Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Historisches Europa
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Historisches Europa
 
Autor Nachricht
poolitik1
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 17.05.2005
Beiträge: 35

BeitragVerfasst am: 02 Feb 2006 - 15:00:42    Titel:

Laizismus. Das ist einzigartig für die Europa. Es hat die ganze Welt veraendert. ( Man vergiesst den Wert heutzutage. Bush und co. haben ein anderer Plan für Europa schon).

Humanismus. Erasmus und Voltaire haben mehr Influenz über die Werte der Europa als Jesus Christ. (Den Wert vergiest man auch heutzutage. ).


carabao hat folgendes geschrieben:

Bedrohungen von Aussen (Mongolen, Ungarn, Tuerken, Islam bis nach Spanien)



Komisch. Wie schnell vergisst man die Soviet Regierung... Die Russen haben die haelfte von Europa für mehr als 40 Jahren unter ihrer Kontrolle gehalten...
carabao
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 31.12.2005
Beiträge: 104

BeitragVerfasst am: 02 Feb 2006 - 15:43:57    Titel:

Rußland ist aber ja wohl ein wesentlicher Teil von Europa. Laughing

Hat also nichts mit außerhalb zu tun.
borabora
Moderator
Benutzer-Profile anzeigen
Moderator


Anmeldungsdatum: 05.06.2005
Beiträge: 6273

BeitragVerfasst am: 02 Feb 2006 - 15:44:49    Titel:

und der KK wurde ebenfalls genannt...
poolitik1
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 17.05.2005
Beiträge: 35

BeitragVerfasst am: 02 Feb 2006 - 16:46:03    Titel:

carabao hat folgendes geschrieben:
Rußland ist aber ja wohl ein wesentlicher Teil von Europa. Laughing

Hat also nichts mit außerhalb zu tun.


Das solltest du jemanden (vielleict deine Grossmutter), der oder die 1945 erlebt hat fragen: Ob die Rote Armee (wild und blutdurstig) wesentlich von einer Teil der Europa kam, oder direkt von Asiatischen Steppen nach Berlin gekommen ist... Cool

Nein, mich stört nur die Persfektive, dass Rusland mit Grenzen zu China und Mongolia Europaeisch gesehen wird, und die Ottoman Königreich, die für 4 Jahrhunderte haelfte der Europa regierte als eine Bedrohung von aussen gesehen wird. Der Ottomane König hatte mehr Europaeische Blut in sich, als der Petro the Grande...
carabao
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 31.12.2005
Beiträge: 104

BeitragVerfasst am: 02 Feb 2006 - 18:41:56    Titel:

Selbstverstaendlich ist Rußland ein europaeisches Land.

Die Gebiete jenseits des Ural sind spaerlich besiedelt und sind nichts weiter als russische Kolionalgebiete.
poolitik1
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 17.05.2005
Beiträge: 35

BeitragVerfasst am: 03 Feb 2006 - 12:18:36    Titel:

Schauen wir was für Kolonialgebiete Russland hat:

Novosibirsk (Russian Новосиби́рск, pop. 1,425,600), is Russia's third largest city, after Moscow and Saint Petersburg, is located in the southwest of Siberian Federal District, at 55°01′N 82°56′E.

Yekaterinburg (Russian: Екатеринбу́рг, also transliterated Ekaterinburg or Jekaterinburg) is a major city in central Russia, the administrative center of Sverdlovsk Oblast. Situated on the Asian side of the Ural mountain range, at 56°51′N 60°36′E It is the main industrial and cultural center of the Ural region. Its population of 1,300,000 (2002) makes it Russia's fifth largest city

Omsk (Омск in Russian), a city in the southwest of Siberia in Russia, capital of the Omsk Oblast. The population in Omsk rose from 31,000 in 1881 and 53,050 in 1900 to 1,140,200 in 2003. The distance from Omsk to Moscow is 2700 km. Geographical location 54°59′N 73°22′E. In the Imperial Russia, it was the seat of the Governor General of Western Siberia, and later of the Governor General of the Steppes. For a brief period during the Civil War in 1918-19, it was proclaimed the Capital of Russia, and held the imperial gold reserves.Omsk is the administrative center of Siberian Cossacks, the see of the bishop of Omsk and Tara, and the imam of Siberia.

Kazan (Tatar Qazan, Казан, Russian Казань) is the capital city of Tatarstan and one of Russia's largest cities. It is a major industrial, commercial and cultural center, and remains the most important center of Tatar culture.

Chelyabinsk (Russian Челя́бинск; also transliterated as "Cheljabinsk", "Čeljabinsk", and "Čelyabinsk") is a Russian city just to the east of the Ural Mountains. It is the administrative center of Chelyabinsk Oblast. As of 2002, its population was 1,078,300.

Chelyabinsk is located at 55°03′N 61°08′E to 55°19′N 61°17′E.

Ufa (Уфа́) (oo-FAH) (Tatar Ufa, Öfä; Bashkir Өфө Chuvash Ěпхӳ) is the capital of Bashkiria, a republic in central Russia. Population: ca. 1,100,000 inhabitants (as of 2003). Geographical location, 54°45′N 55°58′E.

Und geht weiter...

Und Soviet Union hatte extra noch 6 Türkisch-Sprachige Staaten dazu.

Weil man mit 1 millionen Kurden und 1.5 millionen Türken zusammenlebt und Vorurteile hat, soll man ja die Realitaet nicht in ein distorted Spigel betrachten.

Russland ein Europaeisches Land. Das ich nicht lache... Und China liegt in Südamerika... Very Happy
carabao
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 31.12.2005
Beiträge: 104

BeitragVerfasst am: 03 Feb 2006 - 14:39:13    Titel:

poolitik1 hat folgendes geschrieben:

Und Soviet Union hatte extra noch 6 Türkisch-Sprachige Staaten dazu.

Weil man mit 1 millionen Kurden und 1.5 millionen Türken zusammenlebt und Vorurteile hat, soll man ja die Realitaet nicht in ein distorted Spigel betrachten.

Russland ein Europaeisches Land. Das ich nicht lache... Und China liegt in Südamerika... Very Happy

Wer hat hier Vorurteile? Very Happy
Zur Klarstellung:
Russisch ist eine slawische Sprache. Die Zarenfamilie ist wesentlicher Bestandteil der europaeischen Adelsfamilie.

Bis 1581 war das Gebiet des Zarenreiches ausschliesslich auf das Gebiet westlich des Ural beschraenkt. Erst die Schlachten 1595 bei Obdorsk und 1593 bei Berjosowo oeffneten den Weg in Richtung Asien.

Im 17. Jahrhundert weiteten die Russen ihren Einfluss staendig nach Osten aus. Kamtschatka wurde 1697 gernommen.

Die Gebiete an der mongolischen Grenze waren bis ins 18. Jahrhundert umkaempft und endgueltig erst 1845 von Russland annektiert.

Ich hoffe, ich konnte deine Geschichtsdefizite ein wenig reduzieren.
poolitik1
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 17.05.2005
Beiträge: 35

BeitragVerfasst am: 03 Feb 2006 - 15:36:55    Titel:

Und wo kommt slavisch her? Ist es etwa indo-europaeisch?

Nach deiner Beschreibung sollten die Finland und Ungarn als Asiatische Laender beschrieben werden. Beide Nationen kommen aus Asia und ihre Sprachgruppe ist finno-ugrisch (verwandt mit der türkischen Sprachfamilie)

Das dauert ewig. Ich sage nur eine geographische Wahrheit. Russland geographisch als Teil von Europa zu beschreiben ist übertrieben. Und Russland war eine grosse Bedrohung von aussen, es wird wieder so werden in paar Jahren. Mal seh'n
Whoooo
Valued Contributor
Benutzer-Profile anzeigen
Valued Contributor


Anmeldungsdatum: 08.06.2005
Beiträge: 8988

BeitragVerfasst am: 03 Feb 2006 - 15:47:12    Titel:

Zitat:
Und Russland war eine grosse Bedrohung von aussen, es wird wieder so werden in paar Jahren. Mal seh'n

da hat es vorteile, dass das land auf zwei kontinenten liegt. schwupps - und schon gehören sie nun doch nicht zu uns, weil sie ja doch eher asiaten sind. is wie mit dem halb vollen und dem halb leeren glas.
carabao
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 31.12.2005
Beiträge: 104

BeitragVerfasst am: 03 Feb 2006 - 16:46:58    Titel:

Whoooo hat folgendes geschrieben:
da hat es vorteile, dass das land auf zwei kontinenten liegt. schwupps - und schon gehören sie nun doch nicht zu uns, weil sie ja doch eher asiaten sind. is wie mit dem halb vollen und dem halb leeren glas.

Ich halte von dieser kuenstlichen Unterscheidung zwischen Europa und Asien eh nichts.
Diese Teilung ist historisch und kulturell zu begruenden, eigentlich in der heutigen Zeit aber ueberholt.

Europa ist geologisch nur der westliche Teil des asiatischen Kontinents.

Indien ist geologisch viel staerker ein eigener Kontinent als Europa.
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Politik-Forum -> Historisches Europa
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3
Seite 3 von 3

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum