 Jahren sage und schreibe 1400 Kontrollen der IAEA gegeben. Ein großer Teil davon unangekündigt. Alle bekannten Anlagen -u.a. auch die Urananreichungsanlage in Natanz- sind dauerhaft mit Kameras überwacht.

Dass ein Staat Atomwaffen herstellt, lässt sich auch so nicht 100% verhindern. Aber je mehr Einblick und Kontrolle ich habe, desto mehr Anhaltspunkte bekomme ich evtl. Bisher gab es keine...

Was Du mit Sanktionen, oder einen Luftschlag erreichst ist schlicht folgendes :

Die IAEA wird rausgeschmissen und im Untergrund wird nun völlig unkontrolliert und fieberhaft an der Bombe gebaut. Nach dem Motto :
"nun erstrecht"


Zuletzt bearbeitet von Azarakhsh am 16 Jan 2006 - 23:20:33, insgesamt einmal bearbeitet
Joe20
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 23.09.2005
Beiträge: 39
Wohnort: Hessen

BeitragVerfasst am: 16 Jan 2006 - 23:20:00    Titel:

Hallo

Zitat:
Ich sage dir wo das Problem liegt: Ahmadinedschad ist das Problem.


Very Happy Du irrst dich !! Der ist nur eine Marionette! Die wirklichen Machthaber im Iran sind im Versteckten. Und der Oberboss ist Khamenei.
Ahmadineschad ist nur ein Mittler.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Nur Drohung oder erwarten die Iraner einen Krieg?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
Seite 4 von 6

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum