Studium, Ausbildung und Beruf
 StudiumHome   FAQFAQ   RegelnRegeln   SuchenSuchen    RegistrierenRegistrieren   LoginLogin

Mitten im Studium und dann Einzug der Bundeswehr
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> Mitten im Studium und dann Einzug der Bundeswehr
 
Autor Nachricht
magenta_basti
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 02.02.2006
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 02 Feb 2006 - 10:53:12    Titel: Mitten im Studium und dann Einzug der Bundeswehr

Hi Leute,
Also erst mal zu mir:

Bin jetzt im 2. Semester Wirtschaftsingeniuerwesen und dann flattert mir ein Brief ins Haus das die Bundeswehr mich einziehen möchte. Hab vorher BOS gemacht und bin auf T2 gemustert. Bei der Musterung hat es geheissen ich soll eine Bescheinigung der BOS reinschicken. Danach muss ich mich nicht mehr rühren auch wenn sich was ändert.
Meine Frage:
Kann die Bundeswehr mich aus dem Studium herausholen?
Wär ziemlich schlecht wegen Wohnung und allem!

Danke
Basti
DerDommi
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 25.07.2005
Beiträge: 1195

BeitragVerfasst am: 02 Feb 2006 - 10:58:25    Titel:

klar kann sie das. Ziemlich leichtsinnig von dir. Wieviel Semester Regelstudienzeit hast du denn?
magenta_basti
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 02.02.2006
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 02 Feb 2006 - 11:01:23    Titel:

Erst mal danke für die schnelle Antwort:

Ich hab 8 Semester Regelstudienzeit
X3my
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 25.03.2005
Beiträge: 444

BeitragVerfasst am: 02 Feb 2006 - 11:22:37    Titel:

Hast du schon einen konkreten Termin für den Einzug, oder haben sie dir nur gesagt, dass sie dich einziehen wollen?

Wenn noch nichts genau feststeht, kannst du erstmal aus irgend einem Grund, den du dir noch überlegen solltest, eine Nachmusterung beantragen. Dann werden sie erstmal 2-3 Wochen überlegen, wie sie dich mustern und in dieser Zeit können sie dich nicht ziehen.

Evtl. hast du vielleicht auch Veranstaltungen, die bei dir über mehrere Semester gehen? Dann kannst du einen Härtefall-Antrag machen.

Oder du holst dir den Antiwehrdienstreport und schaust zu, wie du noch ausgemustert werden kannst.

Wie es jetzt mit den Rückstellungen ist, weiß ich nicht. Früher hieß es mal, erst wenn 1/3 der Studienzeit vorbei ist. Aber mir haben sie mal gesagt, wenn ich im 2.Semester (9 Semester Regelstudienzeit) bin, dann können sie mich nicht mehr einziehen.

Aber wenn du kein Bund/Zivi machen willst, dann klappt das auch. Wie gesagt -> Antiwehrdienstreport.
DerDommi
Senior Member
Benutzer-Profile anzeigen
Senior Member


Anmeldungsdatum: 25.07.2005
Beiträge: 1195

BeitragVerfasst am: 02 Feb 2006 - 11:32:07    Titel:

die rechnen das nach Monaten. 8 Semester*6 Monate=48. 48/3=16 Monate, d.h. du musst irgendwie Zeit gewinnen. Helfen soll angeblich sich ummelden und die neue Adress auch dem KWEA mitteilen, weil die dann erstmal die Unterlagen zum neuen KWEA schicken müssen... Ich an deiner Stelle jedoch würde umgehend die Verweigerung aufsetzen und diese rechtzeitig einreichen. Wenn das geschafft ist, sollte es kein Problem sein mit den Leuten vom BAZ mal in Ruhe zu reden. Hab ich auch so gemacht und man hat mich zurückgestellt. Wichtig hierbei ist nämlich, dass dich das BAZ nicht oder nur sehr schlecht einziehen kann, weil in dem Fall u.a. eine Wohnung zur Verfügung gestellt werden muss.

Mein Tipp:
1. Verweigerung
2. dem BAZ nichts von deinem jetzigen Studium sagen
3. irgendwann wird dich das BAZ auffordern dir eine Stelle zu suchen. Die Fristen sind da meist sehr großzügig und schwuppdiwupp hast du die 16 Monate Studium hinter dir.
wonderland
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 13.01.2006
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 02 Feb 2006 - 12:57:19    Titel:

Hi,

also ich hab mal von so einem Fall gehört und der hat sich bis vor Gericht gezogen.
Der junge Mann hat es auch nicht eingesehen eingezogen zu werden während des Studiums. Dazu muss man wissen, dass nicht mehr alle aus einem Jahrgang eingezogen werden. Die Bundeswehr geht also hier nicht gerecht vor, wenn ein junger Mann aus dem Studium geholt werden soll, zu gleicher Zeit dafür aber z.B. ein Arbeitsloser aus dem selben Jahrgang völlig außen vor gelassen wird. Dagegen kann man sich wehren.
Allerdings weiß ich nicht, wo Du Dich informieren kannst. Ich denke aber, dass man bei google sicher fündig werden kann.
Hoffe, dass ich helfen konnte.

Viele Grüße

MaMa
M.B.
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 28.01.2006
Beiträge: 2

BeitragVerfasst am: 02 Feb 2006 - 13:04:53    Titel:

ansonsten gibt es ja auch noch die möglichkeit den wehrdienst in stücken abzuleisten, wobei das glaub ich nicht deine vorstellung ist oder du machst halt zivi in deiner stadt in der du jetzt studierst, dann musste dir keine neue wohnung etc suchen sondern "nur" ein semester aussetzen.
ansunny
Full Member
Benutzer-Profile anzeigen
Full Member


Anmeldungsdatum: 28.01.2006
Beiträge: 100

BeitragVerfasst am: 02 Feb 2006 - 14:59:57    Titel:

ich weiß das im gesetz steht das sie dich ab dem 3. semester nicht mehr ziehen dürfen

das heiß du musst wie gesagt zeit gewinnen bei meinem freund war das genauso er ist jetzt bald 2. semester und hofft das sie ihn nicht ziehen du kannst aller dings eine zurückstellung beantragen meinen freund wollten die bereits im ersten semster ziehen sie haben ihn dann denoch zurückgestellt wenn sie ihn jetzt nicht ziehen hofft er darauf das er mit einem psychologischem atest der bei der rückstellung mit eingereicht wird nicht gezogen wird


liebe grüße
Matze2oo6
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 04.03.2006
Beiträge: 1

BeitragVerfasst am: 04 März 2006 - 10:52:32    Titel: Achja..die Bundeswehr

Ich habe da auch so ein Problem, wo bei ich mir ziemlich sicher bin, da raus zu kommen.
Ich habe am 3.7.05 angefangen meine Wehrdienst zu leisten und war auch noch Offizieranwärter (auf Widerruf). Nach 3 Wochen haben die mich dann ausgemustert, weil ich eine Verletzung am Knie hatte. Ich wurde dann erstmal für ein Jahr Wehrdienstuntauglich gestuft. Zu mir wurde damals gesagt, da ich schon 21 bin, werden die sich eh nicht mehr melden. Ich hatte noch Glück und konnte mich noch für ein Studienplatz bewerben.
Ab dem 1.4.06 bin ich dann im Zweitsemester. Natürlich, wie sollte es auch anders sein, flattert auch ein Brief von der Bundeswehr bei mir ins Haus. Da steht, dass die mich ab dem 22.7.06 nochmal mustern wollen, genauer Termin steht aber noch nicht fest.
Was soll man denn davon halten? Erst schmeißen die einen raus, dann sucht man sich was neues und jetzt wollen die mich wieder einziehen. Mal ganz davon abgesehen dass ich dadurch ein Jahr verliere, mein Mietvertrag noch läuft und ich ab dem frühesten Einzugstermin (1.10.06) genau das dritte Semester beginne.
Nur um mein Gewissen zu beruhigen, die können mir doch eigentlich nichts oder?
Volti
Newbie
Benutzer-Profile anzeigen
Newbie


Anmeldungsdatum: 01.03.2006
Beiträge: 10

BeitragVerfasst am: 04 März 2006 - 18:47:35    Titel:

Also ich glaube du brauchst keine Panik zu haben. Mir haben sie beim KWEA damals bei der Musterung gesagt, das man nur ein Antrag auf zurückstellung stellen muss. Der wird in der Regel immer bewilligt, und du kannst weiter studieren, es erhöht sich dadurch jedoch nur deine Maximalalter um noch in den Bund eingezogen werden zu können. Also alles keine Dramatik.

Und wenns gar nicht klappt einfach die Post ignorieren, hat nen Freund von mir auch gemacht und irgendwann kam nichts mehr und er musste gar nichts machen Wink ---> gut is ziemlich dreist, aber genau so muss man heutzutage in der Welt sein!!!
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Foren-Übersicht -> Studium allgemein -> Mitten im Studium und dann Einzug der Bundeswehr
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Gehe zu Seite 1, 2  Weiter
Seite 1 von 2

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.

Chat :: Nachrichten:: Lexikon :: Bücher :: Impressum