Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Medizin oder Psychologie?Oder beides
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> Medizin oder Psychologie?Oder beides
 
Autor Nachricht
sososisi
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 27.10.2005
Beiträge: 24

BeitragVerfasst am: 17 Jan 2006 - 14:43:04    Titel: Medizin oder Psychologie?Oder beides

hallo an alle,

Nun steh ich kurz vor meinem Abitur(Durschnitt etwa 2,5). Natürlich hab ich mir schon oft die Frage gestell was ich nach meiner Schulausbildung im beruflichen beriech machen weill. Zurzeit bin ich leider noch am Überlegen ob ich medizin oder Psychologie studieren soll. Leider werde ich da mit meinem Durschnitt längere Wartesemester auf mich zukommen lassen müssen. Aber andere Berufswege interessieren mich nicht und da ich mich schon immer sehr für die medizin und Psychologie interressiert ist es mein Wunsch das zu studieren.
so... das zu meiner Geschichte.
Habt ihr vielleicht schon selber die erfahrung gemacht oder hat jemand einen vorschlag die medizin und spychplogie unter einen "Hut" zu bekommen, also einen Beruf der sich sogleich mit der Medizin als auch mit der Psychologie bescheftigt.
Hat jemand einen Vorschlag für irgendwelche Praktikas um die Wartesemester leichter zu überbrücken?
Würde mich auf Antwortenn sehr freuen, da die zeit doch langasam auch knapp wird.
MfG sososisi
Max Cohen
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 01.01.2006
Beiträge: 209

BeitragVerfasst am: 17 Jan 2006 - 15:54:05    Titel:

Wo möchten Sie Medizin studieren?Mit Ihrem Abidurchschnitt dürften Sie an gewissen Universitäten erhebliche Probleme kriegen.
Turis
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 27.12.2005
Beiträge: 856
Wohnort: Velbert

BeitragVerfasst am: 17 Jan 2006 - 18:00:37    Titel:

hab 2,6 im abi und wollte psycho studieren... tja, das war ein satz mit x.
kannste absolut knicken. teilweise wartezeiten von 10 bis 15 semestern.

praktika für medizin gibts ne menge... bewirb dich in einer arztpraxis.
für psycho gibts glaube ich keine, zumindest habe ich keine gefunden.
wie soll das auch ablaufen? du kannst ja schlecht mit dem psychologen zu seinen patienten und dir die problemchen mitanhören...

das mit anderen interessen ist schwer, das kenn ich selbst. da ich aber sehr viel freude am unterrichten habe bin ich auf mathe auf lehramt umgestiegen. wenn ich das studium nicht packen sollte siehts bei mir auch ziemlich scheiße aus, da ich irgendwo auch mal auf meine interessensgrenze stoße.

am besten du klickst dich mal durch uni-pages und schaust mal was die anbieten. wenn sich was nett anhört dann klick da weiter Wink
kiah
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 10.10.2005
Beiträge: 208
Wohnort: Hessen.. inzwischen Börlin

BeitragVerfasst am: 17 Jan 2006 - 18:39:10    Titel:

mach ein fsj und dann eine ausbildung...
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> Medizin oder Psychologie?Oder beides
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum