Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Islamistische Terrororganisation HAMAS gewinn die Wahl
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Islamistische Terrororganisation HAMAS gewinn die Wahl
 
Autor Nachricht
Freidenker
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 27.07.2005
Beiträge: 344
Wohnort: Auf´m Sofa

BeitragVerfasst am: 27 Jan 2006 - 21:42:21    Titel:

Ja, der Beitrag von Bounts gefällt mir auch gut. Man muß versuchen, die Dinge aus einer möglichst objektiven Perspektive zu betrachten. Dieses Schubladenaufziehen, das manche hier gerne anwenden, wenn man mal ein paar unbeliebte Fakten nennt, finde ich ebenfalls ziemlich schwach.

Ich denke, in Palästina hat es in den letzten dreizig Jahren auf beiden Seiten eine Menge haßerzeugendes Verhalten gegeben. Man müßte sich eine Land und Wasserverteilung ausdenken, die beiden Völkern ein akzeptables Leben ermöglicht. Ein Möglichkeit dabei wären Wasserentsalzungsanlagen.
borabora
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 05.06.2005
Beiträge: 6273

BeitragVerfasst am: 27 Jan 2006 - 22:09:54    Titel:

ich glaube das gegenwärtig größte problem besteht darin wieder politiker auf beiden seiten zu finden die miteinander reden wollen.

@ bounts
deine geschichtsdarstellung ist äußerst lückenhaft. herzl war nicht der anfang der zionistischen bewegung, auch wenn es gerne (in der vereinfachten fassung) so dargestellt wird. trotz der vertreibung durch die römer etwa 70 n.chr. lebten noch immer jüdische siedler dort.
1917 sicherten die BRITEN den juden ein stück von palästina zu (nicht die juden sichterten sich...) nachdem die vorherigen vorschläge als nicht praktikabel abgewiesen und zurückgenommen wurden.
nicht amerika erklärte die teilung palästinas es war ein Beschluss der UN Vollversammlung...
auch in der folge viele fehler.
ach, ich überlasse es guten geschichtsbüchern dir da weiterzuhelfen.

auch die hamas wurde nicht gewählt WEGEN dem krieg, sondern in erster linie wegen der korruption innerhalb der fatah. durch großzügige hilfspakete die sie schon seit jahren verteilen haben sie sich (in guter muslimbruder manier) die sympathien der bevölkerung und auch die bekanntheit gesichert.
Circe
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 13.12.2005
Beiträge: 14
Wohnort: New Jersey / USA

BeitragVerfasst am: 27 Jan 2006 - 22:40:47    Titel:

@borabora


ich glaube das gegenwärtig größte problem besteht darin wieder politiker auf beiden seiten zu finden die miteinander reden wollen.

@ bounts
deine geschichtsdarstellung ist äußerst lückenhaft. herzl war nicht der anfang der zionistischen bewegung, auch wenn es gerne (in der vereinfachten fassung) so dargestellt wird. trotz der vertreibung durch die römer etwa 70 n.chr. lebten noch immer jüdische siedler dort.
1917 sicherten die BRITEN den juden ein stück von palästina zu (nicht die juden sichterten sich...) nachdem die vorherigen vorschläge als nicht praktikabel abgewiesen und zurückgenommen wurden.
nicht amerika erklärte die teilung palästinas es war ein Beschluss der UN Vollversammlung...
auch in der folge viele fehler.
ach, ich überlasse es guten geschichtsbüchern dir da weiterzuhelfen.

auch die hamas wurde nicht gewählt WEGEN dem krieg, sondern in erster linie wegen der korruption innerhalb der fatah. durch großzügige hilfspakete die sie schon seit jahren verteilen haben sie sich (in guter muslimbruder manier) die sympathien der bevölkerung und auch die bekanntheit gesichert.
_________________
Der Vorteil der Klugheit besteht darin, daß man sich dumm stellen kann. Das Gegenteil ist schon schwieriger. (Kurt Tucholsky)



zu 1

völlig unbedeutend diese Zeiten u. die paar Siedler, welche nichts anderes bedeutendes zu tun hatten als in ihrem religiösen Geplapper rumzumuseln...


zu 2

sicherten die Engländer ihnen zu u. hernach ermächtigten sich in (zumindest) gleicher terroristischer Weise (wie die Palästinenser es angeblich heute tun) , die Juden/Israelis.
Herzl und seine Gefolgschaft waren nicht einen Deut besser . Punkt .


zu 3

wer hat sie bitte als nicht praktikabel bezeichnet (wurden die Palästinenser gefragt oder lag diesen Entscheidungen ein Monolog zu Grunde , an welchem die Palästinenser erst gar nicht nennenswert beteiligt wurden ?


zu 4

ein Beschluß der UNO-Vollversammlung ...
daß ich nicht lache, die UNO, welche zu diesem Zeitpunkt von den USA beherrscht u. in ihren Entscheidungen gedrängt wurde !
Heute sieht das ja ganz anders aus, heute entscheiden sie nichts mehr, zumindest nicht alles ... u. wir seh'n wie sie die Welt mit selbst entschiedenen Rohstoff-Kriegen überzieh'n ... Cool


gelöscht
Bounts
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 13.06.2005
Beiträge: 54

BeitragVerfasst am: 27 Jan 2006 - 23:31:14    Titel:

Klar ist lückenhaft, meint ihr ich hab die Zeit die hier so manch einer hat?

Also des mit Amerika ist tatsächlich stuss, hab mich da grad schlau gemacht.

Nächster Punkt, die Sache mit 1917 der Belfour-Deklaration - seh da jetzt bei mir auch keine Fehler, hab grad auch keine zeit mir des näher anzuschauen.

Also zu mir, wenn jemand Deutsch studiert stehen ihm die Haar zu berge da ich recht viel rechtschreibfehler mache oder teilweise so wie jetzt grad gar nicht auf großschreibung achte.
wenn jemand geschichte studiert oder des weitern sich damit beschäftigt stehen ihm selbsverständlicherweiße die haare zu berge wenn er meine kurze zusammenfassung die natürlich fehler enthält liest.

Lückenhaft hin oder her die Intention habt ihr alle verstanden.

aja, an borabora muss ich natürlich ne Kritik äußern, ließ dir mal die letzten 3 Seiten durch was da teilweise für schmarrn steht. Leute dichten hier irgendwelche Verse oder Suren vom Koran rein und machen dies und das
- schön und toll.

Ich brings gern auf den punkt, da davor noch keine zusammenfassung da war und mal wieder alles vom thema abgekommen war hab ich mal eben eine geschrieben. Schreib bitte eine besser dann passt alles. Naja du weißt sicher was ich mein, wenn nicht auch egal.

Kann jetzt hier auch leider nicht mehr drauf eingehen, ich muss ins Bett Wink
Studenten haben es hart Very Happy


ps: sind wir doch mal wieder vom thema abgekommen. aja hamas war des thema. Idea
Sheep
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 14.06.2005
Beiträge: 972

BeitragVerfasst am: 28 Jan 2006 - 00:29:09    Titel:

Bounts hat folgendes geschrieben:
Versuch bitte die palästinenser von heute zu verstehen. Die leben immerhin in einem Krieg.


Ich würde sie ja verstehen, wenn irgendeiner der Kriege von Israel begonnen worden wäre. Aber Du machst hier die Opfer zu Tätern und dafür habe ich kein Verständnis. Ausserdem herrscht gerade kein Krieg, der letzte wurde vor ca. 40 Jahren beendet und dauerte schlappe 6 Tage. Die Terrorangriffe der Hizbollah kann man nicht gerade als offenen Krieg betrachten.

Zitat:
Mal marschiert Israel wieder ein, mal wird wieder bombadiert. Mal jagt sich ein Palästinenser hoch mal nicht.


Ich hätte ja schon versucht Verständnis für den islamistischen Selbstopferkult zu finden, wenn sie dabei nicht immer Unschuldige mit in den Tod rissen. Und dass Israel sich wehrt, wenn es mit Raketen beschossen wird, findest Du wahrscheinlich unheimlich fies, aber das tun Länder eben. Da macht Israel keine Ausnahme.
Sheep
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 14.06.2005
Beiträge: 972

BeitragVerfasst am: 28 Jan 2006 - 00:39:47    Titel:

knerg hat folgendes geschrieben:
sheep, nenn mir bitte einen vernuenftigen grund warum die palestinenser nicht sauer auf die israelis sein sollten. ich meine, stell dir vor du wohnst dort, verdienst dir als schlecht gebildeter bauer deinen unterhalt. ploetzlich kommen da son paar super-duper-maechte an und sagen "dieses land soll fortan den juden gehoeren"


Rührselige Geschichte, aber leider antijüdische Propaganda. Es wurde niemanden Land weggenommen. Die jüdischen Einwanderer siedelten dort, wo kein Araber leben wollte, in billig erworbenen, sumpfigen unkultivierten Landstrichen. Erst später erwarben sie auch kultiviertes Land, dass ihnen die Araber zu einem hohen Preis verkauften.
kasperle
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 28.01.2006
Beiträge: 49

BeitragVerfasst am: 28 Jan 2006 - 00:41:50    Titel:

Haben diese ganzen Diskussionen überhaupt einen Sinn?
So wie es in der Welt aussieht, ist Hopfen und Malz verloren. Es hat einfach keinen Sinn, islamische Vorgehensweisen rational zu erklären.
Das Allerbeste ist dies, welches jetzt gerade im Iran passiert: Ein Hund bellt, Millionen Hündchen kläffen mit....
Freidenker
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 27.07.2005
Beiträge: 344
Wohnort: Auf´m Sofa

BeitragVerfasst am: 28 Jan 2006 - 01:00:10    Titel:

Sheep schrieb:

Zitat:
Ich würde sie ja verstehen, wenn irgendeiner der Kriege von Israel begonnen worden wäre. Aber Du machst hier die Opfer zu Tätern und dafür habe ich kein Verständnis. Ausserdem herrscht gerade kein Krieg, der letzte wurde vor ca. 40 Jahren beendet und dauerte schlappe 6 Tage.
Der 6-Tage-Krieg wurde von Israel begonnen und startete mit einem Luftschlag, bei dem die israelische Luftwaffe die ägyptische Luftwaffe am Boden zerstörte. Tja, die Israelis sind nicht nur Opfer, sondern auch Täter, ebenso wie die Palästinenser.

Zitat:
Rührselige Geschichte, aber leider antijüdische Propaganda. Es wurde niemanden Land weggenommen.
Nicht jede Kritik an Israel kann in die Schublade der Propaganda verschoben werden. Und es wurde den Palästinensern sehr wohl Land weggenommen. Israelis vertrieben die Palästinenser aus den Gebieten, die die UN den Israelis zugesprochen hatte, indem sie Dörfer umstellten, die Palästinenser zum Abzug aufforderten und wer nicht ging, wurde von den israelischen Milizen erschossen. Auf diese Weise wurden etliche palästinensische Dörfer von den Israelis massakriert. Nachzulesen in "Der Exodus" von Leon Uris - kein antijüdischer Propagandist, sondern ein Jude!
Stupido
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 23.01.2006
Beiträge: 202
Wohnort: Hannover

BeitragVerfasst am: 28 Jan 2006 - 01:11:32    Titel:

Ich poste ja ungerne in einen Thread den ich mir nicht durchgelesen habe...und dieses alles zu lesen war zugleich interessant und schmerzhaft für meinen Rücken Laughing Laughing ...

Sehr interessant, was für Meinungen hier doch vertreten werden. Ich kann mich nur der Seite der nicht Parteiischen anschließen, nämlich das beide Seiten etwas haben woran sie sich die Köpfe ausschlagen könnten. Wenn kluge, evtl. friedensbewusste Männer (an Frauen ist in diesen Ländern leider nicht zu denken) an der Macht wären, würde das Volk evtl. hinter diesen stehen, aber auch nur wenn sie konstruktive Vorschläge und prignante Progadanda (auf Friedensbasis) machen würden.
Die Hamas kommt in dieser Zeit anscheinend zur rechten Zeit, ob das nun gut oder schlecht ist, wird sich noch herausstellen, wenn man bedenkt, das sie vielleicht Auflagen bekommen werden, und somit ihre Kriegspolitik nicht zielstrebig verfolgen können.

Ich wäre natürlich für Frieden, keine Frage, aber kann man in so einem zerstörten Verhältnis der Länder, dem Volk und den Religionen versuchen eine nicht aggressive Politik durchzubringen...hmm, ich weiß es auch nicht, ich bin kein Politiker und das Recht darüber zu urteilen nehme ich mir auch nicht.

Es war sehr inetressant für mich zu lesen.

Dankesehr. Das gilt an alle.


Mfg
Sheep
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 14.06.2005
Beiträge: 972

BeitragVerfasst am: 28 Jan 2006 - 06:08:34    Titel:

Freidenker hat folgendes geschrieben:
Der 6-Tage-Krieg wurde von Israel begonnen und startete mit einem Luftschlag, bei dem die israelische Luftwaffe die ägyptische Luftwaffe am Boden zerstörte. Tja, die Israelis sind nicht nur Opfer, sondern auch Täter, ebenso wie die Palästinenser.


Kommt darauf an, was für Dich kriegerische Handlungen sind. Wenn die vorhergegangenen Artillerieangriffe auf Israelische Stellungen, das Versenken eines Israelischen Kriegsschiffes und die Angriffe auf Militärpatroullien nicht zählen, dann hat nie ein Krieg stattgefunden.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Islamistische Terrororganisation HAMAS gewinn die Wahl
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4, 5, 6, 7, 8  Weiter
Seite 6 von 8

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum