Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Lohnt es sich den Meister ?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Handwerkskammer -> Lohnt es sich den Meister ?
 
Autor Nachricht
mikeworm
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 16.01.2006
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: 16 Jan 2006 - 20:57:31    Titel: Lohnt es sich den Meister ?

Hallo

also ich habe folgendes problem. Ich werde zum 30.4 vón meiner Firma gekündigt, weil ich der Jüngste bin und und und. die typischen ausreden eben und nun habe ich mich gefragt, falls ich keinen Job bekommen würde was ich dann machen werde. auf keinem fall will ich arbeitslos sein. dann kam mir die idee den meister zu machen, aber so wie ich mehrere leuten aus diesem fach befragt habe. meinten sie das es sich nur für sich persönlich rentiert und das heutzutage die wahrscheinlichkeit als meister übernommen zu werden sehr gering sei. und was die chefs auch nicht wollen ist einen meister einzustellen der einen job als normaler facharbeiter macht, weil er dann überqualifiziert sei und sein gehalt zu hoch wäre.


jetzt würde mich mal interessieren was ihr dazu sagt.
mikele
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 08.01.2006
Beiträge: 7
Wohnort: 64401

BeitragVerfasst am: 17 Jan 2006 - 19:06:38    Titel:

es lohn sich nicht den meister für 4000 - 5000 € zu machen und dann nicht als meister angestellt zu sein.

weiter bewerben und hoffen das du irgendwo reinrutschst und dort eine meisterstelle irgendwann bekommst, anders gehts momentan net.

ich fang im herbst an den IMME in teilzeit zu machen( geh auch noch arbeiten). wird ne harte zeit. es wird aber erst in 6 jahren eine meisterstelle frei. mal schauen was ich mach.
mikeworm
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 16.01.2006
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: 17 Jan 2006 - 22:42:44    Titel:

na gut als teilzeit will ich es eigentlich auch machen, weil ich will jan icht ins minus gehen aufm konto. aber durch den stellenabbau in meiner firma ist es schwierig geworden. und ich wollte falls ich keinen job bekomme mich dann zur volzeit anmelden um nicht blöd zuhause rumsitzen zu müssen. natürlich sind 5000 € nicht gerade wenig, aber wenn man viel glück hat kann man schon irgendwo reinsutschen als meister. zumindest als normaler geselle ist es schon sicher eine stelle zu bekommen und wenn man den auch hat kann man immer noch weiter nach einen meister job suchen



mfg

mikeworm
mikele
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 08.01.2006
Beiträge: 7
Wohnort: 64401

BeitragVerfasst am: 18 Jan 2006 - 18:15:20    Titel:

musst dich mal informieren. es gibt auch "meister bafög" oder so. wenn du den meister in vollzeit machen willst musst du sehr flexibel sein. wird nicht überall angeboten. z.b ich in hessen müsste u.a bis nach kassel.
mikeworm
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 16.01.2006
Beiträge: 8

BeitragVerfasst am: 18 Jan 2006 - 19:40:06    Titel:

den meister bafög nehm ich auf jedenfall udn ich habe das glück das in ingolstadt wieder angeboten wurde Wink
Eisbaer1982
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 22.01.2006
Beiträge: 1
Wohnort: Eberswalde

BeitragVerfasst am: 26 Jan 2006 - 00:55:47    Titel:

hallo alle zusamm.also ich bin der meinung das es sich auf jedenfall lohnt den meister zu machen.nur durch eine größere qualifikation kann man es schaffen auch später arbeit zu haben...und das verkehrteste wäre nun wirklich gar nicht zu tun...wegen dem meisterbafög.man kann auch nur 33 prozent der kosten beantragen,da die nicht zurück gezahlt werden müssen.!!!www.meisterbafög.de


viele grüße.alex (ich selbst werde im mai mit dem meister anfangen) Very Happy
Rebel Rebel
Gesperrter User
Benutzer-Profile anzeigen


Anmeldungsdatum: 01.11.2005
Beiträge: 418
Wohnort: Deutsches Reich

BeitragVerfasst am: 26 Jan 2006 - 01:33:20    Titel:

Mach halt den staatlich gprüften Techniker in Deiner Fachrichtung!
Der dauert in Vollzeit ein Jahr länger, steht aber über dem Meister und ist, was die handwerkliche Gewerbeausübung betrifft dem Meister gleichgestellt. Innerhalb der Technikerausbildung bekommst Du nach dem 2. Semester die Fachschulreife und mittels Ergänzungsprüfung in Mathe zum Abschluss die Fachhochschulreife!
A.T.
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 16.01.2006
Beiträge: 46
Wohnort: Moers

BeitragVerfasst am: 02 Feb 2006 - 01:02:14    Titel:

hallö,

staatlich geprüften Techniker dauert 2 Jahre Vollzeit und mit der gleichstellung ist das so eine Frage??
z.B. Elektrogewerbe (ist zulassungspflichtig)
- selbständig kann sich jeder machen wer einen Meister oder staatlich geprüften Techniker hat. (natürlich wenn die Richtung stimmt)
Aber kommt es zu Abnahmen, wird meistens von den EVU Unternhemen ein Meister bevorzugt.

zu der Gleichstellung noch ??
Theorie: 2 Jahre (staatlich geprüfter Techniker)
Theorie: ca 6 Monate (Meister)
Wie kann man das gleichstellen???
Naja, wenn jemand sich entscheiden möchte sollte er sich mal den Arbeitsmarkt ansehen.
Bei mir steht Fachhochschulreife, hatte aber keine Ergänzungsprüfung.


Gruß A.T.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Handwerkskammer -> Lohnt es sich den Meister ?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum