Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Frage zum Dreiecksbetrug
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Frage zum Dreiecksbetrug
 
Autor Nachricht
Christine_M
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 27.01.2006
Beiträge: 81

BeitragVerfasst am: 31 Jan 2006 - 21:45:53    Titel: Frage zum Dreiecksbetrug

Hallo ihr alle,

Beim Dreiecksbetrug gibt es mehrere Problemfälle,
einer davon:

"Verfügender hat bei erschlichener Gewahrsamsverschiebung kein konkretes, sondern nur ein durch Täuschung hervorgerufenes Vermögensbewusstsein"

--> weis jemand von euch, wie das zu verstehen ist?
-->Was heisst "ein durch Täuschung hervorgerufenes Vermögensbewusstsein" haben?
--> Und was wäre das Gegenteil?


Vielen lieben Dank im voraus für ANregungen....

liebe Grüsse,
Christine
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Jura-Forum -> Frage zum Dreiecksbetrug
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum