Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Parteigründung von CJ und FD vs. FDP
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Parteigründung von CJ und FD vs. FDP
 
Autor Nachricht
fergi
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 19.12.2005
Beiträge: 40
Wohnort: nrw

BeitragVerfasst am: 19 Jan 2006 - 11:39:22    Titel:

was ist mit der entgeldpolitik von reichen(über 250.000eu im jahr verdiener?)was ist mit der transparenz der gehälter und den nebenaktivitäten und nebeneinkünften der vielen politiker udn vorständer??meint ihr nicht ihr vernachlässigt als partei ein grosses einsparungspotenzial bei den reichen und statt imme rbei den bürgern..

ich mein soweit sogut...gute ideen sind schon enthalten in eurem "programm"ich verfolge diesen thrad ja ohne grossartig meinen senf dazu geben...wie wie siehts mit starken besteuerungen von leuten die über 125.000 im jahr verdienen.??das volk wünscht sich nicht sehnlicher als das diese promis und superreichen nicht noch reicher

werden,denn hat man einmal 2 5 oder 10 mio eu,ist es ein sehr einfaches(wenn man nicht gerade grössenwahnsinnig und dumm ist)daraus durch zinsen und investitionen(dönerbude......)mehr geld zu machen..einmal kapital immer kapital..findet ihr nicht das gerade die reichen,die von dem zu viel haben ,wass ihr nebenbei auch braucht um viele eurer ideen umzusetzten,einen grossenbeitrag dazu leisten können,um endlich mal vornazukommen..mehr sage ich nicht..ich sag nur lasst die

250.000mio .äre und 70mrd.äre nicht ausser acht...debkt euch aus wie man sie dazu bringen kann entweder 20%ihrer vermögen abzugeben oder mit eintritt eurer partei(als eiener der stärksten)daraufachten das den promis nur nch die hälfte ihrer abstraktenund überüberbezahlten gehälter auszuzahlen,steurflüchlinge a la schumacher zu geldbussen löhne lassen,damit alle reichen in duetschland bleiben und bleiben sollten udn müssen!!oder eien je nach vermögen ausgerichtete besteuerung..mit diesem /vielem und nicht nur ausschliesslich aus bürgern)gesammltem geld könntet ihr einiges in gang setzen,bau und sanierungprojekte,arbeitsmassnahmen,umschulungen für schnell erlernbare bereiche,investitionshilfen für ich-AG ler....und und und...naja mehr schreibe ich auch dann nicht

Zitat...FF
"Nur noch Ganztagsschulen, jedoch stärkere Fluktuation unter den ganzen Kursen. Das bedeutet, dass gute schneller und effizienter gefördert werden müssen, wobei die etwas schlechteren gleich in die Grundkurse kommen. Ich bin an solch einer Schule, und merke leider, dass Gute sehr schnell als Streber gemarkt werden und auf einmal alle, die nicht so gut sind(das sind viele), sie ausgrenzen. Das kann und darf nicht sein, dass man durch gute Leistungen ausgegrenzt wird."

warum gerade du ausgegrenzt wirst erschlisst sich jedem.ich kenne sehr viele streber,die nicht nur klug sidn sondern auch bescheiden,sozial udn kontaktfreudig..deine idee ist nicht "die lösung des jahrhunderts"diese wurden von vielen schon gennant,aber ob sie erfolgreich ist oder nicht könnte dir so eine rwie pauker beanwtoret und ich denke er wird nicht gerade begeistert sein zumal es ,wie du schon gesagt hast es solche schulen gibt(gesamtschule war ich auch mal,dort gibt es 5 fächer die du je nach leistung mit einem g oder e kurs belegstalso haben alle schüler der die möglichkeit sich solch eien für sich passenderes system auszusuchen..ich hoff enur ,du meintest nicht eine bundesweite einführung eines einzigen einheitlichem schulsystems...

ZITAT..FF
als nächstes brauchen wir mehr Lehrer sowie mehr Hilfspersonal, welches sich um AGs kümmert. Durch die längere und stärkere Einbindung in die Schule entsteht so etwas wie eine Gemeinschaft, und die Schüler machen etwas, anstatt zu Hause am Pc und am Fernseher zu verfetten."

das ist wolh deutschlands geringstes problem,kleiner"deubanese"

man genaa auf das hoffen und bangen die leute mit arbeits udn existenzsorgen....


ZITAT..FF
Um mehr Gleichheit zu bekommen, sollen Uniformen eingeführt werden. Jedoch etwas frische Uniformen, mit schönen Farben und kein trostloses Schwarz."

du meinst wohl um vornerein schon nicht diejenigen zu erkennen (wie du)
duch solch eine beleidigendes gelöscht unsoziale forderung zeigt nunmerh wie du in deinem hirn tickst...uniformen...ts ts...ich glaub wenn du ein vertrter dieser partei wärst hätten die gleich 85%aller jungendwählerstimmen verloren..

zitat..ff
"Anstatt einfach nur dumme Klassenfahrten in anderen Städten zu machen""

warum du klassenfahrten in andre deutsche städte (wo man als einer in die gruppe integrierter und in der klasse akzeptierter)kleiner bub echt viel spass hat,ist mir natürlich klar nach der forderung von"uniformen"...macht kein spass ne wenn man in gruppen eingeteilt wird udn keiner gruppe willsich so recht für dich entscheiden um gemeinsam als gruppe fun zu haben in der,für die schüler neuen und interressanten stadt...

alels was ich ich nicht von dir zitiert habe kleiner unidentischer fuchs ,stimem ich teilweise oder gar ganz mit ein(merh kultur in den schulene.tc.)daa wars aber auch

Beleidigung gelöscht.


Zuletzt bearbeitet von fergi am 19 Jan 2006 - 12:15:31, insgesamt einmal bearbeitet
fergi
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 19.12.2005
Beiträge: 40
Wohnort: nrw

BeitragVerfasst am: 19 Jan 2006 - 12:00:47    Titel:

Freidenker, wofür stehen wir denn? Ich mache mal ein paar Vorschläge:

Friede
Freies Denken
Soziale Gerechtigkeit
Arbeitsplätze für alle
Gerechter Lohn für alle
Gebildete Gesellschaft

Hört sich gut an, hier noch ein paar Vorschläge:

Staatsoptimierung
Schluß mit Steuerverschwendung
Bürokratieabbau und mehr Eigenverantwortung
Freiheit statt staatl. Überregulierung
Unternehmer müssen in die soziale Verantwortung
Schluß mit Dumpinglöhnen
Leistung muß sich wieder lohnen - Steuerbefreiung auf Überstunden
Selbstbestimmung und Menschenwürde für Arbeitslose
Kostenfreies Studium für alle
Bürgerversicherung
Bürgergeld


garnicht mal so schlecht..wenn das auf einem zettel stehen würde und das less mit wirtschaftexperten aufgearbeitet werden würde ,weche davon real umsetzbar ist ist das dochg eine gute partei:)
friendlyfox
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 25.09.2005
Beiträge: 1342
Wohnort: Europa

BeitragVerfasst am: 19 Jan 2006 - 12:16:15    Titel:

Fergi, kaum bist du da, schon gibt es Beleidigungen satt. In diesem Thread war davor alles wunderbar, man hat supergut Kompromisse usw. gesucht, dann kommst du mit deinen (ist das Deutsch?) provokanten Aussagen, stichelst rum und gelöschtKannst du es nicht einfach mal lassen?

Zu meinen Zitaten: Doch ich meine eine bundesweite Einführung von Gesamtschulen. Wieso? Damit es wieder gerechter wird. Ich habe es selbst erlebt, dass manche, die nur eine Realschulempfehlung hatten, später zu den besten der Klasse gehörten und in die Oberstufe kamen. Und das liegt bestimmt nicht daran, dass die restlichen in Berlin dumm oder schlecht sind. Und war nicht letzens noch im Fernsehen dass der soziale Unterschied maßgeblich mitentscheidet, ob jemand auf ein Gymnasium gehen kann oder nicht?

Zu meinem nächsten Zitat gelöschtwas soll das? Es geht um eine ganze Palette von Vorschlägen, seien sie zum Arbeitslosenproblem, Stagnation oder Bildung. Merkst du nicht, dass ich mich nur auf Bildung konzentriert habe? ES TUT MIR LEID, dass ich mich noch nicht zu den anderen Themen geäussert hab?! Ausserdem haben c j und Fd schon gute Ideen eingebracht, da dachte ich, mich mal ausführlicher zur Bildungspolitik zu orientieren.

Zu den Uniformen: Wieso unsozial? Wenn alle das Gleiche tragen, kommt das Soziale doch eben dann zum Tragen! In Zeiten von Markensachen und Gruppenzwang ist das doch besser, als wenn die Kinder immer noch darum konkurrieren, wer als nächster die neusten Nike Schuhe hat. Ich weiss nicht, in welcher Klasse oder Schule du dich befindest, aber ich sehe das an fast jeder Schule, an der ich vorbeischaue.

Oh man das wird ja bei dir schon wie zum Automatismus, also als nächstes zu den Klassenfahrten:

Nicht alle Klassenfahrten sind für die Katz richtig, aber anstatt 6 Tage in Prag einfach nur die Stadt zu besichtigen(was auch sehr schön sein kann), kann man doch Projekte fördern, wo sich die Kinder an andere Kulturen und Verhältnisse anpassen müssen, das bringt doch sehr viel mehr Erfahrungen als das öde "4 Gruppen und jede schaut sich eine Kirche an- System". Durch die Einbindung in die Schule und in Gastfamilien lernen Kinder sehr schnell mit neuen Verhältnissen und Verantwortung umzugehen.
friendlyfox
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 25.09.2005
Beiträge: 1342
Wohnort: Europa

BeitragVerfasst am: 19 Jan 2006 - 12:28:12    Titel:

Editieren bringt dir auch nichts....Ich hoffe du wrist endlich mal gesperrt. Wenn du mir was zu sagen hast, dann schreib mir doch eine Pn, anstatt diesen sonst sehr geilen Thread zu verunstalten.
fergi
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 19.12.2005
Beiträge: 40
Wohnort: nrw

BeitragVerfasst am: 19 Jan 2006 - 12:33:23    Titel:

zitat ff
"Fergi, kaum bist du da, schon gibt es Beleidigungen satt.."

das ist ja das lustige..beleidigungen wie "kindisch,pubertär,streber"??
hör doch auf rumzuflenen un dversuch doch mal aus der puber.rasuzukommen udn ein man zu sein und steck das doch einfach weg wie einer.diese thread war eien diät was beleidigungen angeht..also--klarkommen jungschen..

zitat.ff
"Und war nicht letzens noch im Fernsehen dass der soziale Unterschied maßgeblich mitentscheidet, ob jemand auf ein Gymnasium gehen kann oder nicht?

die soziale kluft entscheidet massgeblich ob jemand fähig ist ein gymnasium zu besuchen oder nicht???erklär das noch mal..

zitat..ff
"Zu den Uniformen: Wieso unsozial? Wenn alle das Gleiche tragen, kommt das Soziale doch eben dann zum Tragen! "

weil du zu den 15%(streber,seitenscheitelträger,panzerglassbrillenträger,helmaufsetzer beim fahhrad.e.t.c)gehörst die das unter jugendliche so sehen..die andren sehen das nicht so..jeder will das anziehen was er möchte..unabhängig davon ob sich manche von dem "markentrend"beinflussen lassen oder nicht.,.man merkt das du nicht siehst und merkst was viele wollen...nämlich keien uniform..mach eien umfrage in deiner klasse(wenn dich einer ernstnimmt)und du wisrt sehen das ich recht habe


zu deinem letzten absatz gebe ich dir ausnahmsweise mal recht...
Sheep
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 14.06.2005
Beiträge: 972

BeitragVerfasst am: 19 Jan 2006 - 12:40:33    Titel:

Zitat:
Zu den Uniformen: Wieso unsozial? Wenn alle das Gleiche tragen, kommt das Soziale doch eben dann zum Tragen! In Zeiten von Markensachen und Gruppenzwang ist das doch besser, als wenn die Kinder immer noch darum konkurrieren, wer als nächster die neusten Nike Schuhe hat. Ich weiss nicht, in welcher Klasse oder Schule du dich befindest, aber ich sehe das an fast jeder Schule, an der ich vorbeischaue.


Genau, statt Gruppenzwang, Uniformzwang ! Und warum bei der Schule aufhören ? Ich finde, alle Bürger sollten eine einheitliche Kleidung tragen müssen, dann kommt das Soziale so richtig - im wahrsten Sinne des Wortes - zum "tragen". Das passt dann auch wunderbar zum von Freidenker geforderten "Volkswagen". Wenn schon die Kleidung einheitlich sein soll, dann doch auch das Automobil. Dann kommt das Soziale zum Fahren.
friendlyfox
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 25.09.2005
Beiträge: 1342
Wohnort: Europa

BeitragVerfasst am: 19 Jan 2006 - 12:48:16    Titel:

Also gut ich versuche einfach mal auf dich zuzugehen:

1. Weiss ich nicht was du an Beleidigungen geschrieben hast, aber ich glaube nicht, dass borabora etwas gegen dich hat... nein borabora hat was gegen beleidigungen. siehe: forenregeln
also zählt dazu das Wort "Beleidigung" auch?

2. Schon wieder dieses "Steck Beleidigungen weg und sei ein Mann". Wenn es deine Ansicht ist, in Ordnung, aber ich bin mir sicher, dass zum Mann sein nicht gehört, sich zu beleidigen....

3. Zur sozialen Kluft: ja die entscheidet maßgeblich ob einer an ein Gymnsasium gehen kann oder nicht. Wieso? Kinder von Migranten oder sozial Schwachen werden viel schlechter gefördert als gute Schüler. Das klingt absurd, ist aber so. Und durch stärkere und frühere Auslese der Schüler würde die Chancenungleichheit von Arm und Reich verschärft werden.

Zum letzen Absatz gehört ne Menge Verständnisbereitschaft, aber auch hier versuche ich mit dir zu kommunzieren:

Also, erstmal bin ich weder Brillenträger, noch hab ich einne Scheitel, Streber bin ich nicht, ich wär aber gerne jemand weil ich dann bessere Noten hätte und ich fahre eher Auto als Fahrrad, aber ich würde wohl einen Helm tragen.....Ach ja, wieso diffarmierst du schon wieder Streber? Wieso siehst du Streber als etwas negatives?

Nun zum Thema: Ich gehöre eben nich zu der Kategorie von deinen eben genannten Merkmalen und sehe das eher objektiv. Weisst du, ich komme aus Berlin und der soziale Unterschied könnte nicht größer sein. An meiner Schule laufen viele mit Nike, Adidas usw. rum, und manche ebne mit weniger angesagten Sachen. Diese werden leider geärgert. man denkt, dass seien nur Klischees, aber das ist einfach die Realität, Kinder von sozial Schwächeren werden sozusagen doppelt bestraft. Aber ich muss dir Recht geben, die meisten Schüler würden Uniformen nicht haben wollen. Aber die meisten Schüler hätten viel lieber Döner an der Schule als Salat und auch viel lieber mehr Pcs. Daher kannst du dich nicht an dem richten, was die Schüler wollen. Es ist doch klar, dass die die Markensachen tragen, keine Uniformen wollen oder?

edit an Sheep: Hand aufs Herz, ist dir lieber das Schüler um Markensachen konkurrieren als dass die alle das Gleiche tragen? Ausserdem ist das nur in der Schule, in der Freizeit können sie doch tragen was sie wollen..


Zuletzt bearbeitet von friendlyfox am 19 Jan 2006 - 19:09:54, insgesamt einmal bearbeitet
fergi
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 19.12.2005
Beiträge: 40
Wohnort: nrw

BeitragVerfasst am: 19 Jan 2006 - 13:12:31    Titel:

wir sidn 5beste kollegen(inder,vietnamese,pole und iraner)alle davon waren sozial schwächer gestellt aufgrund ihrer familieren verhältnisse als ich..und jett kommts:alle gehen studieren ausser ich!
was bedeutet genau"migranten werden schlechter gefördert"?wir waren alle in der gleichen klasse..nur ich hatte kein bock auf einseitiges monotosnes studieren..meien entscheidung..mein wille auch wenn ich gut gefördert werde nicht zu studieren oder die andren ihr´wille und ziel zu lernen egal ob die ellis arm sidn oder nicht..ok ..schlecht sdeustch sprechende kinder sidn die ausnahme...das erste was man machen ist im frühen alter den kleinen deutsch beizubringen..das wars..den rest aheb die in der hand..

ich diffamiere keien streber..nur sind sie was sie sind..zumindest 80%aller..aussenseiter,unssportlich,kontaktunfreudig,nur af gute noten aus..es gibt auch noch wichtigere sachen..
weiss du hab ein cousin in berlin-neukölln..ich kenne die stadt..mit ihren eigenen problemen

zu den kindern ..langsam mehrt sich die haltug das markenklammoten nichts zu beduten hat,schüler die aufgrund ihrer klamotten von andren gehänselt worden sidn ,wurden gerade von mit unter schutz genommen..das sehe ich immer merh so..immwer merh jugendliche denken auch ,lieber bilige rund abwechlungreicher statt teuer und in..es soll hie rnicht über uniformen diskutiert werden sondern welche ziele die meisten wählerstimmen erreichen ..und deien uniform geschichte ist nichts für die meisten..für manche ja..es liegt imem rnoch selber am menschen und an seinem selbstbewsusstsein ob er sich von andren wegen so ner "markenkacke"mitziehen lässt oder nicht

solche die es nicht haben haben ´pech gehabt,deswegen muss ich noch lange kein uniform anziehen
Sheep
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 14.06.2005
Beiträge: 972

BeitragVerfasst am: 19 Jan 2006 - 13:24:03    Titel:

friendlyfox hat folgendes geschrieben:
Hand aufs Herz, ist dir lieber das Schüler um Markensachen konkurrieren als dass die alle das Gleiche tragen? Ausserdem ist das nur in der Schule, in der Freizeit können sie doch tragen was sie wollen..


Aber in ihrer Freizeit können die Schüler doch auch feststellen "wer als nächster die neuesten Nike-Schuhe hat". Das muss meiner Meinung nach unterbunden werden. Ich habe zwei gangbare soziale Lösungen entwickelt:

1) Schüler dürfen sich in ihrer Freizeit nicht sehen.
(Klingt zwar unsozial, aber nur auf den ersten Blick! Man könnte die Schule als Sozialisierungs- und Begegnungsstätte betrachten, was müssen Kinder auch individuellen Tätigkeiten ausserhalb der Schule nachgehen ?)

2) Uniformzwang auch im gesellschaftlichen Leben.
(Wir hätten vielleicht ein paar Arbeitslose mehr, die in der Bekleidungsbranche tätig waren, aber für die gibt es ja von Freidenker und coffeinjunky entwickelte Bauprojekte)
friendlyfox
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 25.09.2005
Beiträge: 1342
Wohnort: Europa

BeitragVerfasst am: 19 Jan 2006 - 14:07:09    Titel:

zu Fergi:


Dein Problem ist dass du immer von dir aus gehst. Man merkt dir an dass du sehr selbstbewusst bist, aber das sind noch lange nicht die anderen!

zu den Migranten: Ja aber viele Migranten leben in ihrer eigenen kleinen Welt und daher können ihre Kinder kaum Deutsch, wie du schon erwähnt hast. Ausserdem glaube ich eher weniger, dass nicht integrierte Migranten ihre Kinder so gut darauf vorbereiten, dass diese später das Abitur machen können. Was einer will und was er nicht will, ist die eine Sache, aber die Möglichkeiten offen halten eine andere.

zu den Strebern...kann es sein dass du manchmal widersprüchlich bist?

das ist von dir "ich kenne sehr viele streber,die nicht nur klug sidn sondern auch bescheiden,sozial udn kontaktfreudig.."
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Parteigründung von CJ und FD vs. FDP
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter
Seite 4 von 8

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum