Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

kann mir jemand erklären, was es mit der nettoentlastung auf
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> kann mir jemand erklären, was es mit der nettoentlastung auf
 
Autor Nachricht
flex86
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 10.12.2005
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 15 Jan 2006 - 23:36:43    Titel: kann mir jemand erklären, was es mit der nettoentlastung auf

hallo, habe in inem Artikel gelesen, dass keine Nettoentlastung möglich ist, da der Staat die Möglichkeit verliert Mittelständler öffentliche Aufträge zu erteilen.
Kann mir bitte einer erklären, was nettoentlastung ist, und wie ich diesen Satz versehen muss.
Pauker
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 26.05.2005
Beiträge: 7831
Wohnort: Schwäbisch Hall

BeitragVerfasst am: 15 Jan 2006 - 23:43:56    Titel:

Könntest du den Satz im Gesamtzusammenhang posten?

Nettoentlastung heißt die Differenz aus Entlastungen und Belastungen muss positiv sein.

Beispiel:
ich senke die Lohnsteuer und erhöhe im Gegenzug die Mehrwertsteuer.
Eine Nettoenlastung springt dabei nur heraus, wenn die Senkung der Lohnsteuer größer ist als die Erhöhung der MEhrwertsteuer.

Für Nettoentlastungen dürfte derzeit kein Spielraum sein. Aber wie das mit den Aufträgen für den Mittelstand genau zusammen hängen soll erschließt sich mir nicht. AUfgabe des Staates ist es ja nicht, Aufträge an den Mittelstand zu verteilen.

Gruß
Pauker
flex86
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 10.12.2005
Beiträge: 5

BeitragVerfasst am: 15 Jan 2006 - 23:51:17    Titel:

Steinbrück hat dies in seiner Rede in Frankfurt bei der IHK gesagt:

Zitat FAZ:Der SPD-Politiker warb für Verständnis, daß keine Nettoentlastung möglich sei. Dadurch ginge dem Staat zunehmend die Fähigkeit verloren, gerade Mittelständlern öffentliche Aufträge zu erteilen.

Hoffe das hilft
coffeinjunky
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 27.07.2005
Beiträge: 3783
Wohnort: Europa

BeitragVerfasst am: 16 Jan 2006 - 00:36:18    Titel:

flex86 hat folgendes geschrieben:
Steinbrück hat dies in seiner Rede in Frankfurt bei der IHK gesagt:

Zitat FAZ:Der SPD-Politiker warb für Verständnis, daß keine Nettoentlastung möglich sei. Dadurch ginge dem Staat zunehmend die Fähigkeit verloren, gerade Mittelständlern öffentliche Aufträge zu erteilen.


Der Staat kann muss die Bürger mehr belasten als entlasten. Sprich mehr Steuern einnehmen als senken.
Sheep
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 14.06.2005
Beiträge: 972

BeitragVerfasst am: 16 Jan 2006 - 13:15:57    Titel: Re: kann mir jemand erklären, was es mit der nettoentlastung

flex86 hat folgendes geschrieben:
hallo, habe in inem Artikel gelesen, dass keine Nettoentlastung möglich ist, da der Staat die Möglichkeit verliert Mittelständler öffentliche Aufträge zu erteilen.
Kann mir bitte einer erklären, was nettoentlastung ist, und wie ich diesen Satz versehen muss.


Du musst diesen Satz so verstehen, dass Peer Steinbrück Schirmherr des Mittelstands ist, und seine Schäfchen im Trockenen haben will. Der Staat muss die Bürger belasten - also Geld von denen Bürgern holen - , damit der Mittelstand öffentliche Aufträge bekommt - also das Geld jenen Bürgern zukommt. SO was nennt man Umverteilung. Jetzt könnte natürlich einer behaupten, man könnte sich einen wirtschaftlichen Aufschwung "herbeifördern",....
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> kann mir jemand erklären, was es mit der nettoentlastung auf
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum