Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

physikkkkk
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Physik-Forum -> physikkkkk
 
Autor Nachricht
ashlee
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 14.12.2005
Beiträge: 70

BeitragVerfasst am: 16 Jan 2006 - 20:47:48    Titel: physikkkkk

hallo!


üblicherweiße wirft man ein paar eiswürfel so 0°C in saft hinein, wenn man den saft für längere zeit kühl halten will.aber wenn ich jetzt gleich viel wasser von 0°C hätte, dann hätte es eine viel geringere wirkung.wieso ist das denn so?

hat das was mit schmelzwärme zu tun?
ätznatron
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 16.05.2005
Beiträge: 381

BeitragVerfasst am: 16 Jan 2006 - 21:59:56    Titel: Re: physikkkkk

ashlee hat folgendes geschrieben:
hallo!


üblicherweiße wirft man ein paar eiswürfel so 0°C in saft hinein, wenn man den saft für längere zeit kühl halten will.aber wenn ich jetzt gleich viel wasser von 0°C hätte, dann hätte es eine viel geringere wirkung.wieso ist das denn so?

hat das was mit schmelzwärme zu tun?


hmmm … es hat aufjedenfall was mit dem Mischungsgesetz zu tun … aber was ich nicht verstehe :
sagen wir, wir haben 1kg Eis und 1kg Wasser, gleiche spez. Wärmekapazität, also kann man masse und spez. wärm. vernachlässigen,
bei einer Temperatur von Eis von 0°C und Wasser 20°C, wäre die Mischungstemperatur dann 10°C … 
hätte das Wasser nun z.b. 2°C und das Eis nach wie vor 0°C, dann wäre die Mischtemp 1°C, also wäre sie kalter, was aber nicht mit deiner Beobachtung (ist mir übrigens auch schon aufgefallen) übereinstimmen würde … hmmm Embarassed die Lösung ist bestimmt wieder viel einfacherer Very Happy

EDIT : Ich nehme an, dass es einem nur so vorkommt, als hätte es "eine geringere Wirkung", sie tatsächlich aber nicht geringer ist…
metbaron
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 27.10.2005
Beiträge: 1646

BeitragVerfasst am: 16 Jan 2006 - 23:09:45    Titel:

dein problem geht schon etwas weiter in die thermodynamik hinein, als man mit dem mischungsgesetz alleine erklären könnte.

das zauberwort heißt schmelzwärme. um die eiswürfel zu schmelzen (also einen sog. phasenübergang zu erzwingen) brauchst du energie (wärme), die dem saft entzogen wird. diese wärmeenergie bewirkt aber zunächst keine erwärmung des saftes, sondern dient nur dazu das eis zu schmelzen. das hat zur folge, dass der saft solange 0°C hat, bis das ganze eis geschmolzen ist.
wenn du schon flüssiges wasser bei 0°C hast, wird keine energie mehr zum schmelzen benötigt, und das wasser fängt sofort an, sich zu erwärmen.

ich hoffe, das hilft dir weiter...
armchairastronaut
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 31.10.2005
Beiträge: 6744
Wohnort: Colonia Claudia Ara Agrippinensis

BeitragVerfasst am: 18 Jan 2006 - 18:36:11    Titel:

Die Schmelzwärme ist recht beträchtlich: 335000 J/kg bzw. 335 J/g für Eis/Wasser.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Physik-Forum -> physikkkkk
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum