Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

von englischer uni an deutsche uni wechseln, möglich?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> von englischer uni an deutsche uni wechseln, möglich?
 
Autor Nachricht
S.G.
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 17.01.2006
Beiträge: 13

BeitragVerfasst am: 17 Jan 2006 - 23:59:51    Titel: von englischer uni an deutsche uni wechseln, möglich?

hallo,

ich studiere gerade im ersten semester bwl in england. will aber nach deutschland zurück. kann ich nach beendigung des zweiten semesters an eine deutsche uni wechseln und meine in england besuchten kurse anrechenen lasse? hat da jemand schon erfahrung oder ne ahnung wo man da infos zu bekommt?


vielen dank erstmal S.G. Question
borabora
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 05.06.2005
Beiträge: 6273

BeitragVerfasst am: 18 Jan 2006 - 00:49:56    Titel:

am besten beim akademischen auslandsamt der deutschen uni an der du dich einschreiben willst. ANGEBLICH soll das mittlerweile dank ECTS kein problem mehr sein. mit GB gibt es allerdings kein abkommen wie mit frankreich, spanien, etc. ... deshalb einfach mal beim akademischen auslandsamt anrufen die sind immer am besten informiert. (sonst könntest du auch noch als englischer erasmus-student nach deutschland kommen.... falls alle stricke reißen Wink )
S.G.
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 17.01.2006
Beiträge: 13

BeitragVerfasst am: 18 Jan 2006 - 01:15:51    Titel:

Super vielen dank erstmal...


s.g. Very Happy
DerDommi
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 25.07.2005
Beiträge: 1195

BeitragVerfasst am: 18 Jan 2006 - 07:12:48    Titel:

der Ansprechpartner ist das Prüfungsamt. Das AAA hat damit nix zu tun (Anrechnung von Kursen). Dass die Kurse (voll) angerechnet werden können, möchte ich bezweifeln. Oft geht das noch nicht mal in Deutschland, wenn man vor dem Vordiplom wechselt.
friendlyfox
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 25.09.2005
Beiträge: 1342
Wohnort: Europa

BeitragVerfasst am: 18 Jan 2006 - 13:07:27    Titel:

Aber sag mal, darf ich wissen wieso du nach Deutschland zurück möchtest? Hast du schlechte Erfahrungen gemacht?
S.G.
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 17.01.2006
Beiträge: 13

BeitragVerfasst am: 18 Jan 2006 - 15:41:51    Titel:

hi

ich überlege entwder inerhalb englands zu wechsel bzw nach london oder eben nach DE zurück zu gehen...

man muss halt aufpassen wo man hingeht, der ort hier drüben ist ziemlich mies....ausserdem bin ich mit meinen kursen nicht so ganz zufrieden...

weiter ist england so unglaublich teuer, als beispiel: meine wohnug in berlin kostete 330 euro im monat und mein popeliges studenten zimmer hier in england kostet 480 euro im monat... so geht das die ganze zeit...dann kommt noch tuition fee dazu, die dürfen die unis ab diesem jahr selber bestimmen. ich zahle aber ca 1200 pfund (1700 euro wenn ich mich recht entsinne) im jahr an tuition fee (studienbgebühren). da gibts zwar auch möglichkeiten das erstatet zu bekommen aber das wird alles am gehalt deiner eltern und stiefeltern festgemacht...also bekomme ich nichts... ich bin zwar brite aber ich bekomme keinen student loan (bfög) weil ich nicht die letzten drei jahre in england gelebt hab...nur mit seinem zeug schlägt man sich hier herum...


gruss von der insel

Confused
someDay
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 04.09.2005
Beiträge: 3889

BeitragVerfasst am: 18 Jan 2006 - 15:56:24    Titel:

S.G. hat folgendes geschrieben:
ich überlege entwder inerhalb englands zu wechsel bzw nach london oder eben nach DE zurück zu gehen...

man muss halt aufpassen wo man hingeht, der ort hier drüben ist ziemlich mies....ausserdem bin ich mit meinen kursen nicht so ganz zufrieden...

weiter ist england so unglaublich teuer, als beispiel: meine wohnug in berlin kostete 330 euro im monat und mein popeliges studenten zimmer hier in england kostet 480 euro im monat... so geht das die ganze zeit...dann kommt noch tuition fee dazu, die dürfen die unis ab diesem jahr selber bestimmen. ich zahle aber ca 1200 pfund (1700 euro wenn ich mich recht entsinne) im jahr an tuition fee (studienbgebühren). da gibts zwar auch möglichkeiten das erstatet zu bekommen aber das wird alles am gehalt deiner eltern und stiefeltern festgemacht...also bekomme ich nichts... ich bin zwar brite aber ich bekomme keinen student loan (bfög) weil ich nicht die letzten drei jahre in england gelebt hab...nur mit seinem zeug schlägt man sich hier herum...


Welches UoL College willst du denn?
Das Leben ohne permanent resident status ist wirklich komisch - die Staatsbuergerschaft ist egal, man bekommt keinen student loan, keinen interest free overdraft, keinen student account (nevertheless natwest gave me a student credit card!) und saemtliche bursaries werden einem vorenthalten. 480 Euro? Hier in Notts werden einem 110 Pfund die Woche abgeknoepft, dafuer bekommt man als pseudo-international aber immerhin in den Genuss der international students Behandlung. Die rueckerstattung der tuition fees bei internationals ist aber ein lustiger witz (ausser fuer die neuen eu staaten, dort duerfte man sein einkommen wohl noch unter die grenze druecken koennen..).

sD.

sD.
S.G.
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 17.01.2006
Beiträge: 13

BeitragVerfasst am: 18 Jan 2006 - 18:20:44    Titel:

hab gerade bei ucas gechect welche unis in london sind, ich werde mal im Times Good University Guide in den rankings gucken und mich bei denen bewerben die einigermassen gut sind.

ich studiere an der uni of hertfordshire...
was ich durchgesetzt habe ist das mich die uni als "home student" anerkennt aber das ist denen von der LEA egal...

ich dacht ich zahle schon unverschämte preise aber 110 pfund die woche topt da meine preise natürlich. das sind 715 euro im monat da bekommt man schon echt geile wohnungen in berlin für...

denkst du auch über nen wechsel nach?


Sad
someDay
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 04.09.2005
Beiträge: 3889

BeitragVerfasst am: 18 Jan 2006 - 18:34:48    Titel:

S.G. hat folgendes geschrieben:

ich studiere an der uni of hertfordshire...
was ich durchgesetzt habe ist das mich die uni als "home student" anerkennt aber das ist denen von der LEA egal...

ich dacht ich zahle schon unverschämte preise aber 110 pfund die woche topt da meine preise natürlich. das sind 715 euro im monat da bekommt man schon echt geile wohnungen in berlin für...

denkst du auch über nen wechsel nach?


In London gibt es eh nur UCL und KCL als gute Unis, Imperial bietet glaub ich keine Psycholgie an. Es gibt ein paar Ausnahmefaelle bei der LEA Berechnung, z.B. wenn du nur 3 Jahre im Ausland warst und in einem EU Land Steuern zahltest. Generell gilt, alles ueber 3 Jahre = kein Geld, dein Status bei der Uni ist scheissegal. die uni of hertfordshire kenne ich nicht, um ehrlich zu sein.

Nein, ich denke nicht ueber einen Wechsel nach, du solltest dir definitiv dt. Unis von innen ansehen bevor du das wirklich machst, die betreuung ist schon sehr anders - uebrigens ist notts noch eine der guenstigeren russell group unis, in london wirst du wohl dich ueber noch viel teurere mieten freuen.

sD.

ps: why didn't you apply to some london unis in the first place? CDD and rushed in through clearing? ;P
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> von englischer uni an deutsche uni wechseln, möglich?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum