Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Musikstudium?
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14, 15, 16, 17, 18  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Musik-Forum -> Musikstudium?
 
Autor Nachricht
Klavierx
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 14.01.2006
Beiträge: 20

BeitragVerfasst am: 17 Jan 2006 - 08:50:17    Titel: Musikstudium?

Gibt es hier Leute, mit denen man sich darüber austauschen kann?

Für Orchestermusik ist es wohl eindeutig zu spät- da kommt wohl nur noch Schulmusik in Frage.

Klavier,seit ca.1 1/4 Jahren- was natürlich so nicht viel sagt. Im Moment hauptsächlich Stücke der deutschen Kategorien 4-7 (bei 10 gesamt). Welche Stücke eigenen sich für Schulmusik zum vorspielen?

Entertainer von Coplin?
Altes Schloss von Bilder einer Ausstellung von Mussorski?


Andere Vorschläge?

Welche Stücke (Beispiele) werden für das vom Blatt spielen erwartet? Da hapert es noch etwas.

Gute Bücher für Musiktheorie?- da sind auch noch gewisse Defizite

Zweitinstrument?

Aussichten als Musiklehrer mit anderen Fächern Sprachen?

Danke im vorraus!
Cuilanor
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 18.01.2006
Beiträge: 23
Wohnort: Ingolstast

BeitragVerfasst am: 18 Jan 2006 - 17:55:04    Titel: Tatsachen und Illusionen

Hallo,
es tut mir leid dich jetzt vielleicht enttäuschen zu müssen, aber ich denke dass es gut ist wenn du das liest...
du hast bei schulmusik keine chance und bei orchestermusik etc erst recht nicht...
um Musik studieren zu können brauchst du einige Erfahrung.
Ich spiele seit 13 jahren Cello, habe von der musikschule, später dann akademie begabten förderung bekommen. Seit ca 4 jahren hab ich an meiner schule unterricht weil mein professor krank geworden ist. Mache in diesem Jahr Abitur und habe Leistungskursmusik. Allein dieser Leistungskurs ist schon grob gesagt vorraussetzung zum Musikstudium. Man kann natürlich auch ohne wenn man das entsprechende wissen über musiktheorie und auch praxis hat...
So: ich habe wesentlich mehr erfahrung als du.. aber selbst für mich wäre es schwer einen studienplatz zu bekommen. Schau mal bei den "homepagen" von unis wo ein musikstudium anbieten. Die haben da das Programm was du bei der Prüfung vorspielen musst. Und vorspielen heißt nicht sich ans klavier oder sonstige instrumente zu hocken und wie im unterricht zu spielen sondern perfekt wie auf einem konzert zu spielen!
Die meisten die ich kenne, haben sogar nach dem abitur ein jahr nur gübt! nur die stücke die bei der prüfung verlangt werden! Es ist hammer hart da aufgenommen zu werden da sich sehr viele Leute bewerben. Du musst einiges drauf haben....
Und auch das Studium selbst ist kein Zucker schlecken.. 4 oder mehr stunden am tag üben sonst schaffst du nicht das was verlangt ist...

Ich hoffe es trifft dich nicht zu sehr... aber es ist glaube ich besser es jetzt zu erfahren als später bei der prüfung....

Jasmin
Anna15
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 16.02.2007
Beiträge: 3

BeitragVerfasst am: 16 Feb 2007 - 19:34:37    Titel:

Hallo Ashe,

vielen Dank für deine schnelle Antwort!
Deine Meinung erleichtert mich echt ein wenig...
Gibt es denn noch andere Möglichkeiten Gehörbildung und Musiktheorie zu lernen, außer darin Unterricht zu nehmen?
Ob ich auf der Geige gut genug bin weiß ich nicht. Das kann ich selber nicht beurteilen. (Momentan spiele ich Bach Doppelkonzert für zwei Geigen, d-moll). Auf dem Klavier mache ich, glaube ich, schnellere Fortschritte (Momentan spiele ich die Fantasie in d-moll von Mozart).
Hast du auch Musik studiert oder bist du gerade dabei? Wenn ja, wie sieht denn dann so ein Tagesablauf während dem Studium aus?

Würd mich über eine Antwort freuen!

Liebe Grüße, Anna
Ashe
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 28.12.2005
Beiträge: 1989

BeitragVerfasst am: 16 Feb 2007 - 21:55:18    Titel:

@Anna15

Ich studiere nicht Musik und habe auch keine Ahnung, wann man gut ist oder nicht (sprich doch mal mit deinen Musiklehrern!), aber wenn du schon elf Jahre Geige spielst und du bis zum Abi noch fleissig weiter Geige und Klavier übst, müsste das machbar sein. Meine Freundin studiert Musiktheater (Gesang) und sie hatte nur ein paar Jahre Gesangsunterricht und noch weniger Jahre Klavier. Wie sie Musiktheorie gelernt hat weiß ich gar nicht, sie hatte da glaube ich auch so Seminare zu besucht. Weiß aber nicht mehr genau wo usw. Das war nach dem Abi, als sie sich ein Jahr lang auf die Prüfung vorbereitet hat. Für Musiktheater Gesang sind die Prüfungen wirklich schwer, da werden teilweise von 200 Bewerbern nur drei genommen, aber bei ihr hat es gereicht! Für Lehramt dürfte es aber um einiges einfacher sein, und mit deiner Vorbildung sehe ich da keine Hindernisse, vorausgesetzt du bleibst am Ball! Hast ja noch ein paar Jahre Zeit.
Dimy
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 22.03.2007
Beiträge: 13

BeitragVerfasst am: 25 März 2007 - 16:08:04    Titel: ordentliches spiel

natürlich ist das kein problem für mich auch langsam zu spielen ich kenn ja den theoriekrams auswengdig das is auch der weg zum sauberen sinnreichen klangvollem spiel also ich kann ebenfalls chromatisch spielen mit sinn ich mein yngwie malmsteen ist nur eine herausforderung für mich weil alles andere zu leicht ist was muss man genau können um aufgenommen zu werden ich mein ich kann jazz und funk und so rock'n'roll blues klassik metal akkustik
gruß Dimy
Chris-W.
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 08.01.2007
Beiträge: 1495

BeitragVerfasst am: 26 März 2007 - 16:03:35    Titel:

Naja, dann hast ja ganz gute Voraussetzungen.
Schau doch eingfach mal z.B. auf ww.music-academy.de
www.popakademie.de oder www.berufsfachschule-fuer-musik.de , www.bfsm-nuernberg.de oder schau mal nach anderen Hochschulen und Berufsfachschule oder anderen Einrichtungen, da findest in vielen Fällen was da so verlangt wird.
Oder dich mit einem Dozenten in Verbindung setzten und fragen.


P.S.: Der Weg zum Klangvollen Spiel ist nicht die Theorie auswendig zu können sondern sie verstanden zu haben. Wink
samowa
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 26.03.2007
Beiträge: 7

BeitragVerfasst am: 26 März 2007 - 16:22:21    Titel:

Ich hab das Forum gerade entdeckt. Ich bin gerade mitten im Musikstudium Lehramt Gym an einer Musikhochschule und kann nur bestätigen, dass es sehr anspruchsvoll und anstrengend ist. Die Aufnahmeprüfung fand ich zwar schwer, aber wenn man lange vorher Musikunterricht hatte, viel geübt hat, chorerfahrung etc. (muss man auch alles angeben), dann könnte es was werden. Ich fands ok.
Was mich schlaucht ist der Alltag aus Seminaren, Unterricht und üben, üben, üben. Als Schulmusiker ist du die eierlegende Wollmilchsau, musst (theoretisch) soviel üben wie die Diplomer, hast aber nicht die Zeit. Ich bin immer schon Wochen vor dem Semesterende völlig erledigt und mir graust schon vor dem nächsten (ich hättte soviel üben müssen!)
Rolling Eyes
Das Studium ist auch schön, klar, aber hier ist Musik nicht mehr Hobby, sondern Hochleistungssport, es wird professionell betrieben, das muss man sich echt klarmachen.
Dimy
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 22.03.2007
Beiträge: 13

BeitragVerfasst am: 26 März 2007 - 21:26:14    Titel: wohnort

problem ist ich wohn in köln dh ich muss ne schule in nrw suchen gibts da welche?
Ashe
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 28.12.2005
Beiträge: 1989

BeitragVerfasst am: 27 März 2007 - 07:25:41    Titel:

Zitat:
ich mach noch grad meinen FOR aber kann kein abi machen kann man auch ohne abi musik studieren?


Warum kannst du kein Abi machen? Dann hättest du noch ein paar Jahre Zeit, um dich auf eine Aufnahmeprüfung an einer Musikhochschule vorzubereiten.
Dimy
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 22.03.2007
Beiträge: 13

BeitragVerfasst am: 04 Jun 2007 - 15:42:10    Titel:

hi leutz,
wie sieht das eig aus wenn man musik auf lehramt
studiert nehm ich zb gitarre als hauptfach und klavier
als neben fach das geht oder?
kann man auch die stimme nehmen?
wie sieht eig so ne aufnahmeprüfung aus was muss man können und was verlangen die soll man so hypermega spielen wie paganini oder muss man eher das verständnis dafür für haben?
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Musik-Forum -> Musikstudium?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8, 9, 10, 11, 12, 13, 14, 15, 16, 17, 18  Weiter
Seite 1 von 18

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum