Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Suche Ausbildungsstelle
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> IHK Forum -> Suche Ausbildungsstelle
 
Autor Nachricht
Sub-Zero
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 16.11.2005
Beiträge: 78
Wohnort: Bornheim

BeitragVerfasst am: 18 Feb 2006 - 01:01:09    Titel:

Und das ist auch gut so Exclamation Exclamation Exclamation
Stormcrow
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 03.06.2005
Beiträge: 421
Wohnort: Mössingen

BeitragVerfasst am: 18 Feb 2006 - 01:35:58    Titel:

Bei uns in Ba-Wü ist das "Fachabi" an eine schulische Ausbildung gekoppelt (es sei denn du hast schon einen Ausbildungsberuf erlernt), dann ist es für einen Schüler mit Fachabi in der Tat einfacher einen Studienplatz an einer FH zu bekommen, vorrausgesetzt die schulische Ausbildung zum erlangen des "Fachabis" liegt im selben Fachbereich, andernfalls haben die Abiturienten immernoch die besseren Karten. Und an unserer Hochschule wird es so gehandhabt dass bestimmte Qualifikationen eine bestimmte Punktzahl ergibt, dort zählt auch die HZB (Hochschulzugangsberechtigung) mit rein, ein Abitur gibt mehr Punkte als ein "Fachabi"...also net quengeln Wink
namb
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 20.11.2005
Beiträge: 72

BeitragVerfasst am: 18 Feb 2006 - 14:19:17    Titel:

Sub-Zero hat folgendes geschrieben:
Und das ist auch gut so Exclamation Exclamation Exclamation


Find ich aber ungerecht, denn ein Abiturient hat doch eine bisschen bessere Bildung, oder? Oder man schafft das Abitur gleich ab.............

Zitat:
Bei uns in Ba-Wü ist das "Fachabi" an eine schulische Ausbildung gekoppelt (es sei denn du hast schon einen Ausbildungsberuf erlernt), dann ist es für einen Schüler mit Fachabi in der Tat einfacher einen Studienplatz an einer FH zu bekommen, vorrausgesetzt die schulische Ausbildung zum erlangen des "Fachabis" liegt im selben Fachbereich, andernfalls haben die Abiturienten immernoch die besseren Karten. Und an unserer Hochschule wird es so gehandhabt dass bestimmte Qualifikationen eine bestimmte Punktzahl ergibt, dort zählt auch die HZB (Hochschulzugangsberechtigung) mit rein, ein Abitur gibt mehr Punkte als ein "Fachabi"...also net quengeln


Ja bei uns Hessen ist das Fachabi auch einmal in einen schulischen Teil (z.B. Fachrichtung Wirtschaft oder Technik) und einem praktischen Teil geteilt. Du hast nur zwei Jahre Oberstufe (im Gegensatz zum richtigen Abitur) und musst in der 11.Klasse 2-3Tage die Woche (ein ganzes Jahr lang) ein Praktikum in deiner Fachrichtung machen. Wobei die meisten Praktikas (im Bereich Wirtschaft) so ablaufen, dass du eher ein Bürogehilfe bist und nicht wirklich viel lernst, leider.
Zur Uni erhält man nur Zugang durch Abitur (allgemeine Hochschulreife), während man die Fachhochschulen mit Fachabi und Abitur besuchen darf. Jedoch wird dann bei einer FH kein Unterschied zwischen einem Abiturienten und einem "Fachabiturienten"gemacht.
Sub-Zero
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 16.11.2005
Beiträge: 78
Wohnort: Bornheim

BeitragVerfasst am: 19 Feb 2006 - 22:22:00    Titel:

Ob es ungerecht ist, kann man so nicht beurteilen, ich z.B. wusste schon in der 10. Klasse was ich machen will und hab dann auch lieber Fachabi gemacht als "normales" Abi, weil das Fachabi mir auf meinem Weg viel mehr Vorteile bringt als das "normale" Abi.
nordish
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 21.12.2005
Beiträge: 132

BeitragVerfasst am: 19 Feb 2006 - 22:33:22    Titel:

sind wir noch beim thema?
Chris4567
Junior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Junior Member


Anmeldungsdatum: 20.12.2005
Beiträge: 90
Wohnort: Würzburg

BeitragVerfasst am: 20 Feb 2006 - 10:52:57    Titel:

Nein, leider nicht. Wäre schön, wenn wir wieder darauf zurückkommen würden Smile
SteveMac62
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 20.02.2006
Beiträge: 40
Wohnort: Iserlohn

BeitragVerfasst am: 20 Feb 2006 - 15:02:31    Titel: Re: Suche Ausbildungsstelle

Chris4567 hat folgendes geschrieben:

P.S.: ich hab nur in MAthe meine Schwächen, in den anderen "wichtigen Fächern" Deutsch, Englisch habe ich ne 2 und in Rechnungswesen eine 3.


Hat ein kaufmännischer Beruf nicht auch was mit rechnen zu tun? Ich mein ja nur...
Iberion
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 21.10.2005
Beiträge: 25

BeitragVerfasst am: 22 Feb 2006 - 13:46:04    Titel: Re: Suche Ausbildungsstelle

SteveMac62 hat folgendes geschrieben:
Chris4567 hat folgendes geschrieben:

P.S.: ich hab nur in MAthe meine Schwächen, in den anderen "wichtigen Fächern" Deutsch, Englisch habe ich ne 2 und in Rechnungswesen eine 3.


Hat ein kaufmännischer Beruf nicht auch was mit rechnen zu tun? Ich mein ja nur...


Das stimmt allerdings.
Käme natürlich auch auf seinen Abschluss an.
Hat er z.B. mittlere Reife und schon große Lücken in Mathe, dann wäre ein kaufmännischer Beruf in der Tat nichts für ihn.
Hat er Abitur und Schwächen in Mathe, dann kann man es nicht pauschal abraten, da Logarithmen und Funktionsuntersuchungen und der ganze Mist keine Rolle in einer kaufmännischen Ausbildung spielen!
elmex
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 13.02.2006
Beiträge: 18

BeitragVerfasst am: 22 Feb 2006 - 13:52:32    Titel:

Man muss aber auch mal bedenken, dass man in der 10 Klasse Realschule kaum Wirtschaftsrechnen macht.... Also muss man auch die 5 in Mathe nicht überbewerten...

lg elmex
Iberion
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 21.10.2005
Beiträge: 25

BeitragVerfasst am: 22 Feb 2006 - 14:04:35    Titel:

elmex hat folgendes geschrieben:
Man muss aber auch mal bedenken, dass man in der 10 Klasse Realschule kaum Wirtschaftsrechnen macht.... Also muss man auch die 5 in Mathe nicht überbewerten...

lg elmex


Hmm...dass kann natürlich gut sein.
Kenne nicht den Lehrplan von Realschulen.

Blöd ist natürlich, dass er nicht für Eignungstest eingeladen wird.
Dort könnte er dann unter Beweis stellen, ob die Mathenote berechtigt ist/war!
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> IHK Forum -> Suche Ausbildungsstelle
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite Zurück  1, 2, 3, 4  Weiter
Seite 3 von 4

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum