Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Atombombe für die Bundeswehr?
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Atombombe für die Bundeswehr?
 
Autor Nachricht
Rudolf
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 26.10.2005
Beiträge: 463
Wohnort: Neuss

BeitragVerfasst am: 27 Jan 2006 - 23:33:30    Titel:

Wenn man das hier bei manchen so hört ist es ihnen völlig egal das der iran atomwaffen hat, man hört hier amerika,israel,frankreich haben atomwaffen warum sollte es der iran nicht haben dürfen. Diese leute scheinen es dann auch noch nicht begriffen zuhaben, das der iran eine diktatur im gegensatz zu den anderen staaten ist, und gebt mal einem diktator eine atombombe in die hand sehen wir ja an dem iran, was er damit machen würde israel von der landkarte tilgen würd immer wieder gepredigt. Und dann da von nulltolleranz reden wer eine atombombe haben darf oder nicht, finde ich doch schon arg in antisemitismus übergreifen.
Leonidas
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 16.09.2005
Beiträge: 55

BeitragVerfasst am: 27 Jan 2006 - 23:58:13    Titel:

Zitat:
Umso mehr ist das Einmarschieren der USA in den Irak zu verdammen. Das Signal war katastrophal.

naja, wenigstens in dem punkt sind wir uns einig.

Zitat:
Würde es diese Kriege auch geben, wenn alle Staaten Atomwaffen hätten?

das möchte ich mir lieber nicht vorstellen, was sein würde, wenn alle staaten atomwaffen hätten. dann hätte sich al kaida wahrscheinlich auch nicht die mühe machen müssen, ein paar flugzeuge ins wtc und pentagon zu steuern, sondern hätte einfach n paar atombomben drüber abgeworfen.
mir reicht schon zu sehen, was alles passiert, wenn jeden nation mg's, granaten und panzer hat. ich will mir nicht auch noch ausmalen, was los wäre wenn jede armee auch noch mit atomwaffen ausgerüstet wäre.

Zitat:
und man zur Kriegsabschreckung die Atombombe bauen muß

muss man eben nicht. es versuchen doch schon einige vernünftige nationen durch verträge mit anderen, atomwaffen zu verbannen. wenn dazu die mehrheit der staaten bereit ist, dann kann man auch solche wie die usa dazu zwingen, abzurüsten. aber irgendwer muss halt mal den anfang machen. wenn sich jeder nur denkt: ja, wenn alle anderen atomwaffen abschaffen, dann tu ichs vielleicht auch, aber vorher nicht, dann erreicht man dadurch natürlich garnichts.


Zitat:
Doch mit jedem Land, welches die Atombombe hat, steigt auch die Gefahr des unverantwortlichen Umgangs und die Gefahr der Selbstvernichtung des Menschen

danke, dass ist doch wohl der beste grund, atomwaffen aus deutschland fern zuhalten.
unsere derzeitige situation in deutschland ist doch auch ohne atomwaffen ganz erträglich. wozu brauchen wir sie denn?
mal angenommen, deutschland würde sich auch wieder so ein paar dinger anschaffen, was würde dann passieren?
ja, vermutlich würde es dann einige staaten geben, die sich durch dieses verhalten bedroht fühlen. und wozu das führt sieht man ja am beispiel der usa: einerseits terroranschläge, andererseits nationen, wie zB der iran, die sich so bedroht fühlen, dass sie sich genötigt fühlen, auch solche waffen anzuschaffen. und der nächste krieg der usa liegt ja wohl schon in der luft.
die usa hat doch nur soviel ärger am hals, weil sie so eine übermächtige und deshalb verasste nation ist.
von deutschland geht nicht so eine bedrohung aus, deshalb haben wir auch nicht so viele feinde, und deshalb fliegt auch niemand mit einem flugzeug in den bundestag.
die atombombe in deutscher hand würde diese friedliche lage, in der wir uns befinden sicher nicht positiv beeinflussen.
schon allein die geschichtlichen hintergründe unseres landes würden garantieren, dass es von der ersten atombombe in der BRD bis hin zum ersten krieg (und vielleicht auch dem letzten) kein allzu großer schritt mehr wäre.
Freidenker
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 27.07.2005
Beiträge: 344
Wohnort: Auf´m Sofa

BeitragVerfasst am: 28 Jan 2006 - 00:44:01    Titel:

Leonidas schrieb:
Zitat:
es versuchen doch schon einige vernünftige nationen durch verträge mit anderen, atomwaffen zu verbannen. wenn dazu die mehrheit der staaten bereit ist, dann kann man auch solche wie die usa dazu zwingen, abzurüsten.
Und Du meinst, das funktioniert? Die Mehrheit ist ja noch nicht mal in der Lage, den USA die Unterschrift unters Kyoto-Protokoll abzutrotzen. Der Abschaffung ihrer Atomwaffen werden die USA wahrscheinlich nie zustimmen!

Zitat:
unsere derzeitige situation in deutschland ist doch auch ohne atomwaffen ganz erträglich. wozu brauchen wir sie denn?
mal angenommen, deutschland würde sich auch wieder so ein paar dinger anschaffen, was würde dann passieren?
Sagte ich ja bereits weiter oben: Momentan ist die politische Lage so, daß wir sie nicht brauchen. Wir können aber nicht darauf wetten, daß sie in alle Ewigkeit so bleibt. Gerade angesichts einer imperialistisch auftretenden USA.

Zitat:
von deutschland geht nicht so eine bedrohung aus, deshalb haben wir auch nicht so viele feinde, und deshalb fliegt auch niemand mit einem flugzeug in den bundestag.
die atombombe in deutscher hand würde diese friedliche lage, in der wir uns befinden sicher nicht positiv beeinflussen.
Schätze ich anders ein. Schauen wir uns Frankreich an. Die haben die Atombombe, das regt aber im Grunde niemand auf. Bei Deutschland wärs nicht anders.

Und die Geschichte unseres Landes würde ich bei diesem Thema nicht bemühen. Das käme einer Unterstellung gegenüber der heutigen deutschen Bevölkerung gleich und wäre eine Form von Rassendiskriminierung. Oder möchtest Du analog dazu bei den Amis den Völkermord an den Indianern als Grundlage für eine Vermutung auf anstehenden Völkermord der Amis am Rest der Welt-Bevölkerung nehmen? Doch wohl kaum!
kasperle
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 28.01.2006
Beiträge: 49

BeitragVerfasst am: 28 Jan 2006 - 00:56:03    Titel:

Ein Beispiel:

Ein Kampfhund (Atombombe) in der Hand eines friedlichen Familienvaters (Deutschland)...

Ein Kampfhund (Atombombe) in der Hand eines netten islamisch-ultrareligiösen Gastarbeiters, der hier als Zuhälter arbeitet, und Frauen und seine Umwelt quält, und seinen Hang zum Terrorismus noch nicht einmal verleugnen muss, weil hier so ein freies Land ist...


Bei wem würde zuerst die Bombe explodieren...?
Leonidas
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 16.09.2005
Beiträge: 55

BeitragVerfasst am: 28 Jan 2006 - 20:48:53    Titel:

Zitat:
Und die Geschichte unseres Landes würde ich bei diesem Thema nicht bemühen. Das käme einer Unterstellung gegenüber der heutigen deutschen Bevölkerung gleich und wäre eine Form von Rassendiskriminierung.

versteh mich bitte nicht falsch, ich meinte nicht, dass die atombombe in deutschland so gefährlich ist, weil das böse in unseren genen wuzelt. Evil or Very Mad
aber genau auf die von dir erwähnte rassendiskriminierung wollte ich anspielen. die existiert nämlich noch in einem sehr ungesunden maße. fahr nur mal als deutscher nach england, da dauerts nicht lange, bis dich der erste mit vorgestreckter hand auf hitler anspricht. aber auch schon an direkt angrenzenden ländern wie zB frankreich ist das nicht sehr viel anders. und genau deshalb denke ich, wäre unsere umwelt nicht sehr glücklich darüber, zu erfahren, dass deutschland wieder aufrüstet, und zwar atomar.

und das kyoto-protokoll ist vielleicht ein ganz guter vergleich. das werden die schon noch unterschreiben, wenn sie mal wieder nen kompetenten präsidenten haben. irgendwann wird auch die usa dazu nicht mehr nein sagen können.


und noch schnell zu kasperle:
nettes kampfhund-beispiel. erfahrungsgemäß würd ich sagen, die bombe des familienvaters explodiert zu erst. es gibt zahllose presseberichte über von kampfhunden zerfleischte kinder. als familienvater einen kampfhund zu besitzen ist mehr als fahrlässig.
zitat von www.stern.de: "kein Mensch hält einen Kampfhund zum schmusen"
und damit wären wir auch wieder beim eigentlichen thema:
keine nation baut eine "atombombe für den frieden". bomben bringen keinen frieden, sie bringen krieg!!
friendlyfox
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 25.09.2005
Beiträge: 1342
Wohnort: Europa

BeitragVerfasst am: 28 Jan 2006 - 20:51:46    Titel:

borabora hat folgendes geschrieben:

ich sehe keinen bedarf nach atomwaffen. die kosten geld, sind teuer im unterhalt (in frankreich machen die atomstreitkräfte 1/4 des gesamten etats aus)


Hast du dafür Quellen? Meinst du den Etat des Militärs oder des Gesamtetats?
DennisFFM
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 28.01.2006
Beiträge: 6

BeitragVerfasst am: 28 Jan 2006 - 20:54:56    Titel:

ich sehe Bedarf nach Atomwaffen

Es kann doch nicht sein BRD als wirtschftlich und politisch starkes Land keine Atomwaffen, das geht doch net an
Stupido
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 23.01.2006
Beiträge: 202
Wohnort: Hannover

BeitragVerfasst am: 28 Jan 2006 - 21:07:19    Titel:

Niemand sollte das recht haben über solche Waffen zur Verfügen...meine Güte, bin ich eigentlich nur von Irren umgeben Evil or Very Mad Rolling Eyes ?!


Mfg
GFvR
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 05.10.2005
Beiträge: 214

BeitragVerfasst am: 28 Jan 2006 - 21:32:04    Titel:

..und auch nicht das Recht, anderen Staaten diese abzusprechen oder überhaupt dermaßen zu beeinflussen.
carabao
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 31.12.2005
Beiträge: 104

BeitragVerfasst am: 28 Jan 2006 - 21:55:56    Titel:

Es kann doch nur darum gehen, wie kriegen wir Atomwaffen von diesem Planeten wieder weg. Alles andere ist doch absurd.

Gezielte, langfristige Abruestung muss die Devise sein.

Deutschland braucht Atomwaffen, wie krank muss man eigentlich sein, um soetwas zu befuerworten.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Atombombe für die Bundeswehr?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 3 von 4

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum