Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Lach-Nummer
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Lach-Nummer
 
Autor Nachricht
Setarkos
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 27.12.2005
Beiträge: 315
Wohnort: Nähe Tübingen

BeitragVerfasst am: 19 Jan 2006 - 20:45:49    Titel: Lach-Nummer

97,5% aller Bürger,
die sich bis zum Bundesverfassungsgericht durchklagen,
weil ihre Rechtsverletzung so schwer ist,
daß sie auf ihr gutes Recht nicht verzichten können,
trifft die Abweisung ihrer Klage wie ein Hammerschlag,
weil die letzte Instanz für Rechtssicherheit
keine Begründung dafür liefert.

Anwälten, soweit sie noch daran beteiligt waren,
fällt dazu auch nichts anderes ein als Mandanten zu sagen,
daß die Rotroben das Recht haben,
Klagen ohne Begründung abzuweisen (§ 93d BVerfGG).

Begründet wird diese außerordentliche Merkwürdigkeit
unseres so auf Rechtssicherheit bedachten Rechtsstaats damit,
daß Bürgern nach dem Bundesverfassungsgericht
keine weiteren Rechtsmittel mehr zustehen.
Folglich erübrigt sich eine Begründung ...

Wäre ich nicht selbst Opfer der Justiz geworden,
hätte ich vermutlich sehr über so viel Dummheit gelacht.
Denn es geht ja nicht darum, die Rechtsmaschine
von ganz unten bis ganz oben zu beschäftigen.

Es geht darum, Rechtsverletzungen
so rasch wie möglich abzustellen ...


Die Begründung für die Installation des § 93d BVerfGG
ist eine grandiose Lach-Nummer, allerdings eine zum Heulen.
Ich mag mir nicht vorstellen, wieviele Menschen
sich schon entsetzt abgewendet haben von Juristen.

Mit der Installation dieser "Rationalisierungshilfe
zur Entlastung des Bundesverfassungsgerichts"
haben Juristen deutlich gemacht,
daß es ihnen im Wesentlichen darum geht,
immer gut beschäftigt zu sein,
egal wieviel Anwaltspfusch, Gutachterkäse und Richterwillkür
auf dem Rechtsweg durch die Instanzen produziert wird ...

War das Gesetz ein Versehen,
oder sollte man das Volk aufklären darüber,
daß unser Rechtssystem
ein Spiel mit unerträglichen Unwägbarkeiten ist ...?


Am 22.01. für "Minderbemittelte" etwas gefälliger gestaltet.


Zuletzt bearbeitet von Setarkos am 22 Jan 2006 - 13:12:37, insgesamt einmal bearbeitet
Ali G
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 23.05.2005
Beiträge: 117
Wohnort: Münster

BeitragVerfasst am: 19 Jan 2006 - 23:51:50    Titel:

Beschränk das Gesülze doch bitte auf den Tobak-Thread.
daysleeper
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 08.09.2005
Beiträge: 899
Wohnort: ESSEN

BeitragVerfasst am: 19 Jan 2006 - 23:56:18    Titel:

Zitat:
97,5% aller Bürger,
die sich bis zur letzten Instanz für Rechtssicherheit durchklagen,
weil ihre Rechtsverletzung so schwer ist,
daß sie auf ihr gutes Recht nicht verzichten können,
trifft die Abweisung ihrer Klage vom Bundesverfassungsgericht
wie ein Hammerschlag auf ihren Schädel,
weil sie keine Begründung dafür finden.


ich lese immer nur bis zur ersten nennung von "fakten" ohne quellenangabe.
Mitschi
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 20.03.2005
Beiträge: 217

BeitragVerfasst am: 20 Jan 2006 - 11:10:30    Titel:

Hört das denn nie auf?
Setarkos
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 27.12.2005
Beiträge: 315
Wohnort: Nähe Tübingen

BeitragVerfasst am: 20 Jan 2006 - 11:38:36    Titel:

Man sieht es ganz einfach an den Beiträgen,
ob jemand intellektuell in der Lage ist,
sich mit einem Problem zu beschäftigen.

Tut man so, als sei nichts gesagt worden, oder als sei alles Käse,
kann das ein Hinweis sein auf geistige Minderbemitteltheit
oder auf Ablehnung, weil mit einer Auseinandersetzung
Erkenntnisse verbunden sein könnten, die zu Einbußen führen.

Leute, die nicht erkennen können, worum es hier geht,
sollten sich dort einbringen, wo Diskussionen
auf ihrem Niveau ablaufen. Ganz einfach.
Lamasshu
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 23.12.2005
Beiträge: 4006

BeitragVerfasst am: 20 Jan 2006 - 12:39:43    Titel:

Dann wirst du dich schweren Herzens darauf beschränken müssen nur noch Menschen mit einem dir genehmen Intellekt in das absolut brisante Thema einzubeziehen. Und falls es sich dabei nur um deine Mutter, deine Schulfreunde, einige wenige deiner Klassenkameraden oder einen Kanarienvogel handeln sollte, tust du besser daran es nur im kleinen Kreis anzusprechen.
Natürlich ist das Unverständnis, weshalb sich der Menschheit für die beim morgendlichen Toilettengang entdeckte Weltformel einfach nicht die Augen öffnen läßt, bisweilen groß, aber damit wirst du - ebenso wie viele andere in den eigenen Augen unbillig verkannte große Denker - leider leben müssen.

Falls du aber wirklich hier über dieses Thema diskutieren willst - und ich glaube fast das möchtest du, ansonsten würdest du hier nicht entgegen aller Kritik posten - solltest du vielleicht der Forumskultur ein Stück weit entgegen kommen und auf die beliebte Form der Sachargumentation (um Verwechslungen auszuschließen: eine Verpackung in eine wie auch immer geartete Gedichtsform ist kein Sachargument, sondern erschwert nur das Lesen) zurück greifen.
Random
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 28.11.2005
Beiträge: 116

BeitragVerfasst am: 20 Jan 2006 - 18:30:58    Titel:

Lamasshu hat folgendes geschrieben:
Dann wirst du dich schweren Herzens darauf beschränken müssen nur noch Menschen mit einem dir genehmen Intellekt in das absolut brisante Thema einzubeziehen. Und falls es sich dabei nur um deine Mutter, deine Schulfreunde, einige wenige deiner Klassenkameraden oder einen Kanarienvogel handeln sollte, tust du besser daran es nur im kleinen Kreis anzusprechen.
Natürlich ist das Unverständnis, weshalb sich der Menschheit für die beim morgendlichen Toilettengang entdeckte Weltformel einfach nicht die Augen öffnen läßt, bisweilen groß, aber damit wirst du - ebenso wie viele andere in den eigenen Augen unbillig verkannte große Denker - leider leben müssen.

Falls du aber wirklich hier über dieses Thema diskutieren willst - und ich glaube fast das möchtest du, ansonsten würdest du hier nicht entgegen aller Kritik posten - solltest du vielleicht der Forumskultur ein Stück weit entgegen kommen und auf die beliebte Form der Sachargumentation (um Verwechslungen auszuschließen: eine Verpackung in eine wie auch immer geartete Gedichtsform ist kein Sachargument, sondern erschwert nur das Lesen) zurück greifen.


Diese Diskussion scheint wirklich eine Lachnummer zu werden.

Welche Weltformel hast Du beim Morgenpubs entdeckt, Lamasshu?

Was verstehst Du unter einem Sachargument, und welchem Zweck soll das dienen, was Du darunter verstehst?

Zu Erklärung für meine Neugier: Ich komme gerade von einem Juristen, der die Aufgabe hatte, einen KFZ-Totalschaden zu regulieren. Er hat den Begriff "Auto" als "Fortbewegungsmittel auf Rädern" definiert und mit der gegnerischen Versicherung eine Abfindung ausgehandelt, die mein 25.000 Euro teures Vehikel auf den Gegenwert eines Fahrrads reduziert hat.

Ich kann mit dem Eingangsthread so viel anfangen, daß ich weiß, warum sich Juristen auf dem Instanzenweg kaum anstrengen. Es gibt ja auch noch den § 564 ZPO, der es Richtern der Rechtsmittelinstanz einfach macht, den Fall nach weiter oben durchzuwinken.

Warum nicht noch ein paar weitere Instanzen dazwischen und ganz zum Schluß nur noch einen riesengroßen Aktenvernichter aufstellen ...? Very Happy
Mitschi
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 20.03.2005
Beiträge: 217

BeitragVerfasst am: 20 Jan 2006 - 21:29:13    Titel:

Kannst Du Dich mal bitte für einen Nick entscheiden? Ob Random, Setarkos oder wie auch immer Du Dich nennen willst, aber entscheide Dich für einen Nick, wenn es geht.
Ist echt lustig, wenn man sich im Thread mit nem anderen Namen selbst unterstützt........macht ne Menge Sinn
Lenny
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 01.03.2005
Beiträge: 58

BeitragVerfasst am: 21 Jan 2006 - 00:26:09    Titel:

Der unmündige Untertan ruft die Polizei.

Der mündige Bürger informiert seinen Anwalt!!! Wink

Nikolaus Cybinski (*1936), dt. Aphoristiker
Setarkos
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 27.12.2005
Beiträge: 315
Wohnort: Nähe Tübingen

BeitragVerfasst am: 21 Jan 2006 - 08:46:47    Titel:

Mitschi hat folgendes geschrieben:
Kannst Du Dich mal bitte für einen Nick entscheiden? Ob Random, Setarkos oder wie auch immer Du Dich nennen willst, aber entscheide Dich für einen Nick, wenn es geht.
Ist echt lustig, wenn man sich im Thread mit nem anderen Namen selbst unterstützt........macht ne Menge Sinn


So eine danebene Bitte
kann nur ein Vernebelungsspezialist stellen.
Geht es um ein Problem,
oder geht es um die Bestimmung
der dagegen ankämpfenden Interessen?
Ich kann zwar sehr vieles schreiben und kontrollieren,
wie aber die Öffentlichkeitsarbeit organisiert wird,
ist sicher nicht Gegenstand dieses Threads.

Lenny, der mündige Bürger ruft die Polizei,
weil er genau weiß, was deren Aufgabe ist.
Der unmündige Untertan informiert seinen Anwalt,
weil er keine Ahnung hat, und darf dann für seine Dummheit
auch rasch eine überteuerte Erstberatung bezahlen,
ohne alle geschuldeten Leistungen vom Anwalt bekommen zu haben.
Gerät er an einen der vielen, die zu wenig zu tun haben,
kann er u. U. auch rasch ein Anschlußmandat
und einen aussichtslosen Rechtsstreit bezahlen,
weil er das wichtigste Rechtsbasiswissen
nicht drauf hat und nicht wußte,
wie man einen Anwalt informiert ...
Shocked Confused Twisted Evil
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Lach-Nummer
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2, 3, 4, 5, 6, 7  Weiter
Seite 1 von 7

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum