Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Pilot werden. Auch ohne Abi?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Sonstige Berufe -> Pilot werden. Auch ohne Abi?
 
Autor Nachricht
Chris4567
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 20.12.2005
Beiträge: 90
Wohnort: Würzburg

BeitragVerfasst am: 29 Jan 2006 - 14:54:44    Titel: Pilot werden. Auch ohne Abi?

Hallo! Ich hab letztens gelesen, dass man auch ohne Abitur Verkehrsflugzeugpilot werden kann? Stimmt das? Zählt das dann auch für die "guten" Fluggesellschaften wie LTU, TUI, Aero Lloyd usw? ODer hat man diese Möglichkeiten nur bei irgendwelchen Billigairlines aus Kasachstan? Very Happy
nordish
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 21.12.2005
Beiträge: 132

BeitragVerfasst am: 29 Jan 2006 - 20:30:40    Titel:

hallo,

Verkehrsflugzeugführer/in (ATPL (A))
Ausbildungssituation/-bedingungen

Zugangsvoraussetzungen für die Ausbildung

Flugschulen, die durchgehende Ausbildungsgänge für Bewerber/innen ohne fliegerische Vorkenntnisse anbieten, verlangen meist die Hochschulreife . Unabdingbare Voraussetzung für einen Schulungsvertrag ist, dass die Eignungstests (Berufsgrunduntersuchung) bestanden werden. Für den Erwerb der Lizenz ist ein fliegerärztliches Tauglichkeitszeugnis Klasse 1 erforderlich.

Bei modularen Lehrgängen, die auf vorangegangenen Flugausbildungen aufbauen, ist kein bestimmter Schulabschluss nötig. Vorausgesetzt werden in diesem Fall die nach den gesetzlichen Bestimmungen erforderlichen Lizenzen niedrigerer Stufen sowie entsprechende Flugpraxis. Jedoch ist auch für diese Ausbildungsgänge im Hinblick auf die spätere Berufstätigkeit die Hochschulreife förderlich.

Schulische Vorbildung - rechtlich

Eine bestimmte schulische Vorbildung ist rechtlich nicht vorgeschrieben, allerdings werden von den Schulen meist gute Kenntnisse in Englisch, Mathematik und Physik verlangt. Die Schulen können bestimmte Kenntnisse im Rahmen des Bewerbungsverfahrens testen.

Berufsflugzeugführer/in (CPL (A))

Zugangsvoraussetzungen für die Ausbildung

Für die Ausbildung als Berufsflugzeugführer/in braucht man keine bestimmte schulische Vorbildung.

Bewerber/innen für eine modulare Ausbildung müssen im Besitz einer Privatpilotenlizenz für Flugzeuge (PPL(A)) sein.

Außerdem muss der Nachweis über die flugmedizinische Tauglichkeit (Tauglichkeitszeugnis Klasse 1) gegeben sein.

Schulische Vorbildung - rechtlich

Für die Ausbildung ist keine bestimmte schulische Vorbildung vorgeschrieben.

Schulische Vorbildung - praktiziert

Die Flugschulen erwarten häufig die Hochschul - oder Fachhochschulreife oder ein abgeschlossenes Hochschulstudium.

Chefpilot/in

Chefpiloten und -pilotinnen benötigen eine Ausbildung als Verkehrsflugzeugführer/in, die ATPL (A) (Airline Transport Pilot License - Airplane) und Berufserfahrung. Um einen bestimmten Flugzeugtyp fliegen zu dürfen, ist darüber hinaus die entsprechende Musterberechtigung erforderlich.

Co-Pilot/in

Um als Copilot/in arbeiten zu können, benötigt man eine Ausbildung als Berufsflugzeugführer/in oder als Verkehrsflugzeugführer/in und eine gültige Piloten-Lizenz. Für das Fliegen eines bestimmten Flugzeugtyps ist auch die entsprechende Musterberechtigung nötig.




ich hoffe, ich konnte deine frage so beantworten..

grüße
nordish
Justav
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 31.01.2006
Beiträge: 2695

BeitragVerfasst am: 31 Jan 2006 - 21:15:39    Titel:

Hallo!


Wichtig wäre zu erwähnen, dass der ATPL eine der teuersten Ausbildungen ist. Wenn du nicht gerade das Glück haben solltest bei einer Gesellschaft wie Lufthansa (sehr unwahrscheinlich ohne Abi) genommen zu werden, die dich bei der Finanzierung unterstützt, kann es sein dass du auf Kosten von biszu 50.000 Euro oder mehr sitzen bleibst. Perfekte Englischkenntnisse immer vorrausgesetzt da teilweise in den USA ausgebildet wird, und der Flugfunk auf Englisch abgehandelt wird.

Gesellschaften wie Air Berlin z.B. nehmen hingegen zum Großteil nur fertige Piloten, wobei man teilweise sogar noch die Typeratings (Ausbildung auf spezifischem Fluggerät) selbst zahlen muss.

Ein weiteres Problem ist, dass der ATPL verfällt wenn du nicht eine gewisse Anzahl an Stunden fliegst, sodass du im Extremfall sogar umsonst fliegen würdest damit die Lizenz nicht verfällt...

Ansonsten suche dir einen anderen Job und mach die Privatpilotenlizenz - da kannst du auch deinen Spass haben Cool Wink Wink
Gangster
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 31.01.2006
Beiträge: 18
Wohnort: Lübeck

BeitragVerfasst am: 01 Feb 2006 - 22:09:57    Titel:

Hubschrauberpilot kannst du auch ohne abi werden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Sonstige Berufe -> Pilot werden. Auch ohne Abi?
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum