Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Parteigründung von CJ und FD vs. FDP
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Parteigründung von CJ und FD vs. FDP
 
Autor Nachricht
coffeinjunky
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 27.07.2005
Beiträge: 3783
Wohnort: Europa

BeitragVerfasst am: 17 Jan 2006 - 21:59:56    Titel:

Ja, und hier:

Einfach ist einfach einfach! Deswegen:

Flat Tax
Bürgerversicherung
Bürgergeld
Freidenker
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 27.07.2005
Beiträge: 344
Wohnort: Auf´m Sofa

BeitragVerfasst am: 17 Jan 2006 - 22:07:49    Titel:

Die Ausgestaltung von Flat Tax und Bürgerversicherung kenne grad nicht, aber das Bürgergeld ist sicher eine gute Sache.
coffeinjunky
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 27.07.2005
Beiträge: 3783
Wohnort: Europa

BeitragVerfasst am: 17 Jan 2006 - 22:11:04    Titel:

Die Flat Tax ist das Steuersystem, welches durch Herrn Kirchhoff so berühmt geworden ist. Die Bürgerversicherung ist das Gesundheitskonzept der SPD im Wahlkampf gewesen. Zur Erklärung der Systeme muss ich nur eines davon erklären, denn sie sind absolut identisch!

Zur Finanzierung der jeweiligen Aufgaben werden alle Einkommensarten herangezogen. Punkt.

Das ist einfach.

Das Bürgergeld könnte ohne Probleme mit der Flat Tax kombiniert werden.
GFvR
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 05.10.2005
Beiträge: 214

BeitragVerfasst am: 17 Jan 2006 - 22:30:30    Titel:

klingt ganz gut - und wo ihr grade beim Geld seid: wie wärs noch mit Schuldenabbau und damit zwangsläufig mit einer Ausgabendeckelung?
coffeinjunky
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 27.07.2005
Beiträge: 3783
Wohnort: Europa

BeitragVerfasst am: 17 Jan 2006 - 22:36:35    Titel:

Ja, wollte ich grade schreiben!

-->Schuldentilgung
-->Ausgabendeckung
-->Freikaffee für alle!
GFvR
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 05.10.2005
Beiträge: 214

BeitragVerfasst am: 17 Jan 2006 - 22:37:56    Titel:

coffeinjunky hat folgendes geschrieben:

-->Schuldentilgung
-->Ausgabendeckung
-->Freikaffee für alle!
Smile - und wie finanziert sich dein Freikaffee?
coffeinjunky
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 27.07.2005
Beiträge: 3783
Wohnort: Europa

BeitragVerfasst am: 17 Jan 2006 - 22:40:05    Titel:

Das überlasse ich Freidenker. Er hat immer so kreative Ideen, was sowas angeht. Very Happy
Freidenker
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 27.07.2005
Beiträge: 344
Wohnort: Auf´m Sofa

BeitragVerfasst am: 17 Jan 2006 - 22:54:10    Titel:

Alle Einkommensarten? Also auch Beamteneinkommen, Unternehmereinkünfte, Kapitaleinkünfte - ok, warum nicht? Das Flat Tax und Bürgervers. durchgerechnet sind, unterstell ich mal.

Wie gehen wir weiter vor? Ein Parteiprogramm müßte zu Innen- und Außenpolitik einen Maßnahmenkatalog haben. Das dürfte eine richtige Ausarbeitung werden, welche wohl ein paar Tage in Anspruch nimmt.
Hier mal ein paar Stichpunkte zu den Bereichen:

Innenpolitik
Baupolitik, Verkehrspolitik, Entsendegesetz, Bürgergeld, Flat Tax, Steuer, Bürgervers., MwSt., Energiepol., Genforschung, Forschung, Bildungspolitik,
Integrationspol, Innere Sicherheit, Militär, Infrastruktur, Versorgung in Altersheimen, Möglichkeiten für Arbeitslose, Selbstversorgungsmöglichkeiten des Bürgers, Agrarreform.

Außenpolitik
Eu-Beitrag, Eu-Gesetze, Import- und Exportpolitik, Entwicklungshilfe, Reparationszahlungen.

Vielleicht sammeln wir erstmal Punkte, in denen Konsens besteht. Für die anderen Punkte könnte man später Kompromisse finden oder das Thema auf ein Expertenteam abschieben.

Wenn wir das Programm fertig haben, könnten wir es hier in einem Stück posten. Was meinst Du?
coffeinjunky
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 27.07.2005
Beiträge: 3783
Wohnort: Europa

BeitragVerfasst am: 18 Jan 2006 - 00:20:44    Titel:

Ja, alle Einkommensarten. Das ist ja das schöne daran.

Zur Innenpolitik:
Intensivere Sprachschulung für alle hier lebenden Ausländer sowie Arbeitsverbot für Schüler jeglicher Art, d.h. auch keine Zeitungen mehr austragen und so. Es kann nicht angehen, dass Alo in D mit viel billigeren und flexibleren Schülern konkurrieren. Ich will doch eine gebildete und keine kaufkräftige Jugend.

Desweiteren fordere ich entweder das Verbot von Tabak oder aber die massive Ausweitung der Steuerlast. Tabakqualm kann man nicht aufhalten, man atmet es ein, ob man will oder nicht. Alkohol (alles außer Bier und Wein) gehört eigentlich auch verboten, aber dies dampft wenigstens nicht in meine Lunge, wenn jemand fünf Meter weit weg trinkt.

Energiepolitisch fordere ich massive Investitionen in neue Energiequellen. Dies ist nicht, wie Herr Koch sagte, nur eine wirtschaftliche, sondern auch eine ideologische Debatte. Desweiteren ist es selbst unter Wirtschaftlichkeitsgesichtspunkten sinnvoll, da in etwa 2050 sowieso die Ölquellen versiegt sind.

Bildungspolitik siehe Nebenan. Begleitend natürlich eine massive Verbesserung der Betreuungssituation.

Zur Aussenpolitik:

Es muss ein Automatismus gefunden werden, auf den sich der Beitrag berechnen lässt. Zur Zeit ist der Beitrag eher Verhandlungssache, dies halte ich für fatal. Wie wäre es mit einer Kopplung an die Steuereinnahmen des Landes, oder an die Einwohnerzahl?

Die EU-Gesetze natürlich nur eins zu eins.

Wiedereinführung des Bretton-Woods-Systems, nur das die SZR nicht an eine Währung gekoppelt werden.

So, natürlich ist die Finanzierung immer eine etwas kritische Sache, aber wir machen das schon. Bis später, Parteifreund!
Freidenker
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 27.07.2005
Beiträge: 344
Wohnort: Auf´m Sofa

BeitragVerfasst am: 18 Jan 2006 - 02:32:00    Titel:

Hier nun meine Vorstellungen von der Innenpolitik.

Innere Sicherheit.
Große Teile der Bevölkerung sind mit dem eher laschen Bestrafungsverhalten unserer Gerichte nicht zufrieden, fühlen sich hier nicht sicher. Darum: Vergewaltiger bekommen keine Chance zur Tatwiederholung, lebenslänglich. Einwanderer die schwere Verbrechen begehen, werden kurzfristig abgeschoben. Das Jugendrecht wird erheblich verschärft. Ausl. Jugendbanden werden intensiv verfolgt, bei Nichtänderung des Verhaltens rigoros abgeschoben. Ohne Rücksicht auf Geburtsland. Grafitispayer leisten Grafitiabwasch-Strafdienst. Der polnische Autoklau wird weitgehend unterbunden, wenns nicht anders geht, werden wieder Visa für Polen eingeführt und nur in dringenden Fällen vergeben. Aufstockung und bessere Ausrüstung der Polizei. Drogenhandelnde Asylanten haben ihr Aufenthaltsrecht auf lebenszeit hier verwirkt.

Entsendegesetz im Baugewerbe
So schnell wie möglich abschaffen. Die jetzt arbeitslosen, deutschen Bauarbeiter kommen wieder auf den Bau und wir bekommen so Geld in unsere Staatskasse. Weniger ALO-Geld dafür Einkommenssteuer.

Verkehrspolitik
Deutliche Verbreiterung der Autobahnen. Keine unnötigen Staus mehr. Das kurbelt die Baubranche auf Jahrzehnte an und schafft Arbeitsplätze.
Jede Menge Parkhäuser ohne Gebühren werden für den Bürger gebaut. Knöllchenschreiber abgeschafft. Die Parkhäuser werden von Arbeitslosen in ABM gebaut. Mit Zusatzbezahlung versteht sich. Das löst die Parkplatzprobleme in unseren Städten.

Energiepolitik
Hier sehe ich ganz enormes Potential. Komplette Abkehr vom Öl. Selbstversorgung mit Energie, und zwar u.a. durch Holz. Es werden bereits jede Menge Zentralheizungskessel zum verbrennen von Holz angeboten. Autos, LKW´s, Trecker können mit Holzvergasern als Antrieb hergestellt werden. Eine Technik, die in den Medien bisher keine Beachtung gefunden hat und doch die Lösung unseres Treibstoffproblems darstellt. Dadurch, daß wir kein Öl mehr importieren, hat der Berufspendler etwa 150 € im Monat mehr in der Tasche. Unsere Ölimporte machen im Jahr 50 Mrd. € aus. Dieses Geld bliebe im Land, erhöht die Binnennachfrage erheblich und füllt die Staatskasse.

Agrarpolitik
Durch den erhöhten Bedarf an Holz als Treibstoff, können wir von nicht benötigen Produkten auf umfangreiche Holzwirtschaft umstellen. Deutschland wird ein riesiges Waldgebiet! Very Happy Holzimport aus Billiglohnländern unterbinden wir. Es entstehen viele Arbeitsplätze in der Forstwirtschaft.

Bildungspolitik
Es werden mehr Lehrer eingestellt. Klassen nicht größer als 10 Schüler. Nachhilfeunterricht vom Staat. Kostenfreies Studium, Unterstützung von Arbeitslosen zum Beginn eines Studiums. Umschulungen verstärken. Intensiver Informationsaustausch zwischen Wirtschaft und einer Koordinationsstelle des Staates, damit auch nach den Bedürfnissen des Arbeitsmarktes ausgebildet wird.

Baupolitik
Unnötige Bauvorschriften werden abgeschafft. Es wird soviel Bauland geschaffen, bis sich jeder Bürger ein Haus leisten kann. Es kann nicht sein, das jeder Suaeli seine eigene Hütte hat und in Deutschland hart arbeitende Menschen ihr Leben lang nicht genug Geld zusammen bekommen um ein bescheidenes "Home, sweet Home" zu erreichen.

Steuerverschwendung
Wird zum Straftatbestand. Es wird eine eigene Polizeieinheit aufgestellt, die nach Verschwendung, Vorteilsnahme und Verfilzung sucht. Bundesrechnungshof bekommt Vetorecht. Hier holen wir ca. 20 Mrd. an Einsparung raus!

Kranken-, Altenversorgung
Zuzahlung zum Arztbesuch entfällt. Alte Leute müssen nicht ihr Haus verkaufen, um das Altersheim bezahlen zu können. Die Kosten werden von der Allgemeinheit getragen. Staatl. Altenheime! Das Altenheimpersonal wird mit Arbeitslosen aufgestockt, welche zum ALG einen Aufschlag bekommen, so daß es für sie auch wieder interessant wird. Ärzte in Krankenhäusern müssen nur noch max. 10 Stunden täglich arbeiten und bekommen das auch vernünftig bezahlt. Staatssekretäre und ähnliche Fliegenzähler bekommen dafür weniger! Laughing

Soweit erst mal meine Vorstellungen. Kosten ein Heidengeld, beinhalten jedoch auch enorme Einsparpotentiale. In der Außenpolitik werden wir sicher auch noch manche Einsparmöglichkeiten finden, doch dazu morgen mehr.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Parteigründung von CJ und FD vs. FDP
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter
Seite 2 von 8

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum