Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

zivil vor dem studium?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> zivil vor dem studium?
 
Autor Nachricht
Benzol
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 28.12.2005
Beiträge: 2335

BeitragVerfasst am: 21 Jan 2006 - 19:47:14    Titel:

1. Wenn der Zivildienst abgeschafft wird, wird in Deutschlamd ein Großteil des sozialen Systems zusammenbrechen, das ist Fakt, an dem auch du nichts rütteln können wirst.

2. naja, sagen wir, wir geben das Geld den Unternehmen direkt. OK und wer will dann dafür Arbeiten? Denn du musst bedenken, von dem Geld müssen die Leute nämlich auch Steuern zahlen usw, DAS wäre im Endeffekt wirklich ein Hungerlohn.

3. Außerdem ist Zivildienst ein System, das schon lange funktioniert, wieso was dagegen tun? Und neimand kann behaupten, die Arbeit sein unwürdig, da macht keiner wirklich lange was, viele, die ich kenne haben um 17 Uhr rum Feierabend
DerDommi
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 25.07.2005
Beiträge: 1195

BeitragVerfasst am: 21 Jan 2006 - 20:22:27    Titel:

merkst du nicht, dass du keine Argumente hast? "hat sich bewährt" ist das altbekannte "haben wir schon immer so gemacht" in neuen Kleidern. Zwangsdienst ist asozial, da nur eine Minderheit einbezogen wird, er ist menschenunwürdig, da eine Bezahlung unter Existenzminimum erfolgt und das bei ggf. hohen Arbeitszeiten. Ferner ist man während des Zwangsdiensts von einigen Grundrechten befreit und man wird auf seine Arbeitskraft reduziert. Sowas ist absolut nicht mehr zeitgemäß und wird in fast keinem europäischen Nachbarland mehr so gemacht.

und das soziale System hängt überhaupt nicht an den Zivis. In den vergangenen Jahren wurden die Zivistellen um mehr als ein Drittel gekürzt und ist unser "soziales System" zusammengebrochen? Außerdem schafft der Wegfall der Zwangsdienste Arbeitsplätze.
Volkswirtschaftler haben übrigens ausgerechnet, dass Zivis, rechnet man alle Bundeszuschüsse mit ein, etwa so viel kosten wie tariflich bezahlte Arbeitsplätze.
Nicht zu vernachlässigen ist auch, dass durch den Zwangsdienst ein Jahr zwischen Schule und Ausbildung/Studium etc. verloren geht. Das dies Arbeitslosigkeit fördert, gerade bei Schulabgängern von Real-, Haupt- oder vergleichbaren Schulen, liegt auf der Hand.
schneewittchen
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 08.11.2005
Beiträge: 153

BeitragVerfasst am: 21 Jan 2006 - 20:53:02    Titel:

Kann man auch zum Zivildienst eingezogen werden, wenn man im Sommer schon im 2. Semester studiert, weil man schon mit 17 Jahren Abitur gemacht hat? Bisher noch keine Musterung!
DerDommi
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 25.07.2005
Beiträge: 1195

BeitragVerfasst am: 22 Jan 2006 - 06:41:49    Titel:

was studierst du denn? Du kannst bei Überschreitung eines Drittels (wird in Monaten gerechnet) der Regelstudienzeit offiziell zurückgestellt werden. Ohne Musterung kannst aber ohnehin nicht eingezogen werden. Ich sehe da gute Chancen, dass du dein Studium beenden kannst.
Matheslayer
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 03.12.2005
Beiträge: 32

BeitragVerfasst am: 22 Jan 2006 - 15:56:14    Titel:

wie ist das eigentlich wenn man einen studienplatz in einem anderem land hat und da nach dem abi direckt anfaengt, kann man dann trotzdem eingezogen werden?

ich weiss nicht ob das richtig ist aber ich habe mal gehoert, dass man nicht eingezogen werden kann, wenn man bis 28 in einem anderem land bleibt


mfg jakob
Crocker
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 30.06.2005
Beiträge: 1127

BeitragVerfasst am: 22 Jan 2006 - 16:03:35    Titel:

DerDommi hat folgendes geschrieben:
natürlich kann der Zivi die Persönlichkeit weiterbringen, aber ich liebe meine Freiheit und habe daher an einem Zwangsdienst kein Interesse. Übrigens bin ich nach dem Abi von zu Hause ausgezogen und studiere bereits in der zweiten Stadt und werde im nächsten Jahr zwei Auslandssemester in Australien machen, damit ich bei Studienabschluss gerade 25 werde und mit dem BAZ nix mehr zu tun habe.
Du drückst dich doch genauso um den Zivi in Deutschland, die Variante aDiA ist sicherlich interessant, immer noch besser als in Deutschland zu sein, aber die eigene Freiheit (gar nichts) ist noch besser.

Im übrigen weiß ich sehr wohl was sozial ist. Sozial ist sicherlich nicht sich zu einem Hungerlohn erniedrigen zu lassen. Übrigens greift die ausgefuchste ökonomische Analyse des BBB zu kurz. Man sollte darauf hinweisen, dass einen Großteil der Kosten für den Zivi der Bund trägt. Diese Kosten könnten eingespart werden und evtl. an die Stellen direkt weitergegeben werden, die dann motivierte Mitarbeiter einstellen anstatt Zivis, die auf teure Lehrgänge geschickt werden müssen. Außerdem könnten alle 1 Jahr früher mit dem Studium/Ausbildung etc. anfangen oder natürlich auf freiwilliger Basis durch die Welt reisen.

Übrigens: du wirfst mir vor, dass ich bei meiner Mutter wohnen würde und mit alles bezahlen ließe, was nicht stimmt und selber fliegst du nach Amerika und kannst nicht mal deine Ausgaben decken. Ich gehe jede Wette ein, dass du von deinen Eltern Geld bekommst.

Die Wette hast du leider verloren. Ich bekomme das Kindergeld, mehr nicht. Den Rest habe ich alles selber geblecht/ erarbeitet. Die monatlichen 200€ hab ich anderweitig aufgetrieben
Die Arbeit die du im Ausland machst verlangt viel mehr von dir, als das bisschen was du in D machst.
Das mit zuhause wohnen, sollte nicht so direkt dich betreffen. Sorry

Hätte meine Organisation mich nicht genommen hätte ich "normal" Zivi machen müssen.
Für Leute die den Auslandsdienst als Ersatz für den Zivi machen (egal pb tauglich oder nicht) heißt das FSJ im Ausland nach 14c. 14b geht auch, doch hier wird keine Pflege, Soz,AL, Verischerung gezahlt. Deshalb ist der 14b Unsinn für "Zivis".
Fachkräfte sind teurere als Zivis. Und durch den Wegfall der Zivis werden glaube ich nicht mehr Fachkräfte angestellt, sondern den soz. Einrichtungen gehts halt noch schlechter.
Für viele Schulabgänger ist der Zivi auch ne Möglichkeit nicht in der Soz.hilfe zu landen und dort vor sich hin zu vegetieren.
Crocker
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 30.06.2005
Beiträge: 1127

BeitragVerfasst am: 22 Jan 2006 - 16:05:53    Titel:

DerDommi hat folgendes geschrieben:

Volkswirtschaftler haben übrigens ausgerechnet, dass Zivis, rechnet man alle Bundeszuschüsse mit ein, etwa so viel kosten wie tariflich bezahlte Arbeitsplätze.
Nicht zu vernachlässigen ist auch, dass durch den Zwangsdienst ein Jahr zwischen Schule und Ausbildung/Studium etc. verloren geht. Das dies Arbeitslosigkeit fördert, gerade bei Schulabgängern von Real-, Haupt- oder vergleichbaren Schulen, liegt auf der Hand.

Kannst du das belegen? Vor allem die VWLer-These? Das untere ist auch sehr gewagt!
DerDommi
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 25.07.2005
Beiträge: 1195

BeitragVerfasst am: 22 Jan 2006 - 16:46:52    Titel:

Dass ein Drittel der Stellen gekürzt wurden ist ein Fakt und kannst du überall nachlesen. Hast du seitdem einen Verfall unseres Sozialsystems bemerkt?
Und dass ein Absolvent einer Haupt- oder Realschule seine Chancen auf dem Arbeitsmarkt durch Zwangsdienst erhöht halte ich für fraglich. Das Gegenteil wird der Fall sein.

Über Google findest du massig Artikel. Hier mal ein paar Links

http://www.zentralstelle-kdv.de/presse07.htm
http://www.faz.net/s/RubFC06D389EE76479E9E76425072B196C3/Doc~EAEE2D5FE8CA648E0AC938113843F5C04~ATpl~Ecommon~Scontent.html
http://www.zentralstelle-kdv.de/presse28.htm
http://www.zivildienstreform.at/files/studien/Tobiassen-Studie02.pdf
http://archiv.tagesspiegel.de/archiv/10.04.2002/ak-po-in-5510131.html
enra
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 08.01.2006
Beiträge: 19

BeitragVerfasst am: 22 Jan 2006 - 16:57:53    Titel:

es ist eine heilige pflicht sein land zu verteidigen...also geht zur bundeswehr...weil ich so dumm war und das wirklich gemacht habe kann ich mich in 2 stunden in den zug setzen ;-(

aber man sollte immer bedenken dass personaler von heute wahrscheinlich bei der bundeswehr waren und somit wehrdienstleistende uU bevorzugen werden.
zumindest werde ich dies tun wenn ich in ein paar jahren mal personalverantwortung übernehmen werde. ein weil man beim miltär noch nen paar tugenden wie pünktlichkeit sauberkeit und disziplin vermittelt kriegt.
DerDommi
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 25.07.2005
Beiträge: 1195

BeitragVerfasst am: 22 Jan 2006 - 17:49:30    Titel:

Crocker hat folgendes geschrieben:
Noch was! Ist es fair wenn einige zum Bund/Zivi müssen und andere nicht, weil sie sich rausgemogelt haben, obwohl sie tauglich wären?


ein wichtiger Punk! Würden alle einbezogen (inkl. dem weiblichen Teil der Bevölkerung), dann wäre der Zwangsdienst wenigstens allen gegenüber gerecht. Ich kenne wirklich einige Sportler (konkret: einer spielt Landesliga und läuft die 100m in knapp 11 Sekunden, der andere spielt jede Woche auf hohem Niveau Tennes), die T3 gemustert wurden und somit nach jetzigem Recht in T5 umgestuft wurden, da es T3 nicht mehr gibt.
Wieso sollte ich dann mit keiner übermäßigen körperlichen Begabung und Haltungsschaden sowie einigen Allergien (u.a. Milch, Pollenallergie und diverse Getreidesorten (Nahrungsmittel)) ranmüssen, nur weil der bekackte Arzt mich T2 gemustert hat?

Davon mal ganz abgesehen: wie kommst gerade du auf die Idee mir vorzuwerfen, dass ich den Begriff sozial nur im Zusammenhang mit "sozialvertäglichem Stellenabbau" kennen würde und gleichzeitig ist dein einziges Argument pro Zivildienst, dass er aus Kostengründen bestehen bleiben muss. Das ist doch lächerlich.

Übrigens drückst du dich! Oder glaubst du, dass du mit deinem Zivildienst im Ausland den Sozialstaat in Deutschland unterstützt? Überleg mal - wenn das alle machen würden, was ja ginge. Also wirklich. Was denkst du dir eigentlich? Wink

Dein Link ist übrigens nicht von Interesse, da längst überholt. Die Dienstzeit wurde verkürzt. Ein Drittel der Stellen gestrichen und trotzdem geht es uns nicht wirklich schlechter.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> zivil vor dem studium?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6  Weiter
Seite 4 von 6

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum